Drittes Kind?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von unschlüssig 15.03.11 - 20:45 Uhr

hi,

mich lässt der Gedanke an ein drittes Kind einfach nicht los...

meine zwei sind sehr nah beieinander.....nicht einmal zwei Jahre trennen sie, der Stress ist nun schon ganz üppig ab und zu...aber irgendwie sehne ich mich schon nach in vier Monaten, wenn die Pillenpackung leer geht...#schein

irgendwie komisch, ich war mir doch so sicher, dass ich erst einmal zwei Jahre arbeiten gehen möchte, bis die Kleinen aus dem Gröbsten raus sind und dann vielleicht noch eins hinterher....

warum bin ich nur so, Mutter aus Leidenschaft?

Hinzu kommt, dass ich zwei gleichgeschlechtliche Kinder habe und irgendwie die Sehnsucht nach dem fehlenden Geschlecht vorherrscht....


dumm, oder? Irgendwie undankbar....

kann mich vielleicht jemand wach rütteln, dass ich mal zur Vernunft komme.

Oder gehts hier noch jemandem so?


#winke

Beitrag von sharlely 15.03.11 - 20:51 Uhr

Hallo,

dieser Wunsch ist doch nicht dumm!!!!!!
Wir haben auch zwei Kinder, mit elf Monaten Abstand, und wir möchten gerne ein drittes Kind haben. Meine beiden sind jetzt 20 Monate und neun Monate alt. :-) Und wir haben auch einen Kinderwunsch. Leider hatte ich jetzt zwei Fehlgeburten, aber wir werden weiter machen. Natürlich lassen wir jetzt erst noch ein paar Monate ins Land gehen - solange bis alles, körperlich und seelisch, abgeheilt ist.
Dieser Wunsch nach einem dritten Kind ist völlig legitim und wenn nichts dagegen spricht, warum dann nicht wagen?
Auch ich wünsche mir beim nächsten Mal einen Jungen - nach zwei Mädels müsst mal ein bisschen Abwechslung rein. :-P

LG S.

Beitrag von unschlüssig 15.03.11 - 20:57 Uhr

HI,

da wünsche ich dir wirklich mal viel Glück für die nächste SS:

davor hab ich eben auch irgendwie Angst, dass nochmal irgendwie was schief geht, also irgendwie wächst da auch meine Angst immer mehr....obwohl ich noch unter 30 bin...

Beitrag von warum nich 15.03.11 - 21:08 Uhr


also ich von meiner Seite habe 2 Mädels sie haben einen Unterschied von 19 Mon. und nun kam noch ein Nachzügler... diesmal ein Bub... obwohl ich mir das ja so gar nicht vorstellen konnte...

Ich halte mich für eine Mädchen - Mama ;-)
aber nun wo er da ist.... wird er von allen abgeknuddelt usw.

Bin 30 J. und werd nun keine Kinder mehr bekommen.

Beitrag von unschlüssig 15.03.11 - 21:09 Uhr

Meine sind 1,5 Jahre auseinander. Wie ist das stressmäßig zu schaffen und wie ist das mit Auto, Platz etc...ist das so ein gravierender Unterschied dann?#gruebel

Beitrag von leonie-emily 15.03.11 - 21:15 Uhr

Ich kann dich leider nicht wach rütteln. Denn der Text könnte von mir geschrieben sein. Nur das meine beiden einen relativ großen Abstand haben.

Bist mir deinen Gedanken also nicht allein.

Beitrag von engelchen1986w 15.03.11 - 22:54 Uhr

hey du bist nicht alleine damit.

Mir gehts genauso ich habe auch zwei gleichgeschlechtliche Kinder zwei Jungs,und ich wünsche mir unheimlich gerne ein mädchen.

Ich wollte auch erst wieder arbeiten,aber ich bin lieber daheim bei den kids,muss aber auch dazu sagen dass mein mann sehr gut verdient so dass ich nicht arbeiten gehen brauche.

Also wenn du ein baby möchtest dann überleg nicht lang und versuche den schritt,ich wünsche dir viel erfolg...

Beitrag von unschlüssig 15.03.11 - 22:56 Uhr

hach, ich weiß auch nicht. Vielleicht ist es auch eine Platzfrage, wie sieht es da bei euch so aus?

Beitrag von kess79 16.03.11 - 13:21 Uhr

Hallo,

Warum dumm und undankbar? Kinder haben zu wollen ist doch ein wunderbarer Gedanke!

Ich kann Dich total verstehen. Meine beiden sind 18 Monate auseinander. Erst haben wir gesagt, dass Nr. 2 mindestens 3 sein soll, wenn die Nr. 3 kommt.

Nach langem hin und her überlegen fangen wir jetzt schon wieder an zu üben. Sollte es gleich klappen wäre der Abstand zwischen dem 2. und 3. Kind 2 Jahre.

Ich finde es irgendwie doch schöner, wenn die Kinder dicht beieinander sind. Irgendwie kann man alles besser planen und ist dann auch mal mit der Familienplanung durch. Ich wollte nicht erst wieder 20h arbeiten, damit ich ein halbes Jahr später wieder in MuSchu gehe. Also lieber alles in einem Rutsch, so haben sicher auch die Kinder am meisten davon.

Ich habe allerdings beide Geschlechter von daher wäre das keine Grund für mich. Sollte es auch für Dich nicht hauptsächlich sein. Denn Du weißt ja nicht was es wird.

Liebe Grüße
Kerstin

Beitrag von bina20 16.03.11 - 19:21 Uhr

Huhu

Ich habe mich 2009 genauso gefühlt wie du kenn das also nur zu gut

Meine ersten beiden sind 19monate aueinander

als die kleine dann gut 1,5 war fing es an das ich immer mehr den wunsch verspührte das dritte kind das geplante nesthäckchen schon jetzt haben wollte.

Naja wir haben dann die pille abgesetzt mit dem gedanken kann ja dauern(was uns hätte klar sein müssen das es nicht dauert die ersten beiden haben 2 und 3 monate gedauert)
Naja das absetzen war am 7.3.09 und am 29.3. hielt ich nen positiven test in der hand.

Als ich schon einige wochen schwanger war hatte ich sone phase wo ich immer nur dachte war es so richtig usw.

Aber als sie da war war alles vergessen sie ist soooooo ein goldschatz.

du kannst deinen Wunsch nicht ewig unter drücken das macht dich nur kaputt

Bei mir kommt nun zwischen durch dieses gefühl durch das ich gerne IWANN noch eins haben möchte aber mein mann will absolut nicht mehr also hoffe ich einfach das dieses gefühl nicht stärker wird oder es iwann nachlässt denn,wenn ich daran denke 25 und ich darf nie wieder ein kind bekommen das ist manchesmal schrecklich für mich

glg bina mit jeremy kjara und lilly

Beitrag von stella2007 17.03.11 - 17:05 Uhr

hallo

Ich kenne das auch.Bei uns kam der Wunsch 2006 noch ein Baby zu haben.Unsere beiden großen waren jetzt größer also 6 und 7 Jahre.Im März 2007 kam dann unser 3.Sonnenschein auf die Welt.Wir hatten mit der Familienplanung abgeschlossen.Aber wir haben dann Anfang Mai 2010 unser 4.Kind bekommen.Mein Mann möchte später noch ein Baby aber ich kann mich nicht dafür begeistern.Aber wer weiß.

LG Janette

Beitrag von lilli86 04.04.11 - 16:03 Uhr

Hallo, ich kann mit dir fühlen! Ich stehe gerade vor den selben Gedankengängen! Mein Großer ist 2 3/4 und der Kleine ist gerade 1 Jahr und 2 Monate. Es sind auch zwei Jungs und ein Mädchen könnte ich mir gut vorstellen, aber eigentlich wollten wir auch noch warten bis die ersten beiden größer sind.
Aber der Gedanke an ein drittes Kind lässt mich auch nicht los!
Es ist schon manchmal ganz schön stressig aber bevor ich vielleicht in ein paar Jahren, wenn es ruhiger mit den beiden wird, nochmal anfange.

Hach das ist so schwierig! Ich weiß es auch noch nicht!

Das wird sich schon irgendwie lösen, denk ich!

LG Lilli