Er will mich nicht gehen lassen

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von lolly21 15.03.11 - 12:47 Uhr

Hallo alle zusammen,

seit einiger Zeit versuche ich mich von meinem Mann zu trennen, die Gründe sind eigentlich zu viele.
Wir haben zumindest fast alles versucht um unsere Beziehung wieder auf einen normalen Status zu bekommen, es klappt auch für einige Zeit aber spätestens nach zwei Wochen, fängt er wieder an,, an mir rum zu nörgeln.
Ich mache es ihm nicht Recht. Ich gehe arbeiten und kann dadurch meine Kinder nicht so sehen wie ich es gerne hätte. Es passiert nun mal das ich länger als 17 Uhr arbeiten muss.
Es war uns von Anfang an klar das es snicht einfach wird, aber jetzt wo wir in dieser Situation sind, passt es ihm nicht, das ich arbeiten bin und auch weniger Zeit für ihn und den Haushalt habe.

Ich habe eine gute Freundin mit der ich auch schon vor unserer Beziehung befreundet war und er ist Eifersüchtig auf sie. Er meint ich hätte Geheimnisse vor ihm, weil ich leise mit ihr Telefoniere, oder ich mal Abends alleine zu ihr möchte ohne ihn mitzunehmen.
Wir FRauen haben halt unsere eigenen Gespräche die einen Mann nichts angehen und vielleicht auch gar nicht Interessieren.

Bei unseren ganzen Problemen habe ich mich ihm immer weiter entfernt, wir haben schon seit geraumer Zeit keinen Sex mehr gehabt.
Aber ich habe dazu auch keine Lust, er sperrt mich ein.
Ich darf nur noch einmal die Woche zu einer Freundin udn am Wochenende habe ich zu Hause zu bleiben, das soll nicht heißen das ich jedes WE weg wolle, es wäre vielleicht einmal im Monat, aber dann eben alleine und das versteht er nicht.

Aufgrund dieser ganzen Sachen, hatte ich mich dazu entschlossen das ich mich trenne, aber er lässt mich nicht gehen. Ich verzweifle langsam.

Bitte kann mir einer einen Rat geben, auch wenn es ziemlich durcheinander ist.

Lg Lolly

Beitrag von juju0980 15.03.11 - 14:01 Uhr

Entschuldige, aber Du bist eine erwachsene volljährige Frau, ergo kannst Du gehen wann und wohin Du willst!!!

Dass man in einer Partnerschaft Kompromisse eingeht, gerade wenn Kinder da sind ist ja hoffentlich klar und normal.

Ich würde es mir verbitten, dass ein Partner mir einen "Frauenabend" verbieten will, wo kommen wir denn da hin!

Wie alt seid ihr und die Kinder, wie lange seit ihr zusammen und sind das seine Kinder? Geht er arbeiten?`

Ich bin jeden Tag aufs Neue erstaunt, was sich Frauen so alles bieten lassen. :-[

Warum? Wo ist Euer Selbstwertgefühl?

Beitrag von pearljen 15.03.11 - 15:48 Uhr

Wie genau äußert sich das denn? Sperrt er dich zu Hause ein?

Wenn ja, ruf die Polizei!

Wenn nein, pack deine Koffer und geh!

Du wirst Dich doch nicht aufhalten lassen, wenn Du gehen willst und keinen Sinn mehr siehst!?

Wenn ich lese "Ich darf nur noch einmal die Woche zu einer Freundin und am Wochenende habe ich zu Hause zu bleiben" dann schüttelt es mich :-[ Das sollte bei mir mal einer versuchen, mir vorzuschreiben #nanana


Viel #klee

Beitrag von ciocia 15.03.11 - 16:21 Uhr

Glaub mir- als Single wirst glücklicher und freier!