Ich habe solche Angst (vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von _mausi11_ 15.03.11 - 11:27 Uhr

Hallo,

ich bin soo traurig...mal kurz zu meiner Geschichte.
Mein Freund und ich sind seit 5 Jahren zusammen und wollten dieses Jahr auch eigentlich heiraten.Vor 3 Jahren haben wir angefangen ein Baby zubekommen-das erste jahr hat es wohl nicht geklappt weil ich vorher die Pille genommen habe.Dann vor 1 1/2 Jahren endlich schwanger-doch in der 9 SSW habe ich es verloren.Wir waren so traurig und kurz darauf gestand mir mein Freund,dass er mich betrogen hatte.Ich habe ihm das aber verziehen,weil ich ihn so sehr liebe.
Dann wollten wir erst einmal aufhören und nach unserer Hochzeit wieder anfangen-doch jetzt bin ich schwanger geworden(11SSW).Und seitdem er es weiß benimmt er sich total komisch und beleidigt mich ständig.Genauso war er damals auch als er die Affärre hatte.
Ich habe ihn darauf angesprochen,ob er mich wieder betrügt,doch er streitet es ab und wird total aggressiv und den einen Tag ist ihm sogar einmal die Hand ausgerutscht.Ich habe ihn darauf hin rausgeworfen.
Am Wochenende kam er wieder und hat sich entschuldigt.Doch dann seit gestern genauso wieder und diesmal ging es sogar noch weiter..zuerst hat er mich wieder geschlagen und dann wollte er mich sogar zum Sex zwingen.Ich habe ihn auch heute morgen angezeigt.
Ich bin total fertig und weiß auch nicht was ich machen soll.Ich habe Angst,dass ich es nicht alleine schaffe mit dem Kind und wie es mit ihm weiter gehen soll.Ich liebe ihn ja und möchte ihn eigentlich auch nicht verlieren.

Liebe Grüße

Beitrag von almararore 15.03.11 - 11:38 Uhr

Lass Dich drücken meine Liebe!

#liebdrueck

Auch wenn Du Dich nicht so fühlst, Du bist eine starke Frau und hast das einzig Richtige gemacht.
Zu Deinem Freund: Wenn man einmal eine Grenze überschritten hat, dann gibt es kein zurück, so traurig das ist, aber Du bist ohne ihn sicher besser dran... auch wenn es jetzt mal sehr, sehr schmerzt. #heul
Hast Du Familie zu der Du gehen kannst und mit denen Du ein gutes Verhältnis hast? Ich denke ich würde für die erste Zeit mal versuchen, dort unterzukommen, schon allein, dass er Dich nicht belästigen kann und dass du jemanden um Dich hast.

Ich wünsche Dir und Deinem Baby Alles Gute !!!!! #klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Alex

Beitrag von _mausi11_ 15.03.11 - 11:44 Uhr

Danke schön :)

Ja,ich bin schon zu meinem Bruder gefahren und werde mir auch dort in der Nähe eine Wohnung suchen.Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zueinander.
Er und seine Frau wollen wir helfen mit dem Baby,denn sie haben vor 5 Monaten selber erst eins bekommen.

Ich habe nur solche Angst,dass ihm zusagen,dass er sich verpissen soll.
#zitter


Liebe Grüße

Beitrag von meandco 15.03.11 - 11:45 Uhr

geh zu den richtigen stellen - pro familia und so.

und sorg dafür, dass er nicht mehr allein in deine wohnung kommt oder so. eventuell unterlassungsklage oder sowas ... #liebdrueck

dann wende dich auch gleich mal ans ja, damit die sich in zukunft um vaterschaftsanerkennung, unterhalt und co kümmern. vermeide den kontakt so weit wie möglich. besser wird das mit ihm nicht.

und sei froh, dass ihr noch nicht verheiratet seid - klingt böse, aber war mein erster gedanke hier. so ein a... :-[

wenn er aufkreuzt und was will, ruf sofort die polizei #cool

lg
me

Beitrag von leonie-emily 15.03.11 - 13:52 Uhr

Das tut mir sehr leid für dich.

Ihn raus zuschmeisen war das einzig richtige.
Trenn dich von ihm und werd mit deinem Kind glücklich. Du wirst das auch alleine Schaffen. Du hast es geschafft deinen Freund raus zu schmeißen und anzuzeigen, also schaffst du das auch mit deinem Kind.

Ich wünsch dir ganz viel Glück und Kraft für die Zukunft.

Beitrag von kiara5 15.03.11 - 15:12 Uhr

Es war richtig ihn raus zu werfen! Nimm ihn auf keinem Fall wieder zurück, egal wie oft er verspricht das er sich ändert. Er wird sich nicht ändern!
Du wirst es mit dem Baby ganz sicher alleine schaffen. Erst recht wenn du Familie hast.
Ich habe zwar einen Mann, aber leider ist er keine große Hilfe. Bin sogar froh wenn das Wochenende vorbei ist, da es mir Wochenends so vorkommt als ob ich zwei Kinder habe ;-)
Meine Mutter war/ist mir eine große Hilfe. Z.B. Ein Entspannungsbad konnte ich nur bei ihr nehmen.
Glg
Du schaffst das!!!!!!!!!!!