leukozyten im urin

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von superblondi 15.03.11 - 11:37 Uhr

hallo leute
meine kleine maus ist fast fünf und hatte ständig blasenentzündungen momentan nimmt sie zur dauerprophylaxe antibiotika. und die mictonetten nimmt sie auch noch.
ich weiss bald nimmer weiter sie nässt auch tagsüber ein manchmal 2-5 mal
hatt noch jemand so ein kind was macht ihr da wenn ich zu meiner tochter sag sie soll auf die toillette macht sie meistens aufstand mit geschrei ich versuch es ihr immer zu erklären wie wichtig das ist aber das hört sie nicht.
momentan hat sie wieder vereinzelt leukozyten im urin hat jemand einen rat
ich hab schon in einer klinik angerufen speziell auf kinderurologie aber da krieg ich erst ende juli nen termin.
danke für tips und ratschläge
mfg renate

Beitrag von cori0815 15.03.11 - 12:11 Uhr

hi Renate!

Na, ihr habt ja schon eine ordentliche Krankengeschichte hinter euch mit Dauer-AB-Einnahme :-(

Ich habe gedacht, ein gewisses Vorkommen von Leukozyten im Urin ist sogar normal. Nur ab einer gewissen Menge und vor allem in Kombination mit Bakterien ist doch der Rückschluss auf eine pathologische Diagnose gegeben. Ist das denn bei deiner Tochter der Fall?

Wurde denn die Niere bei deiner Tochter mal gecheckt? Denn wenn aufsteigende Bakterien bei einer Blasenentzündung ggf. die Nieren beeinträchtigen, kann das ja auch die Ursache für die Symptome sein.

Ich bin allerdings keinesfalls Ärztin, habe nur ein gewisses medizinisches Interesse. Darum solltest du dich unbedingt an Fachleute wenden.

Lg
cori

Beitrag von superblondi 15.03.11 - 12:25 Uhr

das kann schon sein das ein paar drin sein dürfen die haben auch ne kultur angelegt da ist jetzt nix weiter rausgekommen was die mir gesagt wurde.
den mcu test haben wir schon gemacht da ist nix rausgekommen. ich muss noch dazu sagen sie hat immer einen resturin in der blase der wird beim nächsten termin nochmal geprüft. so wurden die nieren noch nícht geprüft ich hoffe das machen sie dann in der klinik einen rundum check,
meine nerven liegen zur zeit auch total blank die warterei immer und dann die nassen hosen ständig
lg renate

Beitrag von maus1981 15.03.11 - 16:14 Uhr

Hallo Renate!
Meine Lea hatte innerhalb von einem Dreivierteljahr viermal eine Blasenentzündung.
Das erste Mal wurde mit Antibiotika bahandelt. Die anderen Mal haben wir mit Homöopathie und vieeel Trinken hinbekommen, wir haben sie auch öfters auf eine Wärmflasche gesetzt.
Lea hat IMMER eine Schafwollunterhose an (seitdem war nichts mehr), die wirkt antibakteriel und wärmt.
Außerdem bekommt sie öfters Cranberries (gibts als Saft oder getrocknet).
Liebe Grüße Katrin#winke