Cellulite

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von swety.k 15.03.11 - 11:52 Uhr

Hallo allerseits,

gegen Cellulite hilft ja Sport am besten. Aber durch meine Erkrankung (MS) bin ich immer sehr schnell erschöpft und kann nicht so intensiv Sport machen, wie ich gern möchte. Aber gut aussehen will man ja trotzdem. Also, was hilft noch gegen Cellulite? Es werden ja haufenweise Cremes und Wässerchen angeboten. Habt Ihr mal was davon ausprobiert? Mit welchen Erfolg?

Danke und liebe Grüße

Swety

Beitrag von ninnifee2000 15.03.11 - 11:56 Uhr

Nichts hilft gegen Cellulite - auch nicht Sport.

Ich bin immer wieder "schockiert" was manche Spitzensportlerinnen für Cellulite haben. Beim Tennis und bei der LEichtathletik schon gesehen.

Wenn man die Anlagen dazu hat, hat man Pech gehabt. Durch Sport kann man die Haut zwar etwas straffen, aber die Cellulite bleibt trotzdem.

Beitrag von vogelscheuche 15.03.11 - 12:20 Uhr

Ich hab gestern erst gesehen, das man einfach in die Ski-Springer haltung (so in die Hocke, wie als wenn man sitzt) gehen soll und das so täglich 5 minuten bhalten soll.

Das ist ja kein sport und würde für dich doch auch möglich sein oder?

Beitrag von pcp 15.03.11 - 12:24 Uhr

Das ist von Frau zu Frau völlig unterschiedlich und großteils genetisch bedingt.

Ich hatte nach beiden SS leichte Cellulitis, hab mittlerweile aber wieder sehr schönes Bindegewebe. Ich glaube schon daß man mit gesunder Ernährung und Sport das Hautbild verbessert, es kommt aber natürlich darauf an wie stark die Dellen bereits ausgeprägt sind.

Cremes und Wässerchen helfen nur mit minimalem Effekt, das sagt Stiftung Warentest und mein Selbstversuch. ;-)

lg

Beitrag von binnurich 15.03.11 - 12:35 Uhr

meine Tochter hat quasi seit ihrem ersten Lebenjahr Cellulite

daher glaube ich, dass man da wirklich kaum etwas machen kann.
Aber bei mir hbe ich schon auch beobachtet, dass Sport zu einer Verbesserung des Zustandes beiträgt.

Geht Pilates bei dir?

Beitrag von soulcat1 15.03.11 - 12:54 Uhr

#rofl ist ja witzig, das denke ich bei meiner Kleinen auch immer wenn ich ihren nackigen Popo sehe #rofl

Naja, man will mal hoffen, dass es nicht sooo schlimm wird... ;-)

Bei mir gehts eigentlich. Mit 18-20 hatte ich die knackigsten Beine von Welt #verliebt
Aber die Uhr dreht sich - mit 31 sieht das nicht mehr so aalglatt aus... Jetzt laufe ich regelmäßig. Mal gucken, Hauptsache die Beine sind im Sommer nicht mehr so wackelig wie jetzt ;-)

Beitrag von binnurich 15.03.11 - 14:29 Uhr

laufen und ein wenig was für die Muskeln hilf...kann ich bestätigen

Beitrag von fuxx 15.03.11 - 12:53 Uhr

Kannst Du schwimmen gehen?
Behaupte nicht, dass die Cellulite komplett verschwindet, aber die Haut wird besser durchblutet und fühlt sich besser an.
Habe das Gefühl, dass die Dellen etwas gemindert wurden.

Beitrag von schwilis1 15.03.11 - 12:59 Uhr

Hast du schon mal an Heilfasten gedacht? Könnte nicht nur bei Cellulite gut sein sondern vorallem bei deiner Multiple Sklerose. Aber nur unter Ärztlicher Aufsicht

Beitrag von schwarzesetwas 15.03.11 - 17:14 Uhr

Es kann auch Ernährung eine große Rolle spielen - google mal danach!

Während und nach den SSen (viel und reichlich Essen!) hatte ich recht viel Orangenhaut.
Mittlerweile hab ich den Speck abgebaut und die Haut hat sich entsprechend auch regeneriert.

Lg
SE

Beitrag von lunarhase 20.03.11 - 04:06 Uhr

Hallo!

Der Grund für Cellulitis ist oft ein Wassermangel im Körper. Wenn nicht genug reines und richtiges Wasser getrunken wird, hält der Körper sozusagen als Vorrat Wasser in Form von Cellulitepolsterchen auf. Das hab ich von ner Ärztin gehört.
Wasser mit Korallen ist sehr gut. Lies mal hier http://cci-de.com/beliebsteste-produkte/ Coral Mine, kann echt gut empfehlen, dadurch wird das Wasser in genauso ne Form umgewandelt, wie es der Körper schon gleich aufnehmen kann.
Gegen Cellulite ist es halt auch wichtig dauerhaft etwas zu tun.

Lg, Susanne.

Beitrag von carlomaus 23.03.11 - 05:00 Uhr

Also gegen Cellulite kann man schon was tun.
Ich selbst bin davon auch betroffen und kann ähnlich wie du, aus gesundheitlichen Gründen (Rücken) nicht alles machen!!

Ein wesentlicher Punkt ist tatsächlich die Ernährung.
Eiweißreiche Ernährung hilft Muskeln aufzubauen (natürlich muss man hier drauf achten nicht zu viel Eiweiß zu sich zu nehmen - wegen den Nieren).
Zudem viel Trinken (nur Wasser bitte - ob es nun das teure Korallenwasser sein muss, weiß ich nicht.. normales tut es auch - grade in de Mengen).
Viel bedeutet 3 Liter am Tag sollte man hinbekommen - wenn man Sport macht erst recht!
Und in der Ernährung auf den Säure-Basen-Haushalt achten!!!
Wenn der Körper übersäuert ist, kommen diese wunderbaren Pölsterchen.

Ich selbst habe also meine Ernährung umgestellt (Sport so wie es halt geht- es ist ja wichtig, also wenn man kann, sollte man es tun) und auf meinen Säure-Basenhaushalt geachtet (in der Apotheke gibt es Plättchen - in Urin halten und auf der Messlatte gucken).
Welche Nahrungsmittel nun säure haben und welche basisch sind kannst du googeln und dir deine raussuchen.
Allgemein ist Fleisch Säure und Gemüse Base! ;) Ganz grob!
Zitrone zum Beispiel ist keine Säure (obwohl ja Zitronensäure - aber nein!!)... Sie ist tatsächlich Base und kann wunderbar in das Wasser gepresst werden!!
Schmeckt lecker und hat gleich einen super Effekt.
Du wirst merken, dass du wahrscheilich (wie eig fast alle Menschen) übersäuert bist. Unsere Ernährung ist leider so aufgebaut.

Probier es mal aus.. Es kostet nicht viel und meine Dellen sind gut zurückgegangen!
Ganz weg zwar nicht, aber das liegt dann eben auch an meinem Bindegewebe.. Viell schaff ich ja noch es zu besiegen ;)

Viel Glück!!!

Lara