Eiweiß im Urin festgestellt...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lucienne91 15.03.11 - 12:51 Uhr

Hallo, ich hab mal eine Frage an euch...
Bei meiner Motte (morgen 1 Jahr) wurde heute Eiweiß im Urin festgestellt. Wir kämpfen schon ca. 1 Woche mit einer Erkältung, was in letzter Zeit so häufig vorgekommen ist, dass wir noch alle Medis, die wir eventuell brauchen (Nasentropfen, Fiebermittel usw. ) hierhatten und deswegen nicht gleich zum Arzt gefahren sind. Seit der Nacht von Sonntag zu Montag ist sie aber sehr dolle unruhig, weint, kann nicht richtig schlafen, ist aber 24h müde und vor allem, sind ihre Windeln nie richtig voll. Selbst nach der Nacht nicht. Sonst liefen sie bald über.
Das war mir irgendwie nicht mehr so normal und ich bin gestern zum Arzt gefahren. Die Ärztin sagte (wie wir es eigentlich schon kennen) Zähne drücken, Hals ist rot, noch Schnodder in der Nase, Ohren und Lunge sind okay. Eigentlich wie immer, nur das mit der Windel erstaunte sie auch, sodass wir nun heute eine Urinprobe abgeben mussten.

Die Schwester bestellte uns nun für morgen früh, da heute die Praxis übervoll war und sie nicht wollte, das wir so ewig sitzen müssen. Sie meinte die Ärztin will sie sich dann morgen nochmal anschauen und dann mit mir besprechen, wie wir weiter verfahren ...
Was bedeutet denn das jetzt für uns? Was gibt es denn für Ursachen für Eiweiß im Urin? In der Schwangerschaft war Eiweiß im Urin nicht so prickelnd, das weiß ich aber was ist es denn bei Kindern? Nicht dass sie mir morgen sagt, wir müssen ins Krankenhaus oder so. #schock

Möchte da schon ein wenig vorbereitet sein... Hatte das jemand bei seinem Mäuschen auch und kann berichten, was da rauskam?
Über viele beruhigende Antworten würde ich mich freuen ... :-(

LG

Beitrag von gnom79 15.03.11 - 12:58 Uhr

hört sich nach einer Blasenentzündung an.

ist prinzipiell nicht weiter schlimm und mit Antibiotika behandelbar.

Nur wenn man zu lange wartet mit der Behandlung kan es aufsteigen und zu einer Nierenentzündung kommen.

lg Gnom

Beitrag von holly38 15.03.11 - 17:23 Uhr

ich vermute mal eiweiß im urin bei kindern hat die gleiche ursache wie bei erwachsenen. also kann ich dir sagen welche ursache das bei mir immer hat.
es gibt mehrere möglichkeiten aber immer ist die niere involviert. muss nicht schlimm sein. eine aufsteigende entzündung aus der blase oder eine einfache blasenentzündung sind die häufigsten ursachen. die schlimmeren dinge wie eine nierenstauung kann man denke ich bei einem baby ausschließen. also vermute ich mal, wirst du wohl antibiotika für die kleine bekommen und alle nase lang urinproben zum kinderarzt bringen müssen. meine große hatte mit 6 monaten eine nierenbeckenentzündung. wir sind zwei wochen lang jeden tag beim kinderarzt gewesen urin hinbringen. antibiotika gab es natürlich auch und schmerzmittel. damit haben wir aber das krankenhaus umgehen können.
mach dir nicht zuviele sorgen. ist sicher nur eine blasenentzündung.

lg holly