Milch nur noch in einer Brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von engel0704 15.03.11 - 12:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe es ja oben schon geschrieben. Ich habe nur noch in der linken Brust Muttermilch, die rechte Seite ist leer und auch viel kleiner (sieht etwas komisch aus zur Zeit) Der Kleine ist 11 Monate und trinkt nur noch Nachts 1-2 mal und evtl. beim Mittagsschlaf, aber ni jeden Tag.

Geht es Jemanden ähnlich und ist das normal, bzw. muss ich mir Sorgen machen? #schwitz

Danke #klee

Beitrag von littlelight 15.03.11 - 12:32 Uhr

Huhu!

Die Frage ist: wie kommst du denn darauf, dass du in der rechten Brust keine Milch hast? Milch geht ja nicht einfach weg.

Stillst du nur links? Und das schon über längere Zeit?

Ich glaube nicht, dass du nur noch in der linken Brust Milch hast, nicht wenn du vorher mit beiden Seiten stillen konntest. Warum die rechte Seite kleiner ist, weiß ich nicht, ich nehme an, weil du rechts weniger stillst. Es gibt allerdings auch Frauen, deren Brüste unterschiedlich groß sind (ok, das sind sie ja eigentlich immer, ich meine halt so, dass man es sieht) Ich habe das schon öfter hier gelesen. Aufs Stillen hat das eigentlich keinen Einfluss.

LG littlelight

Beitrag von stefannette 15.03.11 - 14:01 Uhr

Eine Bekannte hat fast die ganze Stillzeit nur mit einer Seite gestillt. DAs geht also auch!

Beitrag von marlen77 15.03.11 - 14:37 Uhr

Huhu,
bei mir ist es ähnlich.Allerdings gibt bei mir die linke Seite mehr Milch und die rechte Seite ist die Nachtisch Brust oder Vorspeise;-).

Das war bei mir von Anfang an so. Meine Hebamme meinte, dass es sein kann, dass ich dort weniger Milchgänge habe und die Kleine sich dann zu sehr anstrengen muss um an Milch zu kommen. Dann wäre es typisch, das das Baby die andere Seite bevorzugt und die Lieblingsseite mehr Milch produziert.

Es wurde also immer weniger, aber ich kann damit leben.
Meine Brüste sind auch unterschiedlich groß. Das soll sich aber nach dem Stillen wieder angleichen.

LG

Beitrag von peppina79 15.03.11 - 20:38 Uhr

Ich hab auch eine kleine und eine große Brust, die Kleine nimmt auch nur die eine Seite. Rechts kommt noch ein wenig, aber das ist nur noch ihre Ich-will-nuckeln-nicht-trinken-Brust.

Wenn das Kind eh schon älter ist, würd ich mich echt nicht Sorgen. :-)