Verstopfung...welche Medis darf ich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shoern 15.03.11 - 16:58 Uhr

Hu hu Mädels...
ich leide unter starker Verstopfung und muss zusätzlich auch noch Eisentabletten nehmen die das ganze noch verschlimmern#schwitz
Mir hilft kein normales Mittel...hab schon soviel ausprobiert:-(

Nur Kaffe hilft aber das soll net die Lösung sein:-[

Welche Medikamente darf ich nehmen in der SS???

Beitrag von tinaaic 15.03.11 - 17:02 Uhr

Vielleicht Magnesium, das wirkt abführend.

Verschiedene Bonbons mit Süßstoff wirken auch abführend.

Beitrag von daby01 15.03.11 - 17:05 Uhr

Magnesium, Magnesium und Magnesium.

Beitrag von mystique1211 15.03.11 - 17:05 Uhr

huhu...
hier mal zwei tipps:

Statt Eisentabletten auf KRÄUTERBLUT umsteigen

und auf die schnell gegen die Verstopfung : getrocknete Pflaumen essen - die wirken super!

Viel Erfolg

Beitrag von becca78 15.03.11 - 17:07 Uhr

Hallo!

Das Problem kenne ich aus allen Schwangerschaften.

Wenns ganz extrem ist, kannst du Lactulose nehmen. Ich sollte zunächst aber immer die Magnesium-Dosis erhöhen (momentan 300 mg). Pflaumensaft kannst du auch trinken - und viel trinken sowieso.

LG,
Becca
mit N. (*2.11.07) und R. (*2.11.09) und #ei 16. SSW

Beitrag von becca78 15.03.11 - 17:10 Uhr

...was mir noch einfällt wg. Eisentabletten...

Die haben bei mir total gestopft - zusätzlich :-( und so hab ich die einfach abgesetzt.

Fing dann an, den Schwangerschaftstee nach Ingeborg Stadelmann zu trinken (kannst du googeln, kannst du dir dann in der Apo mischen lassen, falls das was für dich wäre).

Mein Eisenwert ist von 10 auf 13 gestiegen - innerhalb von 3 Wochen...

LG

Beitrag von sunnygirl1978 15.03.11 - 17:08 Uhr

Hallo,

also ich hab die Eisentabl. net vertragen und wieder abgesetzt. Hab jetzt ernährung umgestellt.

Kaffee hilft bei mir gut zum Abführen, trinke net mal ne halbe Tasse. Warum sollte das net die Lösung sein - -bevor du Medikamente nimmst?

Magnesium hilft bei mir gar nicht - nehme3 x 2 Tabletten und merke da nix.

Müsli mit Leinsamen is auch gut.

LG Sunnygirl

Beitrag von nici20285 15.03.11 - 17:13 Uhr

bei mir hilft sauerkraut :-)

Beitrag von lisa851 15.03.11 - 17:29 Uhr

Wenn du was natürliches möchtest, dann nimm Milchzucker (Tipp von Hebi und FA)

Edelweiss Milchzucker bekommst du in jeder Drogerie oder Supermarkt (bei Babynahrung)

Man trinkt 3-4 Löffel in Tee aufgelöst über den Tag verteilt.

Schmeckt leicht süßlich bis geschmacksneutral und kannst du später auch deinem Baby geben wenn es mal Bauchweh hat um die Verdauung in Gang zu bringen.

Lg Lisa

Beitrag von sweet-dreamy 15.03.11 - 17:48 Uhr

Trocken-/Backpflaumen helfen mir gut und viele Vollkornprodukte... und VIEL trinken

Beitrag von sharlely 15.03.11 - 17:55 Uhr

Milchzucker oder Pflaumentrunk....;-)

LG S.

Beitrag von leana-alissa 15.03.11 - 17:58 Uhr

Hallo, ich musste leider in jeder SChwangerschaft microlist benutzen. ABer: So ca. drei Mal in der Schwangerschaft, da gar nichts mehr ging und ich nicht mehr stehen konnte, lach...

LG, Silvia

Beitrag von skorpion86 15.03.11 - 18:11 Uhr

Bei mir haben getrocknete Pflaumen geholfen, hab eine 200gr. Pckg in 2 Tagen aufgegessen und es ging schon am 2. Tag los, dass es wieder normal "ging", wie vor der SS!
In der SS konnte ich vielleicht 1x in der Woche, mit den getrockneten Pflaumen so alle 2 Tage, sorry für die genaue Beschreibung, aber ich will nur sagen, dass es mir wirklich geholfen hat!! #hicks

lg skorpion (13. SSW) :-D

Beitrag von klara4477 15.03.11 - 18:19 Uhr

"Mir hilft kein normales Mittel...hab schon soviel ausprobiert"

Wenn Du der Meinung bist die "Hausmittelchen" schon alle ohne Erfolg durch zu haben und nun doch medikamentöse Unterstützung zu benötigen warum fragst Du dann nicht Deinen Arzt?

Tut mir leid, aber solche Fragen verstehe ich einfach nicht!

Nichts gegen Ratschläge a la iss Sauerkraut, Pflaumen was auch immer, aber Du hast explizit nach Medikamenten gefragt.
Ich würde niiieee Medikamente nehmen aufgrund irgendwelcher Vorschläge aus irgendeinem Forum, in schwangerem Zustand erst recht nicht.

Dafür gibt es doch Ärzte oder Hebammen #augen...

Beitrag von bohlaet 15.03.11 - 20:59 Uhr

MAGNESIUM !!!