Ich verabschiede mich von euch!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maarla111 15.03.11 - 20:18 Uhr

Seit Monaten bin ich stille Leserin und gebe nur hin und wieder einige Kommentare ab. Seit Beginn meiner Hibbelzeit, über Schwangerschaft und Fehlgeburt hat mich dieses Forum begleitet. Ich bekam viele hilfreiche Tips.

Leider merke ich aber, das ich mich immer mehr unter Druck setze, ich messe und teste (Ovus+SS-Tests) und meiner ganzer Tages-, Wochen-, Monatablauf wird durch den Kinderwunsch beeinflusst. Achja, nicht zu vergessen das viele Geld für Ovus, Schwangerschaftstest und die vielen Tränen, wenn die Mens dann doch kam ;)!

Jeden Monat wenn die Mens kommt, falle ich ein tiefes Loch. Die Sexualität zwischen meinem Mann und mir beschränkt fast nur noch auf die fruchtbare Zeit und setzt uns beide immer mehr unter Druck.

Desto mehr Zeit vergeht und ich nicht schwanger werde, desto mehr Panik bekomme ich, desto mehr lese ich und desto mehr verzweifle ich.

Nun brauche ich eine Pause von allem. Ich muss meinen Kopf wieder frei bekommen, für das Leben, meinen Partner, Freunde und Freizeit und meine Arbeit.

Ich will nicht jeden Monat auf den Eisprung warten, nicht irgendwelche Anzeichen einer möglichen Schwangerschaft deuten, testen wie doof und dann doch wieder die Mens bekommen. Die ständige Warterei auf irgendwas macht mich ganz wahnsinnig.

Der Frühling ist da und ich spüre wie meine Gefühlslage eigentlich danach ruft, andere Dinge zu machen.

Es wird schon ein Baby kommen. Einmal hat es ja schon geklappt, in einer Zeit, wo ich mich selber nicht unter Druck gesetzt habe. Das möchte ich nun wieder.

Ich möchte jubeln, weil ich völlig unerwartet einen positiven Test in der Hand halte. So ist es doch mit den schönsten Geschenken, sie kommen völlig unerwartet und bereiten uns die größte Freude! :)

Ich wünsche euch allen alles Gute, das ihr alle schnell euer Wunder bekommt. Euch und mir wünsche ich das.


Danke für die vielen Beiträge von denen ich gelernt habe. Nun bin ich "belesen" und lasse mich überraschen, wann auch mich wieder ein kleines Wunder besuchen kommt und für immer bei uns bleibt.


#winke

Beitrag von sophie18 15.03.11 - 20:22 Uhr

Ich finde deine entscheidung super, das ist die richtige einstellung.
Ich habe auch gemerkt das es mir ohne ovus und ZB viel besser ging und zack es hat geklappt als wir es am wenigsten erwartet hatten.

Alles Gute für dich#herzlich
Und gaaaanz viel#klee

Beitrag von pink.kiwi 15.03.11 - 20:24 Uhr

Das ist ein sehr guter Schritt...

Einem Monat nach einem ähnlichen Posting bin ich endlich, im 22 ÜZ schwanger geworden... (Siehe VK).

Ich wünsch dir ebenso unverhofftes Glück!

Beitrag von --sonnenschein-- 15.03.11 - 20:25 Uhr



ich finde deine Entscheidung auch richtig!

Ich wünsche dir alles alles Liebe & dass du hoffentlich bald & ganz unerwartet nen positiven SST in der Hand hälst! #liebdrueck

glg & viel #klee sonnenschein

Beitrag von darla 15.03.11 - 20:34 Uhr

Alles Liebe für dich und das ist bestimmt die beste Entscheidung!!! Ich habe mich auch lange bekloppt machen lassen und will es nun auch lockerer angehen!

#herzlich#blume

Beitrag von herthagirl 15.03.11 - 20:35 Uhr

Mensch, das was du schreibst, das könnt auch von mir handeln. Du schreibst mir aus der Seele. Loslassen würd ich auch so gern. Aber wie willst du es machen? Ich weiß genau, selbst wenn ich Thermometer und Tests verbanne, das ich trotzdem auf meinen Zyklus achten werde, ob ich will oder nicht. Ich hab das Gefühl ich KANN gar nicht loslassen...dabei würd ich so gern. Eben weil ich mich genauso fertig mache und die Lebensqualität schwindet :-[#schmoll

Beitrag von maarla111 15.03.11 - 20:57 Uhr

naja, es geht mir ja nicht darum, nicht auf meinen Körper zu achten. Ich meine damit, das viele lesen und warten und bangen und testen. Das will ich nicht mehr ;)

Klar spüre ich meine ES, aber ich will mich einfach davor und danach nicht mehr unter Druck setzen und hier sitzen und alles lesen und bei ES+7 schon irgendwelche Tests rauskramen ;)

Ich will, das mein Leben und meine Freizeit noch andere Themen kennt, die nicht nur etwas mit dem Kinderwunsch zu tun haben!

Wünsche dir auch ganz viel Glück

Beitrag von herzchen82 15.03.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

ich möchte dir einfach mal ein bißchen Mut machen #liebdrueck

Kurz zu meiner Geschichte:

Ich habe im April 2006 die Pille abgesetzt und habe mich drauf eingestellt, dass es wohl bis zu einem Jahr dauern kann... hat aber nicht geklappt....

Habe so viele Methoden ausprobiert:

Persona zur ES Bestimmung - Einnahme von Mönchspfeffer - Temp. Messung über Jahre - Führung eines Zyklusblattes, Zyklusmonitoring (Eisprungkontrolle durch US ) bei meiner FÄ ....

... aber es sollte einfach nicht klappen.#kratz

Meine FÄ hat dann mal nach langer Zeit (im Juli 2010) nen Hormoncheck gemacht .... Prolaktin erhöht ... SS ohne Tabletten wohl nicht möglich.:-(

Habe dann in diesem Monat alle Methoden abgesetzt, zu diesem Zeitpunkt habe ich nur noch Temp. gemessen...

Am Anfang des Zyklus im August 2010 dann noch mal nen Blutcheck bei meiner Ärztin ....

... 1x #sex um den ES in diesem Zyklus...

... es war wohl ein Kampf #schwimmer

... hatte am 06.09.2010 NMT bei einem 36 Tage Zyklus ...

.... und was soll ich sagen, ich habe am 09.09.2010 getestet...

#huepf SCHWANGER 2-3 Wochen mit Clear Blue Digital mit Wochenbestimmung #huepf

Ich konnte es gar nicht glauben und nun bin ich schon in der 33. SWW und habe am 09.05.2011 ET

LG Sandra und ganz viel #klee , wie du sieht es klappt irgendwie... denke ich bin ein gutes Beispiel.

Beitrag von maarla111 15.03.11 - 21:00 Uhr

Danke für die aufbauenden Worte :)

Das ich schwanger werden kann, das weiß ich ja :)

Seit der FG habe ich mich halt sehr unter Druck gesetzt (hatte irgendwie das Gefühl, als Frau versagt zu haben und schnell alles wieder gut machen zu müssen und anderen und vor allem mir zu beweisen, ich kann Kinder bekommen) und das muss ein Ende haben. Ich sehe mich sonst in einer Depression und soweit solls jetzt wo der Frühling beginnt, nicht kommen.

Viel Glück und alles gute mit deinem Baby, hätte auch im Mai Entbindungstermin gehabt ;)

Beitrag von duenkischott 16.03.11 - 09:01 Uhr

Hallo,
genauso ging es mir auch.
Und nachdem ich aufgehört habe Temperatur zu messen und wir Sex hatten, wann wir Lust hatten, war ich innerhalb von 1 Monat schwanger.

Ich glaube auch, dass es ganz wichtig ist, den Kopf frei zu haben.

Genieße den Frühling.

Ganz liebe Grüße
Dünki