KG nach Vojta Tag 1 und ich bin fix und fertig

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von innui 15.03.11 - 16:56 Uhr

Ich brauche dringend Trost....

seit gestern machen wir KG nach Vojta, mein kleiner hatte eine Wirbelblockade, die eingerengt wurde und nun müssen wir 3 x mal täglich diese Übung machen, bei der ich ihm Impulse gebe, geben die er arbeiten muß, um seine Nackenmuskulatur zu stärken.

Das Geschrei ist riesig, es scheint a) sehr anstrenged zu sein und b) paßt ihm das natürlich nicht. Obwohl das pro Seite nur 1 Minute dauert, kommt mir das ewig vor.
Ich muß jedesmal hinterher heulen, ich bin fix und alle.

Klar weiß ich, das man ihm nicht sagen kann, das er dagegen drücken soll.
Aber ich hab echt Angst, das mein kleiner mich nicht mehr lieb hat #heul

LG Alex, Mama von iIls, 9 Wochen alt

Beitrag von tina2802 15.03.11 - 17:16 Uhr

Hallo,


oh man da habe ich ja noch einiges vor mir... unsere will das auch mit meiner tochter machen...


doch dein sohn hat dich noch lieb... er weiss aber noch nicht das es ihm gut tut... im moment merkt er einfach nur wie anstrengend das ist...


kopf hoch... das geht auch bald wieder zu ende...




Gruß Tinchen

Beitrag von svejuma 15.03.11 - 17:22 Uhr

Hi,

wir machen auch KG nach Vojta.
Schon seit mein Sohn ganz klein war.
Er ist ein Extremfrühchen und wird nach Vojta turnen bis er läuft.
Er ist auch nicht wirklich begeistert.... aber es hilft so gut....!!!
Also raffen wir uns immer wieder aufs Neue auf! Seit mittlerweile fast 18 Monaten....!

Ihr schafft das!
LG
Julia

Beitrag von zaubersonne 15.03.11 - 17:28 Uhr

Hallo Alex!

Ich habe das ein halbes Jahr mit meinem Sohn gemacht.
Unsere Physiotherapeutin hat mir mal gesagt, es gibt Studien, die besagen, dass Kinder, die mit ihrer Mutter Vojta gemacht haben, eine engere Bindung zu ihr haben.
Die Kleinen schreien zwar,merken aber trotzdem,dass es ihnen gut tut.

Das hat mir immer sehr geholfen. Frag doch mal deine Krankengymnastin danach!

Ich kann deine Ängste in Bezug auf ein "nicht mehr lieb haben" nur zu gut verstehen.
Tja,wie kann ich die dir halbwegs nehmen?
Ich kann dir einfach nur sagen,dass mein Verhältnis zu meinem Sohn total innig und eng ist. Ist Mama da, ist alles gut. Und wir haben,wie gesagt, auch monatelang Vojta gemacht. Es hat absolut nichts an unserer Beziehung kaputt gemacht.

Lass den Kopf nicht hängen!
Alles Gute!
Anja

Beitrag von de.sindy 15.03.11 - 21:05 Uhr

vojta ist ja komplett umstritten. und ich bin kein "fan" davon. aber das muss jeder für sich selbst wissen und ich will da weder rein reden noch eine belehrung anderer seits haben.
probiert es einfach noch ein paar sitzungen und wenn du es überhaupt nicht verkraftest, dann denk doch mal über alternativen nach z.B. osteopathie oder physio nach bobath. wir waren bzw. sind bei einem physiotherapeuten der auch nach osteopathie arbeitet und unser kleiner ist dort schon immer gerne und er ist wirklich ein großer skeptiker was andere menschen an geht.
es nützt ja nix wenn du immer fix und fertig bist und dich nicht wohl fühlst, weil das merkt dein kind ja auch.

aber vielleicht spielt ihr euch auch ein und es funktioniert bald besser.

LG Sindy und Benito (der seit er 9 Wo. alt ist OSteopathie macht)