Auslandsversicherung fürs ungeborene Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mona221 16.03.11 - 07:45 Uhr

Hallo,
wir fliegen im April auf die Malediven und da bin ich bereits in der fast in der 33 Woche.
Zu meiner Frage: Ich habe jetzt bereits mit mehreren Versicherungen telefoniert zwecks Auslandsreiseschutz. Mir geht es hauptsächlich darum, was ist wenn unser Krümmel meint auf den Malediven auf die Welt zu kommen (ich mach mir keine Sorgen wg. der Krankenhäuser). Mein Problem ist, da er ja dann ein Frühchen wäre, müsste es ja wahrscheinlich mit einen med. Rücktransport zurück nach Deutschland gebracht werden. Jetzt finde ich aber irgendwie keine Versicherung die mir das Garantieren kann, nur welche die die med. Versorgung bis zur Transportfähigkeit gewährleistet. Da ich aber keine Lust habe mit unserem Krümmel so lange auf den Malediven zu bleiben bis er norm. Transportfähig ist, brauch ich dringend eine Versicherung.
Ganz davon abgesehen, dass ich natürlich nicht will das unser Krümmel dort kommt #nanana
Kennt zufällig jemand von euch so eine Versicherung?????

P.S. Ich möchte keine Ratschläge, wie z. B. dann flieg halt net.....

Beitrag von glimmerofhope 16.03.11 - 07:50 Uhr

hmmm gute Frage. Ist das #baby nicht am Anfang über die Mutter versichert? Also meistens werden die Kids ja auch erst nach der Geburt bei der Krankenkasse gemeldet.

Also mein großer war ein Frühchen und da wurde alles über mich abgerechnet. Ich kann deine Gedanken verstehen, so sind Mütter halt:-)

Aber das dir keiner so wirklich darüber Auskunft geben kann, ist schon ein Ding.

Lass dich am besten ordentlich durchchecken bevor du verreist und lass es dir im Urlaub gut gehen. Dein #baby wartet bestimmt bis du wieder da bist.

Alles Gute

Beitrag von kati543 16.03.11 - 08:15 Uhr

Das Baby ist bis zur U1 bei der Mutter versichert. Alles was danach kommt, ist die eigene Versicherung. Sobald also Schwierigkeiten beim Baby auftreten, zahlt das die Versicherung des Babys. Die Anmeldung eines Kindes kann man zwar bis zu 6 Wochen nach der Geburt machen, aber die ist rückwirkend zum Tag der Geburt.

Beitrag von meandco 16.03.11 - 07:56 Uhr

kann es sein, dass sie den med. rücktransport nicht garantieren können, da es da keine geeigneten flieger auf der strecke gibt - sprich da gesondert was organisiert werden muss? mal abgesehen davon, kann ein frühchen überhaupt mit so nem langen flug transportiert werden?

ansonsten würd ich mir noch merkur-versicherungen anschauen ... (leider funktionieren da grade die links nicht #kratz). aber die sind mir schon oft empfohlen worden, weil die mehr zahlen als die anderen versicherungen #pro

lg
me

Beitrag von kati543 16.03.11 - 08:12 Uhr

Bist du dir sicher, dass du auch wieder zurück kommst? Ab 34. SSW werden Schwangere nicht mehr im Flugzeug transportiert.
Eine Krankenversicherung kann man prinzipiell nur für eine bereits lebende Person abschließen. Das Risiko wird dir niemand versichern. Weißt du überhaupt, was ein frühgeborenes Baby an Kosten verursacht? Dein Baby müsste ja dann dort Wochen intensiv betreut werden. Und du zurück in Deutschland...naja ich weiß nicht.
Du kannst mal beim ADAC schauen. Dort gibt es eine Versicherung für Rücktransport. Vielleicht ist das ja eine Familienversicherung. Aber anders wirst du keine Chance haben. Die Krankenversicherung ist immer personenbezogen und nur für lebende Personen (mit Geburtsdatum).

Beitrag von kati543 16.03.11 - 08:19 Uhr

Schau mal hier:
http://www.adac.de/produkte/versicherungen/auslandskrankenschutzversicherung/auslandskrankenschutz/tarife_leistungen.aspx?ComponentId=1192&SourcePageId=1767

Der ADAC bietet Familienversicherungen an. Die Frage ist jetzt nur, ob man im Antrag bereits alle Personen angeben muß. Und laß dir unbedingt vorher auch schriftlich geben, dass das damit versichert ist.

Beitrag von mona221 16.03.11 - 09:14 Uhr

Also bei Condor nehmen Sie einen bis zur 36 SSW mit und wie gesagt, die Kosten vor Ort bis zur Transportfähigkeit sind bei der einen Versicherung dabei aber ich bleib ja dann keine 6 Wochen länger auf der Insel bzw. Male. ADAC bietet zwar eine Familienversicherung an aber der ADAC versichert auch nur bis zur 30 SSW und nicht darüber hinaus.

Beitrag von blapps 16.03.11 - 08:12 Uhr

Der ADAC bietet solche Versicherungen an....

LG und gute Reise
Blapps

Beitrag von michback 16.03.11 - 11:00 Uhr

Wieso fliegst du so kurz vor der Geburt noch auf die Malediven? Mir wäre es zu riskant. Es kann durchaus mal ganz schnell gehen. Auf der anderen Seite kenne ich keine Fluggesellschaft, die dich ab der 34 SSW noch mitnimmt. Also hin kommst du noch, aber heim wird problematisch.