fieber?erbrechen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von agra 15.03.11 - 21:36 Uhr

Hallo

habe meine kleine vorne mal fieber gemessen, weils sie so durch wind war.
38 hat sie.

ist das jetzt fieber oder erhöhte Temperatur?
ab wann geht ihr zum arzt?

meine kleine ist ein echtes spuckkind.seit 2 tagen ist es so extrem. dass sie an der brust weint und nihct weitertrinken möchte.als wäre ihr schlecht.lass sie dann ein bäuerchen machen und sofort kommts schwall artig raus.

ist das nun erbrechen?oder woran erkennt man das?
und wieso ist es mit dem spucken im moment so schlimm.mache ja alles wie vorher.#schmoll

danke

Beitrag von nineeleven 15.03.11 - 22:35 Uhr

HAllo,

du hast mir geantwortet drum antworte ich dir mal.

Also mein Sohn hatte vor kurzen leichten Schnupfen. Da hatte er dann auch Tempi bis 38.3. Ich glaub bis 38.5 spricht man von erhöhte Temperatur. alles darüber ist dann Fieber. Zum Arzt würde ich erst gehen wenn es länger wie 3 Tage andauert und/oder permanent über 38.5 ist.

Meine Tochter war damals ein Fieberkrampfkind. Ab 38.3 musste ich immer schon was geben. Hoffe mein Sohn bleibt davon verschont.

Hat sie denn evtl einen Infekt? Bei dem Wetter wäre es ja nicht außergewöhnlich. Bei meinem Sohn war es nur einen Tag und eine Nacht, dann hatte er zwar noch die Schnupfnase, aber die Tempi war runter.

Mein Sohn ist (war) auch ein Spuckkind. Seit ein paar Tagen behält er aber meistens alles drin, toi toi toi. Von Erbrechen spricht man wenn es schon anverdaut ist und nach längerer Zeit nach dem Trinken wieder hoch kommt. Es ist dann auch dicker. Meiner hat auch immer schwallweise gespuckt dass ich schon dachte er wird mir noch verhungern. Genau das Gleiche hatte ich damals bei meiner Tochter auch. Aber sie ist genau wie ihr Bruder jetzt richtig propper gewesen.

Da unsere Kind wohl annähernd ja gleich alt sind wage ich mal ne vorsichtige Ferndiagnose. Evtl hat sie einen leichten Infekt. Dazu kommt evtl noch ein Schub. Da reagieren die Kleinen sowieso noch empfindlicher. Ich würde erstmal nichts an fiebersenkenden Mitteln geben, es sei denn es steigt im Laufe der Nacht noch gen 39.0. Dann würde ich morgen auch gleich zum Doc. Ansonsten würd ich erstmal abwarten.

Hoffe konnte dir ein wenig die Angst nehmen und helfen.

LG
nineeleven