was sagt er dazu?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleinehexe74 15.03.11 - 15:54 Uhr

Hallo,

mich würde interessieren, wie eure Männer mit der Situation umgehen?
Sind die auch mit am schaun, wann der günstigste Zeitpunkt ist oder halten die sich da weitgehend raus?

Bei meinem ist das "Problem", dass er das so nicht kennt.
Er hatte vor langem eine Beziehung bei der sie versehentlich schwanger wurde, weil das Kondom kaputt ging, dann aber leider eine Fehlgeburt.
Außerdem hat er einen Sohn 2 1/2, der auch eher versehentlich zustande kam - also zumindest ging er damals davon aus, dass sie verhütet hat.

Nun dachte er halt, bei uns geht das auch so ohne weiteres- aber scheint nicht so zu sein. Bin zwar erst im 2. ÜZ, aber der erste dauerte 7 Wochen, im 2. bin ich auch schon fast in der 6.

Bin gespannt auf eure Antworten!

Beitrag von majleen 15.03.11 - 15:56 Uhr

Na ja, in jedem Zyklus sind die Chancen nur ca. 20-25% wenn das Paar gesund ist. Und die restlichen üben eben weiter. ;-)

Viel Glück #klee

Beitrag von schnegge-85 15.03.11 - 16:00 Uhr

hey also mein mann fragt jeden tag zwar wie viele balken ich habe aber wie er darüber richtig denkt kann ich natürlich nicht sagen.
kann dir auch nicht mehr sagen.

nur das die die nicht schwanger werden wollen oder sollten werden es und die die es wollen bei den dauert es oder können nicht,voll unfair

lg

Beitrag von majleen 15.03.11 - 16:01 Uhr

Mein Mann war immer der gelassenere, obwohl ich schon recht entspannt bin :-p

Wenn ihr erst im 2/3 Zyklus seit, dann ist doch alles im Rahmen. Bis zu 12 Monaten sind völlig normal. Wir haben 1 Jahr lang einfach so geübt (also mit Persona, den ich von der Verhütung hatte, aber ohne Tempi und ohne Urbia).

Beitrag von kleinehexe74 15.03.11 - 16:12 Uhr

Ja, ich weiß, das hat meine FÄ ja auch gesagt, dass es in meinem Alter dauern kann.....

Wäre halt schön wenn sich wenigstens die Zykluslänge nach der Pille dann so langsam einpendeln würde.
Hätte ich geahnt, dass der Zyklus so durcheinander sein kann, hätte ich schon Mitte letzten Jahres auf eine andere Verhütung umgestellt.
Aber wie das halt so ist- im Vorfeld macht man sich da leider zu wenig Gedanken drüber.

Abwarten......