Ich weiß, dass gehört hier nicht hin, ABER vielt, kann mir ja jemand?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 13:22 Uhr

NUR STRESS MIT DER NEUEN WOHUNG!Brauche Rat! *Vorsicht lang*

Hey Ihr,

ich erzähl euch einfach mal alles von Anfang an...

Also, mein Freund(26) und ich(21) sind im Oktober zusammen in eine neue Wohnung gezogen.

War auch alles erst ganz schön...bei der Besichtigung sagten die Vormieter uns das alles ganz toll hier wäre man würde von den Nachbarn nichts hören, nur um den Garten müssten wir uns ordentlich kümmer weil die Vermieter/Verwalter da wohl strenger sind.

Gut, die erste Begegnung mit der Nachbarin von oben,

sie klingelt...wir machen auf...erster Satz von ihr "oh ihr seid ja schon da ich dachte ihr zieht erst später ein..."
ist ja weiter nicht schlimm....
dann kamen aber so Sprüche wie..

Ihr sind für den Müll zuständig da ihr ja unten wohnt, kümmt euch bitte um den garten, sonst ist meins schöner panoramer blick weg, ja ich hab hier ja eh mehr rechte, weil ich hier ja schon ein jahr wohne...usw

dann wurde von ihr und von uns noch gesagt, dass wenn einer von uns mal zu laut ist das man das ja normal klären kann in dem man runter oder halt hoch geht und ebend bescheid sagt....( wir hören ihr musik und können mit singen und wir hören jeden schritt von ihr..keine ahnung ob sie platt füße hat oder extra trampelt...)
naja auf jedenfall wurde dann gesagt das man dann halt dem anderen bescheid sagt...

alles schön alles gut....

ein paar wochen später dann...ich weiß nicht genau..8 oder 9 uhr morgens...mein schatz war arbeiten...laute musik...ich bin dann hoch gegangen hab geklopft und geklingelt..nichts passiert....

einige tage später die gleiche geschickte...mein freund geht hoch klopft und klingelt die tür geht auf ...er bittet sie leiser zu machen und sie verwikelt ihr erst mal in eine unschöne unterhaltung...

in der sie dann sagt sie würde jedes wort von uns mit bekommen ins besondere wenn wir mal diskutieren und unser Fernseher wär ja immer so laut usw...

mein freund hat sich dann halt entschuldigt und besserung zu gesprochen und sie weiter am reden, dass er ja ihre meinung über uns jetzt mit dem auftritt bestätigt hätte und andere ja auch so denken würde...dann fragte er was denn bitte sie meinen würde...nichts...

dann einige tage vorher mal haben wir den garten gemacht..da kam sie gerade na mit dem auto und gleich zu uns und gleich wieder nen blöden spruch ob wir den spaß hätten...usw...und das sie ja bald zu den verwaltern geht um das mit dem müll zu klären wessen aufgabe das den nun ist die nachvorne zu bringen und so und ich hab ihr dann einfach vorgeschlagen...( was ja eig. normal ist bei nem mehrfamilienhaus) dass wir uns damit abwechseln...sie gleich NEIN! das mach ICH sicher nicht mehr......dann auch noch, wegen winterdienst...meinte sie das wäre ja auch unser aufgabe worauf hin mein freund dann meinte dafür hätte das haus extra einen dienst der von uns ja mit der miete zusamm gezahlt wird...also die kosten in der miete enthalten...da meinte sie nur jaja von den reichen kann mans ja nehmen... und was da nicht noch alles für sprüche kamen mit der zeit

ja naja...auf jedefall stand sie dann 5 minuten später oder so auf ihrem Balkon und rief uns noch einige andere dinge zu...hm...

jetzt am wochen ende hat mein freund dann wieder den garten gemacht und ich war am fenster putzen..hatte etwas lauter, aber nicht so party lautstärke oder so...musik an...da kam nach dem sie dann um 14.30 uhr auch mal auf gestanden ist...naja geht mich nichts an, gleich wieder was vom Balkon gedonnert..
.und als hätte ichs gewusst hab ich zu meinem freund schon gesagt wenn was kommen sollte mal wieder von ihr bitte ignoriers einfach das bringt eh nichts....
auf jedenfall sollten wir die musik leiser machen die wirklich nicht laut war....
haben wir gemacht und sie redet weiter und wieder dieses zeug das wir ja genau das machen was sie von uns erwartet, und das die Meinung sie ja nicht nur sie über uns hat anscheid wirklich stimmen würde...

jetzt frage ich mich nur...welche Meinung???

das wir nen junges Pärchen sind die hin un wieder mal wie alle anderen ne Meinungs Verschiedenheit haben oder hin und wieder mal zu laut lachen?! oder was...was will sie uns ja nicht sagen

und was mein freund ja am schlimmsten findet ist ..diese frau ist denken wir mal so um die 30.. Mitte 30...wir..sagen "Sie" wenn wir sie ansprechen und sie "Du", "Ihr", "Euer" usw..obwohl mein freund sie darauf hingewiesen hat das er das nicht möchte und dass das eine Anstands Sache ist, worauf sie meinte ich habe anscheid eine bessere Erziehung gehabt als DU...und was nicht alles...irgendwann meinte ich nur "Schatz lass es das lohnt sich bei solche Leuten nicht!"

Jetzt meint sie wohl keine Ahnung was auf jeden Fall scheint wie jetzt mit ihren Stöckelschuhen da oben um den Tisch zu rennen oder so...

Ich versteh nur nicht wie sich ein Mensch eine Meinung über uns bilden kann wenn er wie er auch selbst sagt kaum zu hause ist und so gut wie nie sieht usw

und was ihr einfällt zu behaupten ( mein großer Bruder wohnt oben neben ihr) das selbst MEIN Brunder genervt wäre von unserem Lärm..ich weiß 100% das mein Brunder uns nicht hört und sie auch nicht und dass er mit ihr gar nicht zu tun hat..er meinte 3 Jahre die er hier wohnt hat er sie 2 mal gesehen bzw zwei mal mit ihr gesprochen...wenn soll ich da mehr glauben..ihr oder meinem Brunder...

Jetzt wollen wir heute bei den Verwalter anrufen und höflich nach fragen was los ist und das uns zu Ohren gekommen ist das anscheid einige Leute anscheint ein Problem mit uns haben..

Auch wenn wir mit den Verwalter auch einige Probleme hatte...

die meinten uns nämlich 3 Monate lang beschuldigen zu müssen wir hätten eine Miete nicht gezahlt, was aber einzig und allein daran lang, was die auch wussten, das mein Freund sein Konto gewechselt hatte und die Bank selbst einen Fehler gemacht hatte...und als wir sie nach gezahlt hatten, kamen trotzdem immer noch briefe und anrufe..das ist jetzt hoffentlich auch endlich geklärt...schwer zu erreichen sind die Verwalter auch und wenn dann kommt man nicht zu Wort...und zurückgerufen wird auch nicht obwohl es einem gesagt wird...jetzt bin ich die ganze zeit am überlegen ob ich mir von den Verwalter die Nummer der Hausbesitzer/Vermieter geben lasse die in Berlin leben..um mit denen mal über alles zu sprechen..gesehen haben wir sie schon und nett waren sie auch..ich wurde gleich gefragt ob ich nicht noch einen Bruder habe der in die Wohnung einziehen kann wo die nette frau jetzt drin wohnt..keine Ahnung wie ich das verstehen sollte..

und in dem haus wo drei Parteien wohnen ist noch so eine Kinderbetreuungsstätte, wo ich mich frage ob die kinder da gefoltert werden...die frau die das leitet ist wohl eine frühere Deutschlehrerin...
nun weiß ich auch da nicht...ob ich einfach mal rüber gehen soll und sagen soll das die kinder so laut sind und teilweise so laut schreien das ich denke die sitzen neben mir...gut die wände sind wohl nicht besonders dick..aber das....und es ist eine art Förderkurs oder so was...und Betreuung..sollten Kinder da so laut sein dürfen?

Ich mein sicher es sind Kinder, aber wenn ich auf ein fremdes Kind aufpasse und es 5 Minuten schreit wie am Spieß, dann lass ich es doch keine 10-20 Minuten weiter keifen?!

Was kann ich gegen die ganzen Sachen tun?

Ich will doch nur Ruhe im Haus!
Frage nun...WAS KÖNNEN WIR TUN?? WAS SOLLTEN WIR NICHT TUN??

Beitrag von valith 15.03.11 - 13:32 Uhr

Du bist im KiWu Forum gelandet, ich glaub wir wünschen uns alle schreiende Kinder#rofl

hab mal gerade geguckt, ich glaub bei Haushalt & Wohnen oder Familienleben hast du mehr Resonanz.

Meine Meinung: Bleibt professionell, die Balkontante hat nix zu melden, und auch sie ist gleichermaßen am Müll, Winterdienst und Co beteiligt, falls ihr keine xeterne Person dafür bezahlt.
Ich glaub die versucht euch grade einzustiehlen-lasst euch nicht auf so was ein und vielleicht wäre dass die ideale chance im Mieterschutzverein einzutreten;-)

Bleibt weiter schön formal, dass ärgert sie am meisten und es ist bestimmt furchtbar für Sie, wenn ihr euch nicht reizen lasst.
aber solche extrawürste gibt es nicht unter deutschen gesetzen, lasst euch nicht veralbern.

Viel Glück#klee

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 13:37 Uhr

Das hab ich mir auch schon gedacht...einfach ignorieren...ich versuchs, mein Freund lässt sich immer schnell reitzen und mehr als ihm sagen das ich nicht möchte das er sich mit ihr unterhält oder so..kann ich leider auch nicht! ;)

Danke für die liebe Antwort!#liebdrueck

PS: ich will auch ein ein Kind! Aber so wie die Kinder da schreien...die rede war ja nur von...würdest du ein fremdes Kind so lange schreien lassen bis es heiser wird? ^^

Und in dem anderen hab ich auch schon gepostet und da versteh man ein Beitrag irgendwie wohl nicht oder versteht mich falsch...hm#kratz

Beitrag von noiram78 15.03.11 - 13:51 Uhr

Hallo,
also, mit der Nachbarin, das ist schon super krass.
Aber die Kindertageseinrichtung...das ist ein ganz anderes Thema. Ich bin selbst Erzieherin und weiß, wie laut die Kleinen so sein können.
Und tatsächlich ist es so, dass wir auch mal die Kleinen schreien lassen, denn wenn es mal einen riesen Wutausbruch hat, dann sollte es sich auch ruhig ausschreien, das kann dann auch dauern!!!

Tja, ich würde nie neben, unter oder ober einer Institution wie schule oder Kindergarten wohnen wollen, auch wenn ich gerade selbst am hibbeln bin!!!

Da hilft wohl für Euch nur, neue Wohnung suchen...
viel Glück!!!

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 13:55 Uhr

hm..danke...ja ich weiß das mit den kindern ja..hab genug freunde mit kindern, war selber mal in einem kindergarten beschäftigt und hab einen kleinen brunder..^^

nur das ist schon echt manchmal krass, was die da machen...

ich wollt ja nur wissen, ob ich z.m. mal ansprechen kann das es schon ziemlich laut ist manchmal und ob ich nett bitten kann das sie die kinder nicht so lange schreinen lassen oder irgendeine andere möglichkeit finden könnten?!

Beitrag von natik82 15.03.11 - 13:39 Uhr

Krass..so was ähnliches hatten wir auch..wir sind einfach weg gezogen und haben uns ein alleinstehendes Haus gekauft...:)

ich dachte zuerst eure Nachbarin ist 70 oder so :) krass :) die macht sich nur wichtig! #cool


Beitrag von bethanie 15.03.11 - 13:45 Uhr

Nein die müsste so um die 30 sein!

allein stehend und erzählt uns auch noch mit erhobenem haupt, das sie ihre dreckige Wäsche und ihren Papiermüll immer zu Mutti bringt und bei Mutti auch immer ins Internet geht..ich versteh solche menschen nicht..aber weg ziehen....puh...sind ja gerade erst eingezogen..

wie war das den bei euch? wenn man fragen darf?

Beitrag von natik82 15.03.11 - 14:50 Uhr

ach da gab es echt viele Vorfälle..auch mit Müll, Garten, Garage, Parkplatz etc..
alles was uns gehört bzw. wofür wir Miete zahlten wollten unsere Nachbarn mitbenutzen..wogegen wir eigentlich nichts hatten..bis die angefangen haben ausgeliehene Schlüssel von uns zu behalten und wollten diese nicht mehr abgeben..(von unserer Wohnung+Garage wohlbemerkt, von der Wohnung konnte man in die Garage und den Schlüssel von der Garage haben wir ausgeliehen), Partys in unserem Garten zu feiern, ohne uns danach zu fragen, Parkplatz blockieren wenn wir morgens zu arbeit mussten, oder wenn die am we Besuch hatten (obwohl neben dran Parkplatz gewesen ist welches immer mind. für 5 Autos Platz hatte und frei war) nein die haben immer im Hof auf 5 m² sich reingequätscht und sich vor unsere Garage gestellt, so dass wir uns zwei mal überlegen mussten ob wir am noch wohin fahren wollen oder nicht, und wenn, dann mussten wir immer drum bitten, die Autos rauszufahren, damit wir rauskommen..und die haben sich voll geärgert.
Wir haben es ein Jahr lang mitgemacht..bzw. uns ab und zu gestritten..ohne sich anzuschreien und zu beschimpfen..aber wären wir länger da geblieben, hätte sich die Männer die Köpfe eingeschlagen..meiner kann nämlich nicht diskutieren :) nicht lange..und ich glaube der andere auch nicht. Obwohl ich die beiden eigentlich ganz nett fand, seine Frau vorallem..und die waren in unserem Alter, mit zwei süßen zwillingen :) ich hoffe die Nachmieter haben mehr Glück :)

Beitrag von s1a1b1i1n1e 15.03.11 - 14:18 Uhr

Geanu das hatten wir auch durch. nur noch viel schlimmer. unter uns hatte eine tagesmutter gewohnt und neben und ein pärchen was keine kinder wollte !!! (Kinder sind terroristen und die muss man eisperren, durften wir uns anhören)

wenn meine jungs mal geweint haben, weil sie nen bock hatten oder sich weh getan haben, hatten wir regelmäßig die polizei vor der tür und zum schluss auch dass jugendamt.
Der hammer unsere Vormieter, sind genau aus dem selben Grund ausgezogen und haben es uns nicht gesagt. Im nachhinein ist klar warum. zu blöd wenn man die selbe tagesmutter hatte. (deren kinder waren im selben alter wie meine)

Es war einfach nur die hölle.
Letztenendes sind wir ausgezogen, und haben uns ein einfamilienhaus (freistehend) gekauft und haben jetzt ganz viel Glück mit unseren Nachbarn, obwohl die alle rentner sind.

Ganz wichtig tretet in den Mieterbund ein. Kostet nicht so viel, aber man hat jederzeit rechtliche hilfe. Und die haben uns immer weitergeholfen...
LG Sabine

Beitrag von bethanie 15.03.11 - 14:24 Uhr

danke für den lieben tipp! =)

wünsch euch noch viel glück und spaß!

Beitrag von urbia-Team 15.03.11 - 14:55 Uhr

Stillgelegt, Crossposting.