Sternenkind

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von flyingcow 16.03.11 - 01:59 Uhr

Hallo, ihr Lieben.
Ich möchte kurz (so hoff ich) von meinem Schicksal berichten.
Ich bin so traurig. #schmoll Ich habe meinen kleinen Sohn vor 19 Tagen in der 39+2. SSW still zur Welt gebracht. Sein kleines Herzchen hatte aufgehört zu schlagen. Ich fühle mich so leer und habe solche Sehnsucht nach ihm. Mein Kind ist zu den Sternen gereist.#stern
Ich war zur normalen Routineuntersuchung bei meiner Frauenärztin. Dachte noch, mensch, ich hab den kleinen heute noch gar nicht gespürt. Machte mir aber keine großen Gedanken darüber, weil er ab und an mal ein paar Stunden nichts zu melden hatte. Außerdem hab ich am Abend vorher noch sehr kräftige Tritte von ihm bekommen. Die Schwester hat dann im CTG keinen Herzschlag gefunden und da machte die Ärztin einen Ultraschall. Sie fand das Herz, aber es schlug nicht mehr. Ich dachte, mir zerreißt es das Herz, ich fing bitterlich an zu weinen. Die Ärztin meinte dann nur: "Weinen sie nicht, es ist halt so." Ich dachte, ich brech zusammen. Bin dann mit meinem Mann ins Krankenhaus gefahren und da wurde nach einem erneuten Ultraschall mit Bestätigung des fehlenden Hezschlages die Geburt eingeleitet. Ich wollte ihn nicht hergeben, ich wollte ihn so gern bei mir behalten. Es war bis auf die nicht funktionierende PDA, die ich eigentlich sowieso nicht wollte, eine sehr schöne Geburt. Als mein kleiner Schatz dann auf der Welt war, war ich so wahnsinnig stolz auf ihn (das bin ich jetzt noch). Er war so hübsch und so weich und schmiegte sich in meine Arme. Wir hatten so viel Zeit mit unserem kleinen, bis wir uns verabschiedet hatten. Haben dann eine Autopsie beantragt, aber leider immer noch keinen Bericht bekommen. Ich vermisse mein Kind so sehr und werde ihn ewig in meinem Herzen tragen. Ich liebe ihn.#verliebt
Ich danke euch, für euer "Zuhören". Vielleicht habt ihr Ähnliches erlebt und trauert auch, dann schreibt es nieder, mir hilft es jedenfalls.
Ich drücke alle Sternenmamis und -papis und zünde eine #kerze für alle Sternenkinder an.

"Du bist nicht mehr da, wo du warst. Aber du bist überall, wo wir sind!"

Beitrag von jolinar01 16.03.11 - 07:11 Uhr

guten morgen.

mein beileid.lass dich mal #liebdrueck.
ich selbst habe das zum glück nicht erleben müssen.aber eine gute bekasnnte musste ihren sohn in der 40.ssw still zur welt bringen.eine andere bekannte musste ihre tochter im alter von 6 wochen am plötzlichsten kindstod gehen lassen.

ich habe 3 fehlgeburten erlebt und bin froh das alle 3 sehr früh endeten.denn was viele,so wie du erleben müssen,würde ich nicht schaffen.

ich wünsche dir alles gute für die zukunft.euer kleiner schatz ist jetzt ein ganz besonderer schutzengel.

lg #kerze

Beitrag von emila 16.03.11 - 08:11 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Bin fassungslos. Es tut mir so leid. Habe 3 FGs, aber das was du erleben musstest ist furchtbar.

Ich zünde eine #kerze an für deinen Engel.

traurige Grüße emila

Beitrag von muhle 16.03.11 - 08:32 Uhr

#heules tut mir so leid#liebdrueck
ich kann garnicht viel schreiben,mir laufen die tränen nur so runter#schmoll ich möchte mir garnicht ausmalen,wie es für mich gewesen wäre so kurz vor dem ziel:-(
ich kann dich super verstehn#liebdrueckunsere engl sind immer bei uns egal wann egal wo...

eine #kerzefür dein#sternchen

muhle mit6en fest an der hand#verliebt und mick#verliebt(still geb.26.ssw:-( und klein miley#verliebt geb.in der25.ssw durfte nur std leben):-(

Beitrag von kathrinchen74 16.03.11 - 08:54 Uhr

Guten Morgen,
es macht mich wieder mal sehr sehr traurig zu lesen das wieder ein neuer Stern am Himmel leuchtet. Es tut mir sehr leid was Euch passiert ist.
Unser Stern mußte uns vor 7 Monaten verlassen, noch heute ist es sehr schwer, aber man lernt mit der Zeit mit dem Scherz zu leben.
Ich vermisse ihn und würde sehr viel dafür geben wenn ich ihn noch einmal in meine Arme schließen könnte!
Ich wünsche Euch für die kommende Zeit viel Kraft.

#kerze für unsere Sternenkinder

liebe Grüße

Kathrin + Emma fest an der Hand + #stern Cara 16 SSW + #stern Elia 38 SSW tief im Herzen

Beitrag von kati707 16.03.11 - 09:06 Uhr

Ich kann mich nur meinen Vorrednerinnen anschließen... mein aufrichtiges Beileid für deinen kleinen Mann, der viel zu früh zu den Sternen gereist ist.
#heul #heul#heul


Auch ich mußte leider 3 Fg erleben, aber diese endeten sehr früh #heul:-(, worüber wir auch heute noch traurig sind. Nur ist mir dieses Leid erspart geblieben, zu erleben, wie es ist, so kurz vor der Geburt sein #baby zu verlieren, wo alles dran ist und man das kleine Menschlein viele Wochen schon im Bauch gespürt hat.

Ich zünde eine #kerze für deinen kleinen Mann an

traurige und stille Grüße von Katja mit Julia, Erik und Klein-Lara an der Hand und 3 #stern im #herzlich

Beitrag von verzweifelte04 16.03.11 - 09:35 Uhr

Hallo!

#liebdrueck tut mir sehr sehr leid
#kerze für deinen sohn

ich hatte 2 FG und eine stille geburt in der 31. woche. ich spürte unseren Raphael am abend im bett noch treten und gegen 1 uhr wurde ich mit wehen wach, dachte es wären wieder so übungswehen, also ab in die wanne und magnesium genommen.. gegen 3 hab ich meinem mann geweckt, ich wollte sicherheitshalber ins kh, nicht dass es echte wehen sind. da fand die schwester und die hebamme keine herztöne mehr, dann hatte ich 2 ultraschalluntersuchungen, das herz schlug nicht mehr :(

die obduktion ergab nicht wirklich was - Raphael starb auf Grund Sauerstoffmangels, sehr wahrscheinlich an der doppelten straffen nabelschnurumschlingung. war 3 tage zu vor noch zum US und doppler, alles war bestens.

ich wünsch dir ganz ganz ganz viel kraft, viel halt von familie und freunde!

ja, niederschreiben hilft.. "unsere" geschichte wurde ca. 16 seiten lang, aber ich möchte einiges noch mehr ausführen.. Raphaels Tod ist nun knapp 7 Monate her und die erinnerungen verblassen leider immer mehr, und das tut mir sehr weh.

alles liebe *drück*
Claudia
mit #stern Emilia, #stern Raphael und #sternchen

Beitrag von 959707 16.03.11 - 13:07 Uhr

Hallo, es tut mir von Herzen leid das du deinen Sohn hergeben mußtest mir fehlen die Worte aber es gibt auch nicht die richtigen Worte!
#kerze für deinen Stern!Ich wünsche dir ganz viel Kraft und liebe Menschen die für dich da sind!

Ich habe meine Sohn im November verloren!#stern(Geb in der 24+2SSW am 21.11.2010 ein Stern geworden am 28.11.2010)

#herzlich Bianca mit Marvin ganz fest im Herzen

Beitrag von clevermama 16.03.11 - 13:21 Uhr

Hallo, hatte gerade eine Fehlgenburt in der 7 Woche also nicht schlimm aber wie du dich fühlst möchte ich mir gar nicht ausmalen. Ich habe geweint als ich das gelesen habe und ich frage mich ernsthaft warum??????
Ich habe einen kleinen Sohn den ich nie mehr missen möchte. Ich hätte das nicht überstanden, das du jetzt schon so darüber schreiben kannst????
Es tut mir furchtbar leid und ich wünsche mir für dich das du sowas nie wieder erleben musst. Keine Mutter die das nicht erlebt hat kann deinen unendlichen Schmerz nicht verstehen. Wir können dir lediglich ein wenig Trost spenden. #kerze

Beitrag von honeyfoot 16.03.11 - 14:24 Uhr

Hallo!

Es tut mir unendlich leid, dass du dein Kind hast zu den Sternen ziehen lassen müssen. Es ist so schrecklich, dass dies immer wieder passiert!!! #heul Fühl dich ganz arg in den Arm genommen!!!

Ich selbst habe im August 2010 unseren Sohn Clemens in der 37 SSW tot geboren. Er wurde aufgrund eines Endzottenmangels seiner Plazenta nicht mehr genug mit Sauerstoff versorgt und ist für immer eingeschlafen #schmoll

Die Reaktion deiner Ärztin finde ich jedoch unter aller Sau!!! Die hätte mich das letzte Mal gesehen!!! Wenn man nicht ein wenig Feingefühl hat, dann sollte man nicht mit Menschen arbeiten - auch nicht als Arzt! Ist meine Meinung #aerger
Meine Ärztin hat mit mir geweint.. es geht also auch anders...

Das Ergebnis der Obduktion hat bei uns auch ein wenig gedauert, wir bekamen es ca. 6 Wochen später. Vielleicht dauert es noch ein wenig, aber das kommt scho noch!

Ich hoffe, du hast viele liebe Menschen um dich rum, verständnisvolle Familie und Freunde, die euch viel Liebe, Kraft und Unterstützung geben!
Du bist nicht allein! Leider gibt es viel zu viele Frauen, die ihre Kinder in der Schwangerschaft hergeben mussten. Fühl dich nochmal fest #liebdrueck

Wenn du dich ein bisschen austauschen willst, dann melde dich gerne!

LG und eine #kerze für dein Sternenkind

honeyfoot

Beitrag von biggi68 16.03.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

ich möchte dir mein herzliches Beileid aussprechen und eine #kerze für deinen kleinen Jungen anzünden.

Bald ist es drei Jahre her, dass ich meinen Sohn Mika verloren habe und es tut immer noch weh. Es ist nicht mehr so frisch und gute Rituale sowie eine intakte Partnerschaft helfen schon sehr. Aber er ist unvergessen und bleibt in unseren Herzen.

Die Reaktion deiner Ärztin finde ich ganz ganz schlimm. Auch ich habe unschöne Erfahrungen mit meiner damaligen Frauenarztpraxis gemacht und gleich danach den Arzt gewechselt, der mich dann auch sehr gut in der Folgeschwangerschaft begleitet hat. Ich finde, so ein Verhalten unglaublich, man ist in einer solchen Situation so empfindsam.

Ich wünsche dir für die nächste Zeit ganz viel Kraft und gute verständnisvolle Menschen um dich herum!

Stille Grüße

Birgit

Beitrag von kevina71 16.03.11 - 18:03 Uhr

Hallo #liebdrueck

Es tut mir so leid, das ist so ungerecht. :-(#heul
Eine #kerze für Deinen/Euren Sohn.

Ich habe selber vor kurzem unsere Zwillis verloren, bin aber "froh" das es früher (eines in der 6.ssw+ das andere in der 8.ssw) passiert ist. Denn das was Du/Ihr erleben müsst, würde ich nicht durchstehen.

Ich wünsche Dir und Deinem Mann alles, alles Gute!

Traurige und stille Grüsse Kevina mit Mika und Yelina fest an der Hand, und #sternchen 6.ssw+#sternchen 8.ssw tief im Herzen

Beitrag von morla29 16.03.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr leid, was du grad durchmachen musst und was du erleben musstest. Ich drück dich ganz fest.

Ich weiß genau, wie du dich fühlst, denn ich musste meine Tochter in der 31. ssw still zur Welt bringen. Es ist jetzt 1 1/4 Jahre her. Sie fehlt immer noch sehr und wir sind immer noch sehr traurig, dass sie im Himmel ist und nicht bei uns sein kann.

Man lernt aber mit diesem Schmerz zu leben. Und ich muss sagen, dass es jetzt, nach einem Jahr, erträglich geworden ist.

Das Wichtigste für dich ist, dass du dich mit Leuten umgibst, die dir gut tun. Ich habe bemerkt, wer wirkliche Freunde sind und dass man sich auf die Familie verlassen kann.

Lass dir auch helfen: Psychologe, Selbsthilfegruppe usw. Du musst allerdings herausfinden, was das richtige für dich ist.

Ich drück dich nochmal ganz fest und denk an dich.

Gruß
morla
mit zwei Mädels an der Hand (3 und 5)
und einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von xerane1982 16.03.11 - 22:43 Uhr

Ganz #herzlich e Gedanken gehen in diesen schweren Stunden an Euch.

Ich habe am 5 ten Januar meinen kleinen Nils in der 22ten SSW verloren. Es ist eine schwere Zeit. Weiß leider zu gut wie du dich fühlst. Wir haben 4 Jahre für den kleinen geübt.

Die Welt kann so ungerecht sein.

Ich wünsche Dir / Euch viel Kraft, Liebe Unterstützung von aussen. Wenn ich etwas tun kann, schreib mir einfach

Beitrag von flyingcow 17.03.11 - 15:44 Uhr

Ihr Lieben,

ich danke euch so sehr für eure Worte. Es ist so schlimm, dass das so of passieren muss, aber es tröstet, dass man nicht alleine ist. So schrecklich wie das alles ist. Ich bete für jedes einzelne Sternchen für euch und schicke euch geanz viel Kraft und Hoffnung zu.
Ja, in diese Arztpraxis setze ich keinen Fuß mehr. Ich war schon letzte Woche bei einem neuen Arzt und der war so erschüttert und bewegt. Er hat sich gleich für mich Zeit genommen und mit mir geredet. Ich hab ein ganz gutes Gefühl bei ihm. Wir werden sehen, wie es weiter geht.
Manche Momente kann man das alles begreifen und weiß, dass man damit leben muss und kann. Aber die meiste Zeit ist man nur traurig und fragt sich immer wieder warum. Diese Sehnsucht ist so wahnsinnig groß, dass man es kaum aushält. Es ist schön, seine Gefühle raus zu lassen und andere können einen verstehen. Wer noch kein Kind verloren hat, kann diese unendliche Trauer gar nicht nachvollziehen.
Ich drücke euch alle ganz fest und zünde wieder #kerze für alle Sternchen an.

Jule mit #stern Puffel ganz tief im #herzlich (25.2.11 in der 40.SSW)

Beitrag von flyingcow 17.03.11 - 15:47 Uhr

#stern Was wir lieben ist geblieben, bleibt in Ewigkeit ! #verliebt