Wie Schwangerschaft genießen mit Dauerstreß???(silopo?)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chaosmama73 15.03.11 - 16:51 Uhr

Hallo ihr!

Als ich wußte, ich bin schwanger, hab ich mich riesig gefreut! Leider muß ich mittlerweile zu meinem eigenen Entsetzen feststellen, daß diese Freude sich nur noch arg in Grenzen hält :-(

Bin in der 15ssw und habe 2 "große" Kinder,mein Sohn ist 12 und meine Tochter 10. Mein Sohn hat ADHS und ist eh etwas anstrengender...

Angefangen hat es (wie bei so vielen von euch auch ;-) ) mit der Spuckerei.
Blutungen und schonen. Gut, daß ich schon zwei einigermaßen selbständige Kinder habe....dachte ich #schmoll

Dann gings los: eh schon etwas geschwächt und nicht besonders fit durfte ich dann alles im "Haushalt" nachholen und mir die Zeugnisse meiner Kinder ansehen...Schock!!!
Also war lernen angesagt.

Leider sahen das meine Kinder nicht so....
Mein Sohn tut, als ob er 16 wär und alles lernen und üben artet in totalen Streit und Streß aus...er muß ohne ende nachholen, die Schule macht Druck und ich weiß nicht, wo mir der Kopf steht!
Jeden Tag, auch am Wochenende, gibt es Streit und es ist alles sehr unentspannt.
Meine Tochter ist eher faul und braucht ebenfalls ständig Hilfe.
Momentan kann ich nur sagen ICH HASSE DIE SCHULE!!!!

Also um es mal so auszudrücken: Bei uns hängt der Haussegen gewaltig schief und ich bin schon ziemlich am ende mit den Nerven.
Nebenbei denke ich mir dann nur:Oje, wie soll das erst werden, wenn das Baby da ist? Ich habe schon sowas wie "Angst" davor, obwohl es doch ein absolutes Wunschkind ist...

Nachts schlafen ist dann auch so eine Sache...wenn man ständig aufs Klo muß ;-)

Dazu noch eins: Zur Zeit lebe ich noch alleine mit meinen Kindern, mein Freund kommt 1x pro Woche (er hat sehr viel Arbeit) und am Wochenende sehen wir uns. Zusammenziehen werden wir erst gegen ende des Jahres.
Ich kann mich ja nicht mal einfach krank schreiben lassen#kratz
und die Pupertät haben wir noch vor uns :-p

Ich ärgere mich über mich selbst, weil ich so unausgeglichen und dauergestreßt bin...

So, das mußte ich jetzt mal loswerden ...

Wie geht es euch? Habt ihr eine entspannte Schwangerschaft?
Habt ihr auch Ängste?
Wie erholt ihr euch?


Danke für sämtliche Tips ;-)

LG Simone








Beitrag von filou1979 15.03.11 - 16:55 Uhr

Lass mich dir als Lehrerin folgendes raten: Such dir jemanden der mit deinem Sohn lernt oder HA macht. Vielleicht gibt es ja einen zuverlässigen älteren Schüler in der Nachbarschaft, der nicht viel Geld dafür verlangt.

Du wirst sehen, da wird er nicht so toben ;-)

Viel Erfolg!

Beitrag von steinchen1980 15.03.11 - 17:02 Uhr

hallo du

da sagst du was kenn ich auch , ich hab 2 solche jungs zuhause.
der kleine 6 und der große ist 9 fast 10. mein mann arbeitet 5 schicht und ist mir auch nicht eine große hilfe.
bei uns fängt der stress erst abends an wenn es ans bett gehen geht, da wird es meistens 22 uhr bis ruhe ist.

lass doch einfach mal den haushalt liegen und geniess die ruhe wenn deine kinder in der schule sind, nimm ein buch oder einfach nur auf die couch liegen und entspannen.
#liebdrueck#liebdrueck

lg steffi

Beitrag von taechst 15.03.11 - 17:06 Uhr

Liebe Simone,

meine Situation sieht ähnlich aus. Mein Großer, jetzt 17, hat ADS, bei uns ist das etwas entspannter, wir haben ihn ab 5. Klasse auf eine Montessori-Schule geschickt, wo er ganz easy den Quali gemacht hat, jetzt M10, die er wohl nicht schaffen wird. Meine Tochter, 14, ist auf´m Gymnasium, wo sie auch die Hausaufgaben betreut machen kann und dort auch lernen kann.
Vielleicht wäre sowas eine Alternative zu Deinem Stress? Mein Kleiner ist gerade in der ersten Klasse, das geht soweit gut, er ist halt noch motiviert.

Ich geh noch 30 Stunden die Woche arbeiten, ambulanter Pflegedienst, und mein Freund is auch nur am Wochenende eine Hilfe.

Mensch, mach Dir doch nicht soviel Stress! Ich würd`die mal machen lassen, mehr als ins Gewissen reden kannste eh nich und beim ADSi ist doch alles reden meistens gegen die Wand, die brauchen halt auch ein bißchen Glück im Leben.

Ich seh das ganz locker, was ich schaff das schaff ich und was nicht, eben nicht, geht wirklich gut, und wenn ich ne Auszeit brauch leg ich mich schon mal hin oder schnapp mir ein Buch.

Mit mehreren Kindern kann man eben nicht perfekt sein.

Ich wünsch Dir eine große Portion Gelassenheit und ganz viel Freude mit Deiner Familie und dann auch mit dem Zuwachs.

Alles, alles Liebe,

taechst

Beitrag von taechst 15.03.11 - 17:38 Uhr

Nochwas, wer da denkt... ... nein, ich habe keine Putzfrau, dafür Haus mit 160 qm und Garten, allerdings nur pflegeleichte Wiese und auch meine Kinder dürfen Hobbies nachgehen, die da wären: Schach, Fußball, Tae kwon do, Klavier- und Schlagzeugunterricht, Leichtathletik (und da is Madam im Bayernkader, viel Herumfahrerei ;-) ) , man hat ja sonst keine Herausforderung im Leben. Im Winter fahr ich oft mit Allen in die Berge zum Skifahren, so ein gemeinsamer schöner Tag schweißt zusammen, im Sommer gehen wir in die Berge, übernachten schon mal auf einer Hütte und dann macht der Alltag auch wieder Spaß. Spaß haben, Freude an den Dingen, die man da tut und das, was man da tut, dass man das und nur das tut, und nicht in Gedanken schon bei den nächsten Aufgaben hängt, die da auf Erledigung warten, vielleicht ist das das Geheimnis des Glücks(momentes) ????????

Beitrag von babys0609 15.03.11 - 17:33 Uhr

Ohh ich kenne das!
Ich wundere mich tatsächlich schon wie meine Nerven das mit machen und wie der Krümi da so stark sein kann!

Mein Grosser 5 hat ADHS und ist ein absoluter Wirbelwind der nicht auf Medikamente eingestellt ist!
Ich kämpfe zur Zeit mit ihm und mir!
Es zerrt an den Nerven und mein Jüngster Sohn leidet auch scon unter den ständigen attacken meines Grossen!

Ich selebr us sgestehen das ich gar keine hilfe habe weder von Freunden und bekannten noch vom Mann und Familie!
Ich sitze hier aleine weil mein Mann von 4-20 uhr nie da ist und anae so zu sagen die Familie in der 30 SSW!

Ich freue mich zwar auf Ben aber ehrlich manchmal erwische ich mich auch bei dem Gedanken hat das alles wirklich sein müssen!
Am besten Schwanger werden 3 Wchen später Kind da denn so ist es schwer alles in den Griff zu bekommen!

Ich hoffe auch das alles mal vorbei geht daher fiebere ich auf Mai damit ic endlich wieder luft zum atmen bekomme ud meinem Sohn hinterher Rennen kann wenn er misst baut!

LG Maria