Total enttäuscht vom FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeanny0409 15.03.11 - 12:36 Uhr

Ich hatte heute VU.

War zwischendurch bei der Feindiagnostik in der Klinik, wo festgestellt wurde, dass die Durchblutung zur Gebärmutter nicht so gut ist und das Kind sei zu leicht für die SS Woche.:-(
Und das nochmal ein Kontrolldoppler gemacht werden soll.

Mein FA hat sich das durchgelesen und meinte nur das wäre ja nix#kratz

Einmal den U-Schall Kopf drübergehalten nach dem Motto lebt doch noch:-[
und das wars,kein Doppler, keine Kontrolle ob es überhaupt gewachsen ist,nichts:-(

Und dann der Hammer,nächster Termin in 4 Wochen#schock

Und was jetzt?
Bin einfach nicht der offensive Typ,aber ich mache mir tierische Sorgen#zitter
Nochmal in die Klinik?

Beitrag von almararore 15.03.11 - 12:40 Uhr

JA, das würde ich machen... manche Fachärzte sind ja wirklich Herzerl...

Alles Gute!

Beitrag von bubi1981 15.03.11 - 12:43 Uhr

Hallöchen,

also wie fahrlässig ist das denn Bitte? Tut mir Leid, aber dem Arzt würde ich nicht mehr vertrauen wollen. Ich würde dir raten, nochmal in die kLinik zu fahren. Weiß zwar nicht in welcher Woche du bist, aber ich würde definitiv mal darüber nachdenken den Arzt zu wechseln. Er kann das alles doch nicht ignorieren?

Weiß ist blöd in der SS den Arzt zu wechseln. Ansonsten würde ich nochmla mit Ihm reden. Hast du Ihm denn gesagt, daß du das nicht in Ordnung findest?

bubi1981 mit #ei 21 SSW

Beitrag von jeanny0409 15.03.11 - 12:50 Uhr

Habe gerade nochmal in die Klinik angerufen und die sagen,dafür wären Sie nicht zuständig:-[

Das müsste ich schon mit meinem FA ausmachen:-(

Bin in der 24.SSW

Beitrag von bubi1981 15.03.11 - 12:53 Uhr

Na super,

also ich würde definitiv nochmal mit dem Arzt sprechen und Ihm deine Ängste darüber mitteilen. Ich meine er wird dich doch verstehen können. Und wenns garnicht anders geht, dann würde ich wirklich darüber nachdenken, den Arzt zu wechseln.
Aber vielleciht regelt sich das ja von ganz alleine wenn du mit deinem Arzt redest.

Gruß

Beitrag von haruka80 15.03.11 - 12:46 Uhr

Nochmal in die Klinik oder Arztwechsel.

Beitrag von shine1982 15.03.11 - 12:49 Uhr

Hallo,
ich vermute, du bekommst die Überweisung zum doppler dann in 4 Wochen. Dann bist du im 3 Trimester.

Wenn es was akutes wäre, dann hätten die dich 1. nach der FD nicht gehen lassen und 2. würde dein FA bestimmt genauer kontrollieren.
Denke nicht, das dein FA riskieren würde, da einen Fehler zu begehen.

Es kommt ja auch immer alles auf die Krankenkassen an und die bezahlen nur unter bestimmten Voraussetzungen mehr als sie müssen.

In vier Wochen hast du ja auch den 3 US, sprech ihn doch dann einfach noch mal drauf an.

LG S*

Beitrag von jeanny0409 15.03.11 - 12:51 Uhr

Mein FA hat noch nicht mal das 2.Screening gemacht:-[

Beitrag von shine1982 15.03.11 - 13:04 Uhr

Waaaaas????
Dann würde ich aber sofort den Arzt wechseln.
Das zweite Screening findet eigentlich zwischen der 19 und 22 SSW statt.
Das geht ja mal garnicht.

Hast du die möglichkeit zu wechseln? Ich meine, gibt es viele FÄ bei euch im Umkreis?

Ich würde mich einfach mal umhören und dann mal bei nem anderen FA anrufen und ihm diese Sache schildern.

Was sagt deine Hebi dazu?

Kann ja nicht sein.....

Beitrag von schnurzel86 15.03.11 - 12:53 Uhr

Ich würde auch wieder in die Klinik gehen.....Das geht echt nicht, was dein FA gemacht hat
Ich hatte bei meiner Tochter auch ein Notching auf beiden Seiten und musste alle 2 Wochen IMMEr zum Gyn um es kontrollieren zu lassen, das alles okay ist

LG Julia+Leonie+12 ssw

Beitrag von antab 15.03.11 - 14:14 Uhr

Hab was ähnliches mit meinem FA durch - hab komplett das Vertrauen verloren und in der 35. ssw noch "gewechselt"...
werde jetzt direkt im KH betreut bis zur Geburt - auch die normalen Vorsorgeuntersuchungen etc.!
Dies ist möglich - einmal für Privatpatienten, was auch sonst *grins* - oder wenn du vom FA eine Überweisung bekommst, wo das Kästel "zur Weiterbehandlung" angekreuzt ist. Ich musste auch ein wenig auf meinen FA einreden, aber weigern konnte er sich irgendwann nicht mehr - je nach Argumentation
Oder im Notfall (wenn FA sich quer stellen sollte - aber hat er eigentlich keinen Grund) einfach die 10 € Notfallgebühr bezahlen und mit dem behandelnden Arzt im KH abstimmen...

Ich bin super zufrieden - die haben da die besten Geräte und Möglichkeiten, ich kenn das Team, welches auch zur Geburt da sein wird und und und