Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von faridari 15.03.11 - 21:16 Uhr


Hallo!

Hoffe um Hilfe mein Sohn will aufeimal nicht mehr in den Kindergarten.Er 5 ist immer gern gegangen jetzt weint er schon morgens herzzereissend und wenn ich ihn nach drei Stunden wieder hole weint er wieder.Laut Erzieherin fängt er immer an wenn er gerade nichts zu tun hat.Als Grund sagt er mir nur es wäre viel zu lange das ich ihn dort lasse. Mir ist es ganz furchtbar und weis nicht was ich machen soll.Er ist auch zu Hause momentan sehr anhänglich und weinerlich er sagt er kann gar nichts dafür das er weinen muß das macht sein Gehirn.

Bitte gebt mir einen Rat

Beitrag von brotli 16.03.11 - 08:55 Uhr

hallo

ich kenne sowas , wenn mein sohn mal eine "auszeit" braucht.
mama, spass haben, nichtstun, kuscheln .besonders abends lange kuscheln, reden , zeit haben.
laß ihn doch mal ein paar tage zuhause, wenn es machbar ist,
laß ihn in schlafklamotten rumlaufen, lange frühstücken, neben dir malen, spielen.
wenigstens mal ein ganz langes WE.
l.g.


Beitrag von faridari 16.03.11 - 09:21 Uhr

Danke werde ich machen hab nur Angst das er mir dann gar nicht mehr geht da er sehr stur ist.
Lg