Jetzt nochmal umentscheiden?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nofretete84 15.03.11 - 21:36 Uhr

Mittlerweile warten wir ja täglich auf die Ankunft unseres Töcherchens und der Name stand bisher eigentlich auch schon seit dem Outing fest - Ilvy.
So hätte auch damals schon mein Sohn heißen sollen, aber dem ist ja dann doch noch ein Schnippi gewachsen, also ist daraus ein Eric geworden ;)

jedenfalls sind wir total eingeschossen auf den Namen - nur - vor ein paar Tagen hab ich im Netz gelesen, dass die original (germanische) Schreibweise nicht "Ilvy" sondern "Ylvie" ist und nun habe ich tierisch Zweifel. Eigentlich gefällt mir "Ylvie" sogar besser, doch jetzt ist die Frage, ob ich mich so kurzfristig doch noch umentscheiden sollte..

Mein Freund jedenfalls ist garnicht begeistert von der Idee... er findet es doof sich jetzt so kurz vor der Geburt nochmal "umgewöhnen" zu müssen, vor allem weil es auch echt schwer war, den Namen im Bekannten- und Verwandtenkreis überhaupt erst publik zu machen - immer mussten wir ihn buchstabieren, bis sie ihn verstanden haben :-[

Eigentlich gefielen uns auch die 4 Buchstaben, weil Eric auch 4 hat und die amerikanisierte Schreibweise sollte ja hinsichtlich zu Eric mit "C" hinten auch kein Thema sein, aber irgendwo dreht sich mir der Magen um... vielleicht könnt ihr das nachvollziehen (?!)

Wie kann ich denn nun mein Schatz davon überzeugen? Oder "sollte" ich ihn überhaupt überzeugen dürfen??? Ich meine, er hat ja da genauso viel mitzureden...

Bin da echt in einer Zwickmühle #zitter

Welche Schreibweise gefällt euch denn besser???

LG
Nofretete

Beitrag von kutschelmutschel 15.03.11 - 21:39 Uhr

ich mag die mit ie am ende :-)

finde, das gibt dem geschriebenen namen ein gewisses etwas #winke

Beitrag von kathrin1206 15.03.11 - 21:41 Uhr

wenn dir mit Y jetzt besser gefällt dann nennt sie Ylvie :-D
Find es nicht schlimm wenn man sich nochmal umentscheidet, deine Verwandten gewöhnen sich an jeden Namen, wenn sie erst das Baby sehen #verliebt

Beitrag von nofretete84 15.03.11 - 21:45 Uhr

Ja denk ich mir eben auch irgendwo!!

sie haben ja auch 9 Monate gebraucht, um ihn sich überhaupt merken zu können und ich glaub nicht, dass sie den Unterschied bemerken, wenn wir ihnen den Namen jetzt anders buchstabieren als vorher :-P

Beitrag von kathrin1206 15.03.11 - 21:50 Uhr

Eben so ist das, mein Familie fand den Namen auch komisch und musste 10mal nachfragen, weil meine Familie Deutsch ist und der Name Serbisch "SAVA" so soll er heißen. Ist ja euer Baby #verliebt

Beitrag von nofretete84 15.03.11 - 21:53 Uhr

Ja jetzt muss ich nur noch meinen Liebsten bequatschen, aber wenn ich in den Wehen liege und sage, die heißt jetzt "Ylvie" kann er mir wohl schlecht widersprechen^^

sava hab ich schon mal gehört, find ich auch ganz toll übrigens ;-)

Alles Liebe
Nofretete

Beitrag von kathrin1206 15.03.11 - 22:04 Uhr

hehe genau da wird er sich nicht trauen dir zu wiedersprechen *g*
Vielen Dank #liebdrueck

Es gab mal nen Sava im Big Brother Haus ;-)

LG

Beitrag von butter-blume 15.03.11 - 21:46 Uhr

Hi,

also wenn es die richtige Schreibweise ist, würde ich sie nehmen! Für den täglichen Sprachgebrauch ist es doch egal, wie es geschrieben wird!


... sehr schöner Name übrigens!

Lg Butter-blume

Beitrag von nofretete84 15.03.11 - 21:56 Uhr

Danke :-) ich fand ihn schon immer schön!!

Die meisten können ihn immer erst mit "Wickie" in Verbindung bringen, aber ich hab ihn zum ersten mal vor 12 Jahren auf nem Wikinger-Thing gehört und wusste sofort: "Ich will auch mal eine Ilvy/Ylvie" ;-)

Beitrag von siem 15.03.11 - 21:59 Uhr

hallo

wir haben seltenere nordische namen für unsere kinder (beide selber nordische namen) und es vorher gar nicht erst publik gemacht wie sie heißen sollen.
bei unserer zweiten tochter kamen mir plötzlich zwei tage vor der entbindung zweifel, ob es wirklich der name sein soll. dan habe ich gedacht:naja, wenns ein junge ist hat sihdie frage eh erledigt.

nun war es ja ein mädchen, hat seit 3 jahren diesen namen und ehrlich: ich könnte mir keinen anderen für sie vorstellen ;-)

hat dir nicht wirklich weitergeholfen, oder #schein

lg siem 12ssw

Beitrag von nofretete84 15.03.11 - 22:20 Uhr

Doch hat es schon ;-) AAABER:

Witzig ist, dass es bei meinem Großen genau anders rum war!
Der sollte eigentlich Yannik heißen - das Problem war nur, dass während meiner SS genau 4 Janniks im Bekanntenkreis zur Welt kamen und ich im Kreissaal erst beschlossen habe, dass es ein Eric sein soll, weil mir Yannik dann doch zu "abgelutscht" war!

Heute kann ich den Namen Jannik/Yannik nicht mehr hören - er verursacht mir Gänsehaut und würde auch garnicht zu meinem quirligen Eric passen :-D

LG

Beitrag von unser-wunschkind 15.03.11 - 22:04 Uhr

Hallo

ich finde die Schreibweise Ylvie auch schöner, ABER wenn ihr jetzt so lange anders geplant hab, kann ich deinen Mann schon verstehen...

UND vorallem, da du schreibst ihr musstet den namen immer Bekannten- und Verwandtenkreis immer buchstabieren - das wär schon arg merkwürdig, wenn ihr das jetzt noch ändert.... #kratz

Ich denke auch, wenn ihr den Namen vorher bekannt gebt, dann denkt sich der oder die eine auch ein Geburtsgeschenk aus, wo der name drin vorkommt (bestickte tasche, T-Shirt, o.ä.) Da würde ich mich als Freundin schon arg veralbert fühlen, wenn es dann plötzlich "falsch" sein soll.... ;-)

Also ICH würde bei eurer Schreibweise bleiben und deine Unsicherheit gerade mal auf die Hormone schieben :-p Stell einfach den Aspekt, beide Namen haben 4 Buchstaben und es ist seit langem "euer" Name in den Vordergrund :-)

Alles Gute

unser-wunschkind mit #babyJonte (22 Monate) an der Hand und #eiMaila (25.SSW) inside

Beitrag von nofretete84 15.03.11 - 22:12 Uhr

Also das mit dem Geburtsgeschenk ist schon gelöst - mein beste Freundin wollte ein Kirschkernkissen mit Namen besticken, ist aber bisher noch nicht dazu gekommen, da die Kurze sich ja jetzt früher angemeldet hat, als geplant - jedenfalls ist sie schon informiert, dass ich mir nicht sicher bin :-P
Man erzählt ja der besten Freundin zuerst davon!

Und was die anderen betrifft im engeren Kreis - viele haben sich schon damit abgefunden, dass sich sich noch nicht mal den Namen (also geschweigedenn die Schreibweise) merken können!!

Aber das mit den Hormonen könnte gut möglich sein!
Trotzdem mag ich nicht mein Leben lang denken, eigentlich gefällt mir der Name so nicht, wie er geschrieben ist - ich meine, ich werde ihn noch OFT schreiben müssen...und dabei jedes Mal die Nase rümpfen...?!?!

Beitrag von feroza 15.03.11 - 22:27 Uhr

die schreibweise mit "Y" hat für mich sowas wie aus der Schublade
Cindy, Mandy... #augen

Ist aber doch wirklich nur eine Geschmachssache....

ICH an Deiner Stelle würde es so wie bei Deinem Sohn machen:
ERST mal das Tagslicht zeigen, DANN sehen, nach was sie ausschaut!!

Vielleicht passt ja nur das EI´NE zu Ihr?????? ;-)

PS: Meine Große sollte damals Denise heißen, und erst 2 Tage später, als ich die Papiere fürs Standesamt ausfüllte, rutschte der Name an 2. Stelle und sie hieß dann Dilara - Denise.#schein

Beitrag von vite-vite 15.03.11 - 23:06 Uhr

Hallo,

Falls du das noch liest:

Ich würde den Namen, wenn ich ihn hören würde, Ylvie schreiben!
Ob dir das hilft weiß ich allerdings auch nicht!;-)

LG und gute Nacht

vite-vite

Beitrag von majoon82 15.03.11 - 23:34 Uhr

Ilvy gefällt mir besser,sieht optisch einfach angenehmer aus find´ ich

Beitrag von majoon82 15.03.11 - 23:41 Uhr

P.S...
ich sollte eigentlich stefanie heißen..doch meine mutti fand direkt nach der geburt (mein papi nicht dabei),dass ich doch eine marion bin und entschied es dann so..#rofl
wollte damit nur sagen,dass es sich bei euch ja "nur"um die schreibweise handelt,es gibt schlimmeres;-)