Katze flippt "ängstlich" aus

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von pittjes 15.03.11 - 17:18 Uhr

Hallo,
im letzten Sommer hab ich schon mal geschrieben, weil unser jetziges Problem damals erstmalig auftrat, allerdings "schoben" wir das damals darauf, dass wir sie zwei Wochen allein zuhaus mit Catsitter gelassen hatten.

Mittlerweile ist es aber so, dass sie auch meinen Mann und meinen Sohn und wenn ich nicht reagiert hätte auch mich angegriffen hat. Und zwar zweimal währenddessen das Katzenklo gesäubert wurde und dabei ja etwas "lautstark" mit der Papiertüte gewerktelt wird. Das dritte Mal war jetzt Karnveal, mein Sohn ging als Punker und hatte die Haare hochgestellt (ob die Katze das tatsächlich irgendwie erkannt hat?) und klimperte mit Taschenketten, aber nicht um die Katze zu erschrecken,nein. Die Katze war oben und kam wegen des Geklimmpers runter, duckte sich, starrte meinen Sohn an und knurrte, als der sich langsam rückwärts bewerte, griff sie ihn an. Richtig dolle. Jetzt letzte Tage komm ich vom Einkauf bepackt, Taschen und ein Paket auf dem Arm, die Türe herein, da guckt sich mich genauso an und nimmt schon halb Anlauf. Ich hab sofort alles auf den Boden gestellt und hatte eine Wassersprühflasche zur Hand.

Ich kann mir - außer dass sie Angst hat, wenn wir "verändert" aussehen - überhaupt nicht erklären, was los ist. Sie ist ansonsten total schmusig und wir haben außer in diesen Situationen keinerlei Probleme mit ihr.
Was meint ihr?

Viele Grüße
pitti

Beitrag von hoeppy 15.03.11 - 18:25 Uhr

Für mich hört es sich so an als ob Deine Katze panische Angst vor diversen Geräuschen hat.
Wer weiß was die Katze mit diesem Catsitter schlimmes erlebt hat.

Du schreibst selbst das es erst da anfing.

Wenn sie nicht ängstlich dabei wäre könnte man es als Flegelverhalten abtun, aber Du schreibst ja sie ist ängstlich dabei.

LG Mona

Beitrag von schneckerla 16.03.11 - 10:31 Uhr

ich würde mal darauf tippen, dass sie ein schlimmes Erlebnis gehabt hat, bei dem laute Geräusche und wohl Tüten (so wie du das schreibst) hatte. Weist du wo die Katze vorher gelebt hat bwz. ihre "Vorgeschichte"?

Ich würde der Catsitterin mal auf den Zahn fühlen, wenn es erst seitdem ist. Vielleicht ist irgendwas vorgefallen, was sie dir nicht erzählt hat. Kann ja eine unbedachte Situatuion gewesen sein, die für uns ganz normal ist, aber der Katze schwer zugesetzt hat.