Elterngeld-Partnermonate?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kleener_drache 15.03.11 - 16:28 Uhr

Hallo!

Ich hätte da auch mal ne Frage zum Elterngeld!

Ich bekomme ja Elterngeld vom 1-12 Lebensmonat des Kindes.
Mir ist klar, dass das Mutterschaftsgeld angerechnet wird. Also sind es ja quasi "nur" 10 Monate.

Nun meine eigentliche Frage:

Mein Mann würde gerne auch einen Monat Elterngeld beantragen. Dann halt, wenn das Kleene schon 12 Monate alt ist.
Kann er das auch machen, wenn ich dann in der Zeit arbeitslos gemeldet bin?
Und geht das überhaupt, dass er nur einen Monat beantragt? Oder muss er dann zwei Monate beantragen?

Habe schon versucht mich auf der Seite von der Elterngeldstelle schlau zu lesen, aber ich hab nichts passendes gefunden.

LG kleener_drache, Lenja (2 Jahre) und Romy (15 Tage alt)

Beitrag von kati543 15.03.11 - 17:01 Uhr

Er muß mindestens 2 Monate in Elternzeit gehen, um Elterngeld zu bekommen. Früher war es möglich, dass der Mann einen Monat nehmen konnte und Elterngeld erhielt, aber der Monat wurde bei der Frau abgezogen - er bekam also nicht die 2 Partnermonate. Aber das wurde gestrichen.
Ob du arbeitslos bist, oder nicht, ist völlig egal. ALG1 bekommen geht hingegen erst, wenn du auch eine gesicherte Betreuung für deine Kinder nachweisen kannst.

Beitrag von susannea 16.03.11 - 00:20 Uhr

Es müssen 2 MOnate sein, was du da machst ist egal!