Was wenns fürs KH zu spät ist,also ungeplante Hasgeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeanny0409 15.03.11 - 19:24 Uhr

Habe mal ne echt komische Frage,bekomme mein 4.Kind und da kann es ja bekanntlich auch mal ganz schnell gehen#schwitz

Wenn man also am Ende der SS auf einmal so schnell heftige Ween bekommt dass man es nicht mehr ins KH schafft,was dann???

Notarzt anrufen?
Die Frage ist nur ob von den Sanis schonmal jemand Geurtshilfe geleistet hat#kratz

Wie würde man das Kind abnabeln ect ect.

Jemand Erfahrung:-p

Beitrag von jacky84a 15.03.11 - 19:26 Uhr

sanitäter (sanitäterschein B) haben (mehr oder weniger)ahnung von geburten durch die ausbildung

Beitrag von jeanny0409 15.03.11 - 19:27 Uhr

Na das ist doch schonmal gut zu wissen;-)

Beitrag von jacky84a 15.03.11 - 19:29 Uhr

ein bekannter macht den nämlich bald und hat angefragt ob er an mir üben kann :-D

Beitrag von butter-blume 15.03.11 - 19:27 Uhr

hi,

also wenn du den Notarzt rufst dann werden dir die Sannis schon helfen können. Und wenn sie "zu spät" eintreffen, dann bringen sie dich eben erst nach der Geburt ins KH. Da werde ihr dann beide versorgt (und bestimmt auch abgenabelt).

Alternativ kannst du natürlich auch deine Hebamme anrufen... ist ja schließlich ihr Job Kindern auf die Welt zu helfen! ;-)
Vielleicht sprichst du vorher schon mal mit ihr wegen deiner Sorgen!

Lg Butter-blume

Beitrag von nisivogel2604 15.03.11 - 19:37 Uhr

Nie und nimmer würde ich einen Sani an meine Geburt lassen.

Ich würde bei den bedenken von vornherein eine Hausgeburt planen.

Ein Transport danach in die Klinik ist dann auch total unnötig. Stell ich mir auch super stressig vor

lg

Beitrag von gg82abt 15.03.11 - 19:42 Uhr

Hi,

wenn es schnell geht 112 anrufen.

Und zu deiner Info ein Sanni wird dich nicht entbinden wenn dann ein Rettungsassistent zusammen mit nem Notarzt

Da musst echt aufpassen mit der Bezeichnung mein Mann ist Rettungsassistent und der und seine Kollegen werden wütend wenn sie degradiert werden !!!!

Aber keine Sorge in der Ausbildung haben sie gelernt wie sie handeln müssen und bei drohender Geburt kommt Grundsätzlich ein Arzt mit.

Abnabelungsbesteck findet sich in jedem Rettungswagen ist Standartausrüstung

Beitrag von angelpearl182 15.03.11 - 20:27 Uhr

hi hi ....den gedanken hatte ich auch schon, aber ganz ehrlich, lieber rufe ich die 112, als das ich meinen mann oder vielleicht noch alleine da stehe. meine hebi hat schon gesagt, sobald die wehen einsetzen oder ich einen blasensprung habe, soll ich die 112 anrufen, ich bekomme mein 6. kind und sie meinte, sie wäre wahrscheinlich nicht rechtzeitig da, weil ich auf dem dorf wohne.
also sind wir mal gespannt, wo unsere tochter zur welt kommt. meine kleinste war eine sturzgeburt, aber ich war zum glück schon in der klinik:-D

also alles liebe und wenn es soweit ist, eine schöne geburt!#winke

Beitrag von knuffiii 15.03.11 - 21:13 Uhr

Bei meiner zweiten ging es so flott das wir es nicht mehr rechtzeitig ins KH geschafft hätten. Wir waren allerdings schon unterwegs. Mein Mann hat dann einen Peterwagen angehalten der zufällig vorbei kam und die haben einen RTW gerufen.
Ich hatte schon im Auto Presswehen und somit war es unvermeidlich das meine Lütte im RTW geboren wird. Ein Arzt war da nicht dabei aber es hat trotzdem alles problemlos geklappt. Abgenabelt wurde auch noch vor Ort und dann gings ab ins KH wo wir weiter versorgt wurden.
Diesmal bleib ich gleich zuhause ;-)

Beitrag von matsel 16.03.11 - 10:56 Uhr

erfahrung habe ich keine, aber ich würde parallel zum rtw auch die nächstgelegene hebi anrufen. die mag zwar keine hausgeburten betreuen, muß aber im notfall trotzdem zu dir kommen. mit ihr hast du eine fachfrauan der seite und nicht nur "so nen sani" der vielleicht 1-2 mal in seiner ausbildung bei einer geburt dabei war.
lg