Gelogen - wie würdet Ihr reagieren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mondfluesterin 15.03.11 - 13:23 Uhr

Gestern hat mir mein Sohn (4 1/4) erzählt, ein Mädchen habe beim Turnen seine kleine Freundin gehauen und die hätte dann geweint. Nachmittags hat mein Kind dann allerdings mit einem Freund aus derselben KIGA-Gruppe gespielt und der wiederum erzählte, mein Sohn habe das Mädchen gehauen. Er reagierte etwas zögerlich und wollte mit der Wahrheit nicht so recht herausrücken. Ich habe dann heute Morgen die Erzieherinnen angesprochen. Es war wirklich mein Kind, das gehauen hat (und zwar seine beste Freundin), anscheinend auch noch ohne Grund. Die Erzieherin hat es zufällig gesehen und ihn dann "bestraft", in dem er kurz auf die Bank musste. Dort hat er dann die Erzieherin noch beschimpft. Nun sagten mir die beiden Erzieher, sie hätten das ja gestern geregelt und ich solle nicht so schimpfen. Aber das Mädchen hat eine kleine Beule an der Stirn und ich finde das Verhalten schon relativ schlimm. Ich muss aber dazu sagen, dass mein Sohn nicht auffällig ist, selten ein anderes Kind haut und auch sonst eher zu den ruhigeren / lieberen Kindern gehört. Deshalb haben die Erzieherinnen wohl gestern auch nichts gesagt, aber ich finde, wenn das andere Kind eine Beule hat, sollte man das als Mutter schon wissen.
Ich habe ihm nun erklärt, dass wir das heute Abend mit Papa besprechen - aber ich frage mich, wie geht man damit um, wenn so offensichtlich gelogen wird... Diesen Fall hatten wir bisher nicht.

LG

Beitrag von sillysilly 15.03.11 - 13:29 Uhr

Hallo

"gelogen" würde ich sowas nie nennen - den Lügen ist doch was ganz anderes

er hat geflunkert um sich selbst nicht anprangern zu müssen
- Ende -


das du das nicht gut findest ist ein anderes Thema, und das kannst du auch ruhig ansprechen

Das ist doch echt kein schlimmes Verhalten - schlimm ist nur wenn er nicht die Chance hat daraus zu lernen


und ich finde es gut wenn von den Erzieherinnen es nicht an dich "verpetzt" wird - denn das stärkt die Beziehung zwischen Erzieherin und Kind - denn die haben ja auch ein Vertrauensverhältnis

Wenn sowas öfters vorkommt finde ich auch, daß man was sagen muß, aber doch nicht beim ersten Mal

Ansprechen
- anderen Kindern nicht weh tun ( weiß er ja eh )
- dann nicht schummeln wenn man was war, sondern es sagen - dann kann man darüber reden
- nicht in Wut die Erzieher beschimpfen, wobei ich sicher bin die können das selbst Regeln

Was Papa sagen sollte
- ich hab dich lieb, und ich würde mir wünschen, daß du es uns erzählen kannst wenn du Bockmist baust.
Wir sind nicht sauer wenn du mal was machst, wünschen uns aber, daß du ehrlich bist wenn wir dich ansprechen


und gut ist



Grüße und alles Liebe
Silly

Beitrag von nadeschka 15.03.11 - 13:30 Uhr

Also ich würde ihm einfach nur in Ruhe sagen, dass das ganz schlimm ist, jemanden zu hauen. Würde ihn fragen, warum er gehauen hat und ob er es gut findet, wenn er gehauen wird, dass es dem Mädel sicher sehr weh getan hat und sie wahrscheinlich nicht mehr mit ihm spielen will, wenn er böse zu ihr ist etc.

Also sprich: ihm ein bisschen "ins Gewissen" reden, so dass er versteht, dass es Konsequenzen hat, wenn er nicht nett zu anderen Kindern ist.

Wenn das ein Ausnahmefall war, würde ich jetzt nicht so einen großen Aufriss machen. Mal drüber sprechen und gut ist es.

Beitrag von buzzelmaus 15.03.11 - 13:33 Uhr

Hallo,

Situationen, die im Kindergarten vorfallen werden bei uns zu hause nicht nochmal thematisiert - ich war ja auch nicht dabei. Es sei denn, eine Erzieherin käme auf mich zu, dass wir da mal was machen müssten. Diese Fall hatten wir aber noch nicht.

Ich würde an Deiner Stelle auch nicht weiter darauf eingehen. Du warst nicht dabei und die Erzieherin hat schon reagiert. Das thema ist damit erledigt.

Ich würde nicht heute Abend zusammen mit papa drüber reden, sondern ihm lieb sagen und zeigen, dass er immer zu Euch kommen kann und Euch alles erzählen kann - auch wenn er mal was angestellt hat. Ihr werdet nicht gleich böse.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von woelkchen1 15.03.11 - 13:37 Uhr

Er weiß doch selber ganz genau, dass er nicht hauen darf- sonst hätte er ja kaum geflunkert! Das brauchst du ihm also nicht noch 15 x vorkauen!

Ich würde nicht mehr schimpfen oder strafen, das wurde im KIga gemacht.

Laß doch wirklich den Papa mit ihm reden und nicht meckern, sondern fragen, ob es einen Grund gab dafür, fragen, wie die Freundin reagiert hat, was die Erzieher sagten...er soll das für sich selber reflektieren in dem ihr liebevoll nachfragt.