nochmal zum Thema Ananas!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina051987 15.03.11 - 11:21 Uhr

da! Gerade gefunden und das erschreckt mich schon n bisschen!!!


http://www.med1.de/Forum/Schwangerschaft/298391/

Beitrag von annimausibennibaer 15.03.11 - 11:25 Uhr

wieso erschreckt? Da steht das es keienen Beweis gibt das es schädlich ist, oder verstehe ich das falsch?

Beitrag von tina051987 15.03.11 - 11:26 Uhr

ja schon aber es steht ja auch viel im internet das es so einer fehlgeburt komm kann un sowas schon zu lesen is doch horror!!!

Beitrag von annimausibennibaer 15.03.11 - 11:34 Uhr

Also ich denke mal wenn man wirklich unsicher ist, ist es immernoch am besten den FA oder Hebamme zu fragen, denn die können dir sicher eine glaubwürdigere Auskunft geben als irgendwelche Internetforen in denen viele Leute die mal irgendwann irgendwas gehört haben schreiben... :)

Macht euch nicht so verrückt!

Beitrag von netti000 15.03.11 - 11:35 Uhr

Wenn das stimmen würde, würde das jede Schwangere vom FA mitgeteilt bekommen! Der muss Schwangeren ja sagen, was sie in der Schwangerschaft nicht essen sollten. Ich hab auch so ne Tabelle bekommen, mit Lebensmittel auf die man in der SS verzichten sollte - Ananas stand nicht darauf!!! Und die steht auch auf keiner Tabelle im Internet!

Beitrag von lisa1990 15.03.11 - 11:25 Uhr

das ist doch quatsch!!im i-net stehen viele dinge die schwachsinn sind!!kann mir nicht vorstellen dass das gleich zum abort führt wenn man mal ananas isst!!hab ich in den ersten wochen nur gegessen und bin jetzt 16.ssw und alles ist ok!!
lass dich nicht verrückt machen

Beitrag von 19face84 15.03.11 - 11:26 Uhr

ich hatte vor 2 wochen soooooooooooooooooooooooooooooooooooo einen riesen Hunger auf Ananas und was soll ich sagen, dem Krümel geht es gut! Vielleicht sollte man es damit einfach nicht übertreiben. jeden Tag ist vielleicht wirklich zu viel, aber mein Arzt sagte zum Beispiel auch, dass 2-3 tasse Kaffee am Tag auch okay sind, mehr wäre bedenklich. also denke ich so hin udn wieder ist das okay.

Ich halte mich auch nur an: Kein rohes fleisch, keinen rohen Fisch, keine rohen Eier. Ich hab auch mal nen Backcamenbert gegessen, aber so was gibt es eben ncith jeden Tag. Wie gesagt bis jetzt ist alles gut! Mach dich nciht verrückt! aufregung ist fürs Kind viel schlimmer als mal ne Ananas!

Beitrag von dk-mel 15.03.11 - 11:28 Uhr

ja und nu?

das ist doch mit allen lebensmitteln so, fängt bei tee an und hört bei fleisch noch lange nicht auf...

mal ein wenig ananas dürfte kein problem sein, aber das ist mit allem so, ein wenig ist in ordnung (koffein, süßstoff oder mal einen döner...), die masse machts oft.

wichtiger ist, die finger von rohem fleisch etc. zu lassen. denn da reichen kleinste mengen aus, um sich mit irgendwas anzustecken...

so halte ich es.

man sollte seriöse seiten aufsuchen, statt sich mit forenbeiträgen verunsichern zu lassen.

Beitrag von mira24 15.03.11 - 11:29 Uhr

Also ich habe in der SS öfters Ananas gegessen und bin ab morgen in der 33SSW. Eine Ananas hat auch meistens nur einen Tag bei mir gehalten#mampf und man isst sie ja auch nicht täglich. Ich glaube man kann sich auch total verrückt machen.
Dann darf man ja fast gar nix mehr essen.

LG Nadine

Beitrag von littlehands 15.03.11 - 11:29 Uhr

Ups.Da bin ich ja froh,daß ich keine Ananas mag...

Beitrag von mamita2011 15.03.11 - 11:30 Uhr

In Ananas ist das Enzym "Bromelain" drin. Bromelain gibt es auch in Tablettenform, hilft bei Entzündungen im Körper. Im Beipackzettel steht ebenfalls, dass es in der Frühschwangerschaft zu Fehlgeburten führen kann. Tja, wie konzentriert das nun in Ananas ist, weiß ich nicht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es so konzentriert ist, denn sonst würden wir doch überall davor gewarnt werden...?

Beitrag von leenchen82 15.03.11 - 11:33 Uhr

Also ich habe es mir abgewöhnt zu viel über Ernährung in der SS zu lesen. Ich esse eigendlich alles, wonach mir ist, vor allem viel Gemüse und Obst und gut ist. Man macht sich ja nur verrückt! Weisst du was ich, sorry, schon alles an Ananas "weggefressen" habe? Ob frisch oder Dose, ich glaube nicht das man wegen eine Ananas eine Fehlgeburt erleidet.;-)
Mache dir nicht so ein Kopf und geniesse deine SS auch mit Ananas!!#mampf

Beitrag von bjerla 15.03.11 - 11:34 Uhr

Ganz ehrlich???? Ich versteh dich nicht. Vorhin schreibst du schon, dass du gelesen hättest, dass Ananas nicht gut sei. Trotzdem haust du dir die nebenbei rein und machst dir Sorgen. Das soll mal einer verstehen. #augen

Wenn du Schiss vor Ananas hast, dann lass es doch einfach. :-p

LG B. mit Nr.2 in der 11.ssw

Beitrag von sachsenmaad 15.03.11 - 11:40 Uhr

Ich bin mittlerweile in der 37.Ssw, und ess die ganze Schwangerschaft schon Ananas und sonst auch alles was man net unbedingt essen sollte ( Salami, Camenbert usw.)

Hab zwar jetzt die Inet seite net gelesen, aber man sollte net immer alles glauben...

Mach dich net so verrückt ;-)

LG

Sachsenmaad mit Santiago inside ET-23#verliebt

Beitrag von derhimmelmusswarten 15.03.11 - 11:41 Uhr

Der Link lässt sich bei mir nicht öffnen. Aber dass einem Baby ne Obstsorte schaden soll, ist ja wohl mehr als lächerlich. Welche bescheuerten Deppen denken sich so nen Quatsch aus?! Ich jucke mich an sowas jedenfalls nicht.

Beitrag von maari 15.03.11 - 12:05 Uhr

Also ich habe gerade mal nachgeschaut. Normale Bromelain Tabletten scheinen 500mg Bromelain zu enthalten und sie werden in der SS zwar nicht empfohlen, können aber nach Rücksprache mit dem Arzt und sorgfältiger Nutzen-Risiko-Analyse eventuell auch in der SS angewendet werden. (Das übliche Beipackzettel-Blabla halt.)

Um 500mg Bromelain in Form von Ananas zu essen, müsstest Du (laut Internet) 32kg Ananas verspeisen, und das inklusive der holzigen Mitte, da sich dort angeblich das meiste Bromelain findet.

Was Du mit Deiner halben Ananas verspeist hast, waren nach diesen Angaben also wahrscheinlich weniger als 10mg Bromelain, also weniger als 1/50 der Tabletten-Dosis.

Da also selbst bei der 50-fachen Dosis keine Auswirkungen auf die SS nachgewiesen sind, bezweifle ich, dass die halbe Ananas irgendetwas bewirkt.

LG Maari (26. SSW)

Beitrag von soni1 15.03.11 - 12:11 Uhr

Mach dich mal nicht verrückt. Wenn du danach gehst darf man wirklich bald nix mehr essen. Isst man doch nicht täglich und auch nicht kiloweise.

Esse auch regelmäßig Ananas........mhhhh lecker, und uns geht es super.

Wenn es doch so schädlich wäre, da hätten unsere Ärzte uns bereits ausdrücklich darauf hingewiesen #schein

Beitrag von melmaus74 15.03.11 - 12:23 Uhr

ähm also ich bin inzwischen in der 31. SSW und liebe Ananas - esse täglich eine halbe davon!! Man soll sie auch essen wenn man wie ich Wassereinlagerungen hat. Ich habe noch nie gelesen oder gehört dass Ananas zum Abort führen kann/soll.

VG Mel

Beitrag von ilsabella 15.03.11 - 12:26 Uhr

Neneneneee, also wirklich. Ist wohl so, dass man manche Sachen lieber nicht essen sollte während der Schwangerschaft, aber bitte nicht verrückt machen lassen!

Sowohl meine Mutter als auch meine Oma können gar nicht glauben, was man als Schwangere heut alles nicht essen darf und wundern sich drüber. Damals wußte man das nicht und die Kinder waren auch gesund sagen sie. OK, heute sind vielleicht noch mehr Kinder gesund, aber eigentlich will ich sagen: laßt euch doch nicht irre machen.

LG I

Beitrag von erbse2011 15.03.11 - 13:13 Uhr

hm ich weis nich. ich glaub an sowas nich.
früher haben die frauen auch nicht so drauf geachtet.

und mich wunderts das ich mich da nich so irre mache wegen den essensdinger.
ich ess das worauf ich lust habe, natürlich nich rohe sachen wie fleisch und so.

aber mit dem annannas?? hab am wochende auch annannas gegessen, kommt zwar nich jeden tag bei uns auf den tisch vllt mal einmal im jahr (weil mein mann die frucht hasst).

also ich glaub nich das da was passiert.