Es geht vorran...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sexy-hexe 15.03.11 - 18:00 Uhr

Bei meinem Großen geht es endlich vorran.Er ist 2009 geboren und die ganze zeit ging nichts vorran was Vaterschaft und Unterhalt betrifft und jetzt endlich hat er sein scheiß Testergebniss in der Hand...99,99189...%!!!!!!!
und jetzt gehts ihm an den kragen,er sieht ihn trotz des beweises immernoch nicht als sein kind und will nicht für ihn da sein.bitte er will nicht für ihn da sein und dazu kann ich ihn nicht zwingen und für den rest seiner familie gilt das selbe.aber finanziell muss er blechen,jannik hat doch ein recht auf ihn.

Beitrag von harveypet 15.03.11 - 18:06 Uhr

er "darf" für sein Kind UND dessen Mutter rückwirkend ab Geburt zahlen.

Beitrag von peti05 15.03.11 - 21:36 Uhr

Hallo

Ab Geburt ??
Wenn dann schon die Klage eingereicht wurde ansonsten ab Klageeinreichung so wie ich das mitbekommen habe.Bin auch grad dabei

Rückwirkend können es sich die Ämter...Arge....Uvg etc zurückholen für die Mutter für bis zu 3 Jahre und fürs Kind bis zur Volljährigkeit

lg Petra

Beitrag von sexy-hexe 16.03.11 - 08:17 Uhr

er muss den unterhaltsvorschuß rückwirkend für die ges. fast zwei jahre zahlen.die erstausstattung vom amt und schwangerschafts/klinikbedarf muss er auch zurück zahlen gerade weil er die ganze zeit von der vaterschaft wusste aber mich unter druck gesetzt hat.gestern meinte er zu mir am telefen:"ich und meine familie wollen mit der sache nichts zu tun haben."das war aber auch gelogen naja abwarten...