NUR STRESS MIT DER NEUEN WOHUNG!Brauche Rat! *Vorsicht lang*

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 13:21 Uhr


Hey Ihr,

ich erzähl euch einfach mal alles von Anfang an...

Also, mein Freund(26) und ich(21) sind im Oktober zusammen in eine neue Wohnung gezogen.

War auch alles erst ganz schön...bei der Besichtigung sagten die Vormieter uns das alles ganz toll hier wäre man würde von den Nachbarn nichts hören, nur um den Garten müssten wir uns ordentlich kümmer weil die Vermieter/Verwalter da wohl strenger sind.

Gut, die erste Begegnung mit der Nachbarin von oben,

sie klingelt...wir machen auf...erster Satz von ihr "oh ihr seid ja schon da ich dachte ihr zieht erst später ein..."
ist ja weiter nicht schlimm....
dann kamen aber so Sprüche wie..

Ihr sind für den Müll zuständig da ihr ja unten wohnt, kümmt euch bitte um den garten, sonst ist meins schöner panoramer blick weg, ja ich hab hier ja eh mehr rechte, weil ich hier ja schon ein jahr wohne...usw

dann wurde von ihr und von uns noch gesagt, dass wenn einer von uns mal zu laut ist das man das ja normal klären kann in dem man runter oder halt hoch geht und ebend bescheid sagt....( wir hören ihr musik und können mit singen und wir hören jeden schritt von ihr..keine ahnung ob sie platt füße hat oder extra trampelt...)
naja auf jedenfall wurde dann gesagt das man dann halt dem anderen bescheid sagt...

alles schön alles gut....

ein paar wochen später dann...ich weiß nicht genau..8 oder 9 uhr morgens...mein schatz war arbeiten...laute musik...ich bin dann hoch gegangen hab geklopft und geklingelt..nichts passiert....

einige tage später die gleiche geschickte...mein freund geht hoch klopft und klingelt die tür geht auf ...er bittet sie leiser zu machen und sie verwikelt ihr erst mal in eine unschöne unterhaltung...

in der sie dann sagt sie würde jedes wort von uns mit bekommen ins besondere wenn wir mal diskutieren und unser Fernseher wär ja immer so laut usw...

mein freund hat sich dann halt entschuldigt und besserung zu gesprochen und sie weiter am reden, dass er ja ihre meinung über uns jetzt mit dem auftritt bestätigt hätte und andere ja auch so denken würde...dann fragte er was denn bitte sie meinen würde...nichts...

dann einige tage vorher mal haben wir den garten gemacht..da kam sie gerade na mit dem auto und gleich zu uns und gleich wieder nen blöden spruch ob wir den spaß hätten...usw...und das sie ja bald zu den verwaltern geht um das mit dem müll zu klären wessen aufgabe das den nun ist die nachvorne zu bringen und so und ich hab ihr dann einfach vorgeschlagen...( was ja eig. normal ist bei nem mehrfamilienhaus) dass wir uns damit abwechseln...sie gleich NEIN! das mach ICH sicher nicht mehr......dann auch noch, wegen winterdienst...meinte sie das wäre ja auch unser aufgabe worauf hin mein freund dann meinte dafür hätte das haus extra einen dienst der von uns ja mit der miete zusamm gezahlt wird...also die kosten in der miete enthalten...da meinte sie nur jaja von den reichen kann mans ja nehmen... und was da nicht noch alles für sprüche kamen mit der zeit

ja naja...auf jedefall stand sie dann 5 minuten später oder so auf ihrem Balkon und rief uns noch einige andere dinge zu...hm...

jetzt am wochen ende hat mein freund dann wieder den garten gemacht und ich war am fenster putzen..hatte etwas lauter, aber nicht so party lautstärke oder so...musik an...da kam nach dem sie dann um 14.30 uhr auch mal auf gestanden ist...naja geht mich nichts an, gleich wieder was vom Balkon gedonnert..
.und als hätte ichs gewusst hab ich zu meinem freund schon gesagt wenn was kommen sollte mal wieder von ihr bitte ignoriers einfach das bringt eh nichts....
auf jedenfall sollten wir die musik leiser machen die wirklich nicht laut war....
haben wir gemacht und sie redet weiter und wieder dieses zeug das wir ja genau das machen was sie von uns erwartet, und das die Meinung sie ja nicht nur sie über uns hat anscheid wirklich stimmen würde...

jetzt frage ich mich nur...welche Meinung???

das wir nen junges Pärchen sind die hin un wieder mal wie alle anderen ne Meinungs Verschiedenheit haben oder hin und wieder mal zu laut lachen?! oder was...was will sie uns ja nicht sagen

und was mein freund ja am schlimmsten findet ist ..diese frau ist denken wir mal so um die 30.. Mitte 30...wir..sagen "Sie" wenn wir sie ansprechen und sie "Du", "Ihr", "Euer" usw..obwohl mein freund sie darauf hingewiesen hat das er das nicht möchte und dass das eine Anstands Sache ist, worauf sie meinte ich habe anscheid eine bessere Erziehung gehabt als DU...und was nicht alles...irgendwann meinte ich nur "Schatz lass es das lohnt sich bei solche Leuten nicht!"

Jetzt meint sie wohl keine Ahnung was auf jeden Fall scheint wie jetzt mit ihren Stöckelschuhen da oben um den Tisch zu rennen oder so...

Ich versteh nur nicht wie sich ein Mensch eine Meinung über uns bilden kann wenn er wie er auch selbst sagt kaum zu hause ist und so gut wie nie sieht usw

und was ihr einfällt zu behaupten ( mein großer Bruder wohnt oben neben ihr) das selbst MEIN Brunder genervt wäre von unserem Lärm..ich weiß 100% das mein Brunder uns nicht hört und sie auch nicht und dass er mit ihr gar nicht zu tun hat..er meinte 3 Jahre die er hier wohnt hat er sie 2 mal gesehen bzw zwei mal mit ihr gesprochen...wenn soll ich da mehr glauben..ihr oder meinem Brunder...

Jetzt wollen wir heute bei den Verwalter anrufen und höflich nach fragen was los ist und das uns zu Ohren gekommen ist das anscheid einige Leute anscheint ein Problem mit uns haben..

Auch wenn wir mit den Verwalter auch einige Probleme hatte...

die meinten uns nämlich 3 Monate lang beschuldigen zu müssen wir hätten eine Miete nicht gezahlt, was aber einzig und allein daran lang, was die auch wussten, das mein Freund sein Konto gewechselt hatte und die Bank selbst einen Fehler gemacht hatte...und als wir sie nach gezahlt hatten, kamen trotzdem immer noch briefe und anrufe..das ist jetzt hoffentlich auch endlich geklärt...schwer zu erreichen sind die Verwalter auch und wenn dann kommt man nicht zu Wort...und zurückgerufen wird auch nicht obwohl es einem gesagt wird...jetzt bin ich die ganze zeit am überlegen ob ich mir von den Verwalter die Nummer der Hausbesitzer/Vermieter geben lasse die in Berlin leben..um mit denen mal über alles zu sprechen..gesehen haben wir sie schon und nett waren sie auch..ich wurde gleich gefragt ob ich nicht noch einen Bruder habe der in die Wohnung einziehen kann wo die nette frau jetzt drin wohnt..keine Ahnung wie ich das verstehen sollte..

und in dem haus wo drei Parteien wohnen ist noch so eine Kinderbetreuungsstätte, wo ich mich frage ob die kinder da gefoltert werden...die frau die das leitet ist wohl eine frühere Deutschlehrerin...
nun weiß ich auch da nicht...ob ich einfach mal rüber gehen soll und sagen soll das die kinder so laut sind und teilweise so laut schreien das ich denke die sitzen neben mir...gut die wände sind wohl nicht besonders dick..aber das....und es ist eine art Förderkurs oder so was...und Betreuung..sollten Kinder da so laut sein dürfen?

Ich mein sicher es sind Kinder, aber wenn ich auf ein fremdes Kind aufpasse und es 5 Minuten schreit wie am Spieß, dann lass ich es doch keine 10-20 Minuten weiter keifen?!

Was kann ich gegen die ganzen Sachen tun?

Ich will doch nur Ruhe im Haus!
Frage nun...WAS KÖNNEN WIR TUN?? WAS SOLLTEN WIR NICHT TUN??

Beitrag von nightwitch 15.03.11 - 13:27 Uhr

Nachdem ich ehrlich gesagt nur die Hälfte richtig verstanden habe (wenn überhaupt), gibt es nur einen Tipp:

Ausziehen... und das möglichst schnell

Und dann eure eigenen Probleme (Mietzahlungen, nur weil man das Konto wechselt braucht man keine 3 Monate um pünktlich Miete zahlen zu können) kümmern.

Gruß
Sandra

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 13:29 Uhr

wir haben ja keine 3 monate gebraucht! die verwalter haben und 3 monate damit genervt! ^^

wieso ist ausziehen die einzige möglichkeit?
kann man da nichts anderes machen?

Beitrag von nightwitch 15.03.11 - 13:54 Uhr

Was willst du machen?

Du / ihr habt Stress mit dem Verwalter - also der Person, mit der ihr häufig zu tun habt.

Du / ihr habt Stress mit der Nachbarin - also der Person, die ihr täglich übern Weg lauft.

Euch geht es da jetzt schon nicht gut. Ihr werdet beleidigt (las sich so), gemaßregelt und euch nervt die Lautstärke und das Verhalten von der Nachbarin.

Ich denke mal, das wird sie nicht erst bei euch tun. Dem Vermieter wird deren Verhalten also sicherlich auch schon bekannt sein. Und so leicht wird er sie wahrscheinlich auch nicht rausbekommen.

Entweder ihr schafft euch ein dickes Fell - und vorsorglich schon mal eine Rechtsschutzversicherung - an, oder aber ihr zieht aus.

Ansonsten wünsche ich euch da noch viel Spass. Selbst wenn der Vermieter auf eurere Seite steht und so Sachen wie Winterdienst, Gartenpflege und Mülldienst schriftlich geregelt wird, werden die Probleme nicht aufhören - im Gegenteil: sie werden höchstwahrscheinlich immer schlimmer.

Ach und bei der Sache mit den Kindern: da gibts erst grad ein neues Gerichtsurteil, welches sich eher für die Kinder als für die lautstärkegeplagten Nachbarn einsetzt. Von daher wirst du da auch nichts in der Hand haben - zum Glück wohlgemerkt.

Also mir wäre da mein Seelenfrieden und meine Gesundheit lieber als alles andere.

Gruß
Sandra

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:06 Uhr

das ist es ja ebend..wir sehen die nachbrain kaum und sie erzählt sowas und die verwalter/vermieter sehen wir auch kaum...

und das mit den kindern...ich hatte nur gefragt ob ich mal rüber gehen kann und nett drauf hinweisen kann das es manchmal schon recht laut ist und ob man da nicht vielt. was machen kann..ich hab ja nicht vor die da raus zu jagen oder sowas, sicher nicht!

ich weiß das kinder mal laut sind...hab selbst mal in nem kindergarten gearbeitet und freunde mit kindern und selbst auch einen kleinen bruder...das ist normal klar...aber ein kind schreinen lassen bis es heiser wird...ich weiß nicht...

und wie gesagt ich wollte vone uch nur wissen was ihr da machen würdet, wenn ihr spätschicht hattet und um 8 uhr morgend schon gleich wieder wach geschrieben werdet...

und wieso eig."Von daher wirst du da auch nichts in der Hand haben - zum Glück wohlgemerkt. " was soll dieses wohl gemerkt?

hab das gefühl ich werd hier falsch verstanden....hm

Beitrag von susasummer 15.03.11 - 14:40 Uhr

Nur weil das Kind so lange schreit,heißt das ja nicht,das man sich nicht kümmert.
Ich würde erstmal in Erfahrung bringen,worum es sich da handelt.
Wenn dort mehrere Kleinkinder betreut werden ist es normal,das es eben laut ist.
lg Julia

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:49 Uhr

ich sag mal so...es hört sich so an...als würde man das kind wenn es schreit alleine im zimmer stehen lassen...wie gesgat die wände sind dünn und wenn man ein einzeldes kind schwerst weinen hört und in einem anderen raum dann die erwachsenen mit den anderen kinder hört...naja also ich weiß nicht...ich werd die dame einfach mal nett ansprechen wenn ich sie sehen und ihr sagen das es manchmal laut ist..ist ja auch nicht immer so...aber gerade wenn man halt spätschicht hatte und dann sowas...ist es halt schlimm...kinder sind toll...=) sag ich nichts gegen sind selbst in der planung..

Beitrag von susasummer 16.03.11 - 14:26 Uhr

Mach das mal ruhig,frag mal nach.Ich finde das immer schwer zu beurteilen,wenn man nicht selber gerade dabei ist.
lg Julia

Beitrag von hoeppy 15.03.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich muss Dir ehrlich sagen-es strengt an Deinen Text zu lesen und auch die Zusammenhänge zu verstehen.

Punkte .... machst Du genug, aber es wäre leichter zu verstehen, wenn Du Kommas einbauen würdest und die Groß-und Kleinschreibung beachten würdest.

Dann kann man den Text besser lesen, verstehen und Deine Frage beantworten.

LG Mona

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 13:42 Uhr

Tut mir Leid!
Ich hatte gehofft, dass der Beitrag verständlich ist und das man ihn so annehmen würde wie er ist und mir einfach helfen würde ohne mich zu korrigieren.
Er ist sehr lang, dass weiß ich und schwer zu verstehen, dass weiß ich auch, aber die Angelegenheit ist auch nicht einfach und ich bin halt etwas durcheinander deswegen und aufgewühlt und war mir nicht sicher ob ich das hier überhaupt posten soll.
War anscheid nicht richtig von mir.

Danke trotzdem....

PS.: Hoffe der text ist verständlicher und wird nicht auch wieder falsch verstanden.

Beitrag von hoeppy 15.03.11 - 14:12 Uhr

Ich wollte Dich nicht korrigieren.
Das ist nicht meine Art.
Rechtschreibfehler, etc. passieren überall mal.

Ich habe den Text nur nicht verstanden weil Du es wohl so geschrieben hast, wie Dir die Gedanken in den Sinn kamen.

Nur das ist eben für Außenstehende oftmals nicht nachvollziehbar.

LG Mona

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:16 Uhr

Das weiß ich!
Hab auch schon oft Texte von anderen gelesen wo ich erst mal nach gefragt habe...BEVOR ich irgendwas anderes gepostet habe..halt so wie du jetzt gerade..

wie gesagt, tut mir leid das der text kaum bis gar nicht verständlich ist..finds nur witzig das ich in einem anderen forum bessere und nettere antworten bekomme als hier und das man mich dort versteht...

aber ist nicht schlimm und tut mir leid wenn ich falsch rüber kam#liebdrueck

Beitrag von hoeppy 15.03.11 - 14:34 Uhr

Kein Thema ;-)

Ich habe nun nochmal alles gelesen.
Ich würde vielleicht nochmal das Gespräch mit dieser Dame suchen.
Wenn alles nichts hilft und sie euch weiterhin auf den Zeiger geht-sucht in Ruhe was neues...

LG Mona

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:45 Uhr

wow noch mal den ganzen Schmarrn? ;)

DAnke, danke! =)

ja ich werd gucken was passiert, mir wurde auch schon gesagt, wenn das wieder passiert kann ich sie nett darauf hinweisen das ich sie anzeigen kann wegen übler nachrede..

Beitrag von ippilala 15.03.11 - 13:56 Uhr

Zieht aus.

Am besten in ein freistehendes Haus. Da stört auch keine laufende Nachbarin oder schreiende Kinder.

Ich verstehe nicht, wie man in ein Mietshaus ziehen kann, wenn man so empfindlich ist.


Falls ihr doch dort wohnen bleibt: ignoriert die Frau vollkommen. Redet kein Wort mehr mit ihr. Wenn es wirklich Probleme mit gewissen Diensten gibt, dann klärt das schriftlich mit dem Verwalter. Den Vermieter würde ich nicht kontaktieren, der hat schließlich nicht ohne Grund Verwalter angestellt.

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:08 Uhr

versuchen wir ja die frau zu ignorieren...und empfindlich sind wir gott weiß nicht..aber ich denke jemand der keine ahnung hat, nicht versteht und in dieser situation nicht steckt versteht das halt nicht...wenn sogar gäste von uns fragen on unsere nachbarin extra so laut läuft oder ob die einfach nur übergewichtig ist....aber naja...trotzdem danke

Beitrag von gretelise 15.03.11 - 14:14 Uhr

Hallo,

dass Dein Text eine Zumutung ist, weißt Du selbst. (Du bist 21?)Wenn Dir Dein Umfeld nicht passt, Nachbarn, Kita zieh aus, was anderes bleibt nicht, oder willst Du Kindern lachen und schreiben verbieten.

Bezgl. Deiner Musik beim Fensterputzen. Bei uns herrscht Mittagsruhe von 13 bis 15 Uhr und wer da wann schläft geht Dich nichts an.

Meine Ausführungen könnte ich noch weiter fortsetzen, aber das würde zu weit gehen.

Alles Gute Dir.

Grete

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:23 Uhr

ich versteh nicht was ihr hier alle habt....

ja ich wei? das mein text schwer zu versteh ist..merke ich auch an den.... Bemerkungen und an den sinnlosen antworten..einiger

wieso kinder lachen?? ich rede von 20 minütiger Schreierei bis die kinder heiser werden...wenn man was kommentiert sollte man dieses auch genauer lesen..

und das es mich nichts angeht wie lange wer wann schläft hab ich selbst geschrieben und das weiß ich auch...
die musik war nicht laut es war zimmer laut stärke und war draußen lediglich zu hören weil ich wie gesagt am fenster putzen war und die frau auf ihrem balkon stand und anscheind anfach nur mal wieder was sagen wollte...

und doch bitte sprich dich aus..mich würde interessieren was die leute mal wieder so von mir denken und sich für meinungen bilden, lediglich weil sie einen text lesen, der zugegeben schwer zu verstehen ist, wo ich dummerweise auch noch mein alter reingeschrieben habe was für einige ja auch gleich wieder ein angriffspunkt ist...

Beitrag von maischnuppe 15.03.11 - 14:28 Uhr

Wenn du dir Mühe mit dem Text gibst, gebe ich mir Mühe mit der Antwort.

Beitrag von super_mama 15.03.11 - 14:34 Uhr

Hallo Nachbarn ;0)

Ok, hab ich es richtig verstanden: es ist ein 3 Parteinhaus ? Diese Frau, dein Bruder und ihr ?
Von welchen anderen Leuten mit denen sie sich ihre Meinung gebildet hat redet sie denn dann bitte #kratz
Ok, sei es drum.
Steht im Mietvertrag das IHR das alles zu tun habt ? Müll, Garten, etc ?
Sofern ihr eine Terasse habt und Gartenstück, müsst ihr diese pflegen da sie Bestandteil des Vertrags ist, ansonsten ist der Rest entweder unter den Partein aufgeteilt, oder eben eine Firma/Putzfrau/Gärtner damit betraut und es wird über eure NK abgerechnet.

Aber tröste dich, solche Fälle habe ich hier auch im Haus.
Übrigens bin ich auch Anfang 30, hab 2 Kids, sag nix wenn MAL Musik lauter ist (wobei ich so einen Spezi neben mir hab der scheinbar taub ist :-[) aber hier läuft auch gar nichts. Der Spezi ist ein Arschkriecher, die alten Leute von oben sind komplett abzuschreiben und der Vermieter sagt nur "Sie machen das schon Frau ... !" Ne mach ich eben nicht mehr.
Ich stelle den müll nach Hausplan raus, bleibt er stehen, tut er das halt ... Hausflurreinigung etc läuft auch nur noch nach Plan und wenn der Spunt nach 22:00 Uhr meint die Anlage voll aufzudrehen hab ich ihm jetzt gesagt das ich dann die Polizei rufe weil nach 2 Jahren hier und so ziemlich jeden Tag drüben klingeln und bitten die Musik leider zu machen reicht es.

So, wenn sie noch mal sagt sie hat sich eine Meinung gemacht und andere Leute auch, dann "droh" ihr nett, das du sie anzeigst wegen übler Nachrede.
Sag ihr das du mit dem Verwalter gesprochen hast (musst du natürlich vorab) und Müll etc so und so geregelt ist, hält sie sich nicht dran, ihr Pech und das sie sich (ihr allerdings auch) an die allgemeinen Ruhezeiten zu halten hat (zwischen 13 und 15 Uhr, sowie ab 22 bis 7 Uhr).

Was den "Lärm" vom Kindergarten angeht kannst du nichts machen. Kinder sind die einzigen die sogar in den Ruhezeiten lärmen dürfen. Klar sind Eltern zB dazu "verpflichtet" die kinder ruhig zu halten in einer Mietwohnung, aber auch da kann man dann nichts sagen ... Kinder weinen, schreien etc auch mal und gegen einen KiGa kommst du nicht an - der war schon beim Einzug dort.

LG

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:44 Uhr

wow, danke! =)

trotz schwerem text meiner seits eine klasse antwort! =)

das mit dem müll und den anderen sachen ist ja jetzt geklärt ist nur das problem mit der Nachbarin und das mit den kinder...klar...ich hab halt nur gedacht das man die damen dort vielt. mal nett drauf hinweisen könnte das es manchmal schon recht laut ist und wir halt spätschicht haben teilweise...

kann ich ihr den wirklich damit kommen das ich sie anzeige wegen übler nachrede?
mein freunde meinte auch irgendwas...wegen rufmord oder sowas...?!

Beitrag von werner1 15.03.11 - 15:01 Uhr

Hallo,

#...wegen rufmord oder sowas...?!#

Glaubst du, dann kommt das CSI Miami und untersucht den toten Ruf ?

Das Verhältnis zu den Nachbarn ist endgültig zerstört, aber da kommt nichts dabei raus.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von bongomaus 15.03.11 - 19:39 Uhr

Komm wir essen Opa - Interpunktion kann Leben retten!

Der Text ist eine Zumutung!

Beitrag von urbani 15.03.11 - 21:25 Uhr

Hallo,

dieser Text ist eine Katastrophe! Bist Du nicht in der Lage, komplette Sätze zu formulieren? Groß- und Kleinschreibung und Satzzeichen wären auch sehr hilfreich!

urbani

Beitrag von juliet1311 15.03.11 - 23:21 Uhr

lol
Ihr seid ja alle niedlich! Interpunktion (Zeichensetzung) kann zwar Leben retten, ein bißchen Logik aber auch! Was ist an diesem Text bitte nicht zu verstehen?
Das Mädel ist mit ihrem Freund zusammengezogen. Die Vormieter haben erzählt, daß die Wohnung ganz toll wäre, haben aber die nette Nachbarin in ihren Ausführungen über die Vorteile der Wohnung anscheinend vergessen. Die Wohnung wird durch einen Verwalter verwaltet, die eigentlichen Vermieter wohnen in Berlin.
Die schon erwähnte Nachbarin ist ein Terrorkind, möchte es nicht laut haben, ist aber selber ein kleiner Krachmacher, meckert, nörgelt und stellt Bedingungen (Müllentsorgung).
In diesem Haus befindet sich zusätzlich eine Kinderbetreuungsstätte, in der es anscheinend unnormal lautstark zugeht, weil Kinder wohl nicht getröstet werden und die Wohnung der Bruders.
So, soll ich noch eine Zeichnung machen???
So, nun aber zu deinen Fragen:
1) Schaut euch euren Mietvertrag genau an und seht nach, wie das WIRKLICH mit Müll, Winterdienst, etc. geregelt ist. Sollte euch da etwas unklar sein, dann ruft, auch wenn es wohl ewig dauert bis man jemanden am Telefon hat, eure Verwaltung an und fragt genau nach. Das mit der nicht gezahlten Miete scheint ja nun geklärt zu sein und hat ja auch so nichts mit der Geschichte zu tun.
2) Zwischen 12 und 15 Uhr herrscht gesetzliche Mittagsruhe, genauso hat man sich nach 22 Uhr ruhig zu verhalten. Haltet euch am besten dran, dann kann sie euch in diesem Fall wenigstens schonmal rechtlich nichts. Auf ihre Kommentare würde ich nicht mehr reagieren.
3) Sollte sie aber dann nicht aufhören euch zu nerven, dann kann man nur die Verwaltung bitten sich mal mit ihr in Verbindung zu setzen und die Sachlage zu klären. Andernfalls bleibt euch wohl nur der Auszug.
4) Der Kindergarten. Kinder sind laut, richtig! Sie toben, spielen, lachen, fallen auch mal auf die Nase und weinen dann. Allerdings am Spiess über Minuten schreien finde ich schon komisch. Sollte es das nächste Mal vorkommen und du hörst es, dann geh doch einfach mal hin und frag nach, was dem Kind fehlt. Somit bekommt die Erzieherin den Wink mit dem Zaunpfahl und wird merken, daß du es hörst.
So, ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.
Wer Rechtschreib- und/oder Grammatikfehler findet, der darf sie im übrigen behalten! ;-)
LG Juliet

  • 1
  • 2