hebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mietzemausi 15.03.11 - 21:44 Uhr

huhu,

wollt mal fragen ob ihr viell.wisst ob eine hebamme nach der geburt immer zur nachsorge kommt?ist das pflicht?oder kommt nur ne hebamme die man vorher schon gesucht hatte?

Beitrag von jenny133 15.03.11 - 21:46 Uhr

Hallo

du hast das Recht auf eine Hebamme. Aber du musst die selbst suchen. Wenn du das nicht vorher machst und die Hebammen dann keine Termine mehr frei haben können sie ablehnen zu dir zu kommen. Je nachdem wie viele du anfragst kann es auch eng werden!

Kümmer dich doch lieber rechtzeitig drum??

LG
Melanie

Beitrag von mietzemausi 15.03.11 - 21:49 Uhr

ah okay danke dachte nur das im kh nach der entbindung die einfach termine mit mir machen u dann vorbeikommen.

Beitrag von zweiunddreissig-32 15.03.11 - 22:01 Uhr

Ne, das ist sozusagen deine Aufgbe, eine gute Hebi zu finden. Viele sind ja selbstständig. In den Entbidungskliniken gibt es oft Listen mit Hebis in deinem Umkreis.
Je früher du eine findest, desto besser! Je nach Region herrscht manchmal große Knappheit an Hebis. Beim ersten Kind ist eine Hebi schon sehr hilfreich, man kann sie mit Fragen löchern, die du in keinem Ratgeber findest!
Zahlen musst du nichts, alles übernimmt deine Krankenkasse.

Beitrag von zweiunddreissig-32 15.03.11 - 21:47 Uhr

Wenn deine Hebamme die Nachsorge macht, kommt sie, wenn du sie fragst.
Manche machen nur Vorsorge und Geburt, manche spezialisieren sich rein auf Nachsorge.

Pflicht ist es nicht, aber wünschenswert, wenn die Hebamme Vor- und Nachsorge macht und du zu ihr eine gute Beziehung hast.