Vermieter wollen Haus verkaufen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von charlyyyy 15.03.11 - 17:23 Uhr

Hey,

Also bei mir sieht es so aus. Unsere Vermieter wollen das Haus verkaufen. (Wir wohnen über den Vermietern) ISt ja auch schön und gut. ABER ständig nerven, die uns jetzt damit das welche zur Wohnungsbesichtigung vorbei kommen möchten :-[....aber soweit ich weiß, kann man da auch nix gegen tun. Ist alles rechtens.

Was mich aber besonders nervt, ist, dass wenn ich mit denen einen Termin vereinbare, die den nicht einhalten! Das letzte mal habe ich knapp über eine Stunde warten müssen, und das nur weil die erst bei denen gucken waren, Kaffee getrunken haben etc...und ich warte und warte und warte... hab auch besseres zu tun #aerger

Dann heute wieder das nächste. SIe haben mich gefragt, wann ich denn mal Zeit hätte für die nächste BEsichtigung. Ich habe Ihnen einen Termin genannt, der mir gut passen würde und dass sie mir dann bescheid geben sollen,ob es klappt oder nicht. Naja und die Tage vergingen...ich habe nichts gehört! Also dachte ich mir gut, dann muss ich ja nicht da sein oder???? Der Termin is heute abend und ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Würde gerne was unternehmen. Eigentlich können die mir ja auch nichts oder? haben ja nicht zugesagt....was meint ihr? und wie oft und wieviel Zeit dürfen die von einem in Anspruch nehmen???

danke für eure antworten.

Beitrag von ippilala 15.03.11 - 17:36 Uhr

Es muss ein Termin gemacht werden. Wenn es keine Zusage gibt, müssen die auch nicht rein. Rede nochmal mit den Vermietern, dass du nur Besichtigungen zulässt, die 1. von beiden Seiten vereinbart wurden (am besten immer schriftlich) und 2. pünklich von stattfinden.
Da sie das Haus veraufen wollen, werden sie sich sicher auch Mühe geben, die Termine pünktlich einzuhalten. Dafür musst du dann aber auch konsequent sein und nicht 1h warten.

Es gibt keine genauen Regelungen wie oft soetwas stattfinden darf. Alles soll im angemessenden Rahmen stattfinden.

Beitrag von sassi31 16.03.11 - 01:47 Uhr

Hallo,

ich würde bestimmt keine Stunde auf den Vermieter warten, sondern einfach weggehen. Evtl. mit einer Ansage wie: "Wir hatten für xx Uhr einen Termin ausgemacht. Nachdem ich nun 1 Stunde vergeblich auf Sie gewartet habe, habe ich nun keine Zeit mehr und werde dann jetzt zu meinem nächsten Termin aufbrechen." Das mag unhöflich sein, aber das Verhalten vom Vermieter ist auch alles andere als ok. Und so merkt er sich das vielleicht für die Zukunft.

Wenn der Vermieter den Termin für den Abend nicht bestätigt hat, würde ich auch nicht daheim bleiben.

Gruß
Sassi

Beitrag von mathildarosine 16.03.11 - 08:56 Uhr

Natürlich ist das rechtens, wäre ja noch schöner, wenn Mieter den Hausverkauf verbieten könnten.

Mußt du denn anwesend sein bei der Besichtigung? Gib dem Vermieter den Schlüssel und lass sie alleine schauen. Ist eh viel entspannter.

Beitrag von cunababy 16.03.11 - 09:27 Uhr

Also ganz erhrlich??

Mein Vermieter würde meine Wohnung ganz sicher nicht ohne mich betreten!!! Wir verstehen uns gut und ichwürde sicher auch kurzfristig Termin machen, aber ich würde weder ne Stunde warten, weil er erst mal kaffeeklatsch macht, noch würde der mit Fremden alleine durch meine Wohnung rennen... nene

Am liebsten wäre mir, mein Vermieter würde an uns verkaufen, aber leider will er das Haus behalten =( schade eigentlich, aber vielleicht kann ich Ihn ja irgendwann mal breit schlagen...

VG Cunababy

Beitrag von nisivogel2604 16.03.11 - 12:40 Uhr

Ich würde nie meinem Vermieter erlauben Besichtigungen in meiner Abwesenheit zu machen. So weit kommts noch

Beitrag von sassi31 16.03.11 - 14:16 Uhr

Nicht jeder mag es, wenn während seiner Abwesenheit Fremde durch die Wohnung laufen. Ich würde da auf keinen Fall zustimmen.

Beitrag von conny3006 16.03.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

ich meine mal gelesen zu haben, das man 15 Min. warten muss....

Aber 1h ist wirklich eine Zumutung.
Ich würde das Gespräch mit dem Vermieter suchen.
Vielleicht kann man es ja so vereinbaren, das er einen festen Termin macht, wo dann mehrere Paare kommen können...bevor du 3 mal die Woche Besuch bekommst, fände ich auch nicht schön...
Immerhin will man ja alles vorzeigereif haben...und nicht gerade "Unterwäsche" auf dem Balkon.

Verbieten kannst Du ihm jedoch eine Besichtigung nicht. Fair wäre es, wenn die sich die Wohnung anschauen, Kaffee trinken können sie dann eine Etwag tiefer immer noch und Du hast wieder Freizeit.

Grüßle#winke