töpfchen oder kleiner klositz?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lucky7even 15.03.11 - 15:00 Uhr

was ist besser?mit einer trittleiter haben wir versucht aber da ist sie nicht hochgegangen aufs klo, sie stellt sich jetzt davor und sagt iiih, dann setzen wir sie drauf etc...

bin jetzt am überlegen ob es mit töpfchen nicht einfacher wäre?

was meint ihr?dann könnte sie allein drauf gehen....

LG

Beitrag von palomita 15.03.11 - 15:21 Uhr

wir haben beides da, jedes Kind ist da anders. Meist nimmt unsere das Töpfchen, aber es git Tage, da will sie unbedingt aufs "große Klo". Kostet ja nun echt nicht die Welt. Klositz hat den Vorteil, dass man den beim Wegfahren besser mitnehmen kann, Töpfchen ist gleich so sperrig.
LG, palo

Beitrag von maschm2579 15.03.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

ich würde mit einem Töpfchen anfange. Wir hatten erst das Töpfchen (sogar mit beim turnen) und dann den Aufsatz mit der Leiter.
Mittlerweile nimmt sie nur noch die Leiter, kommt jetzt auch alleine rauf und runter.

lg

Beitrag von jenny.b2006 15.03.11 - 16:29 Uhr

wir sind zwar noch nicht ganz so weit aber ich werde mit dem Toilettensitz anfangen.Ich denke mir lieber gleich an die große Toilette gewöhnen als erst an den Topf und dann wieder an die Toilette.Bis jetzt klappts ganz gut.wir haben den Sitz schon ne Weile hier liegen und sie nimmt ihn immer bringt ihn zum Klo und möchte rausfgesetzt werden ganz ohne Leiter.Okay sie hat noch nie pippi da rein gemacht(sie ist auch erst 15 Monate) aber ich denke sie gewöhnt sich da schon mal dran.Aber ich hab auch schon von ganz vielen gehört das sie erst mit Töpfchen anfangen und dann aufs Klo.Ich denke du musst es probieren.Ich find es nur immer nicht so schön wenn bei einigen das Töpfchen dann überall steht und das Kind dann während des Essens in der Küche aufm Topf sitzt und da sein Geschäft verrichtet(war bei meinem Arbeitskollgene der Fall).Ich fände es besser wenns dafür nen festen Platz gäbe und fertig.Aber wie gesagt so denke ich
LG Jenny

Beitrag von lucie.lu 15.03.11 - 16:43 Uhr

Hallo,

wir haben gleich so eine Doppelklobrille gekauft:
http://www.haustechnik-shop.at/geomiXCMS/produkte-images/769_2601.jpg

Nick geht da gerne drauf, allerdings ist dort bisher noch nichts passiert *lach*. Wir haben für das Waschbecken so eine kleine Treppe von IKEA gekauft, die nutzt er dann auch für die Toilette.

Allerdings habe ich festgestellt, dass er immer dann aufs Klo will, wenn ich auch gerade drauf bin, was dann nunmal nicht geht. Also habe ich jetzt trotzdem ein Töpfchen bestellt, mal schauen, vielleicht klappt es auch mit was drin. =:o)

Es ist ja keine Riesenausgabe und man kann es auch mitnehmen, was bei dem Toilettensitz ja nicht geht.

Der Toilettensitz ist in sofern total praktisch, als dass ich keinen Aufsatz brauche, der dann immer irgendwo rumsteht - und irgendwann wird er sicher ins KLo "machen" und den Sitz noch lange brauchen können (da das Popöchen ja noch lange zu klein ist für einen großen Sitz).

LG - Lucie