Wasser kochen mit Thermomix?!?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mathildarosine 16.03.11 - 08:30 Uhr

Hallo,

mein Wasserkocher ist gestern kaputt gegangen. Jetzt koche ich das Kaffee/Tee Wasser im Thermomix. Wäre das eine echte Alternative zum Wasserkocher, oder ist der Stromverbrauch beim TM höher?

Wer weiß es?

Simone

Beitrag von gotschie 16.03.11 - 09:48 Uhr


Hallo Simone,

ich denke es kommt auf den Wasserkocher drauf an und auf die Wattzahl.

Das Wasser im Thermomix zu kochen wäre für mich eine Notlösung, aber es ersetzt den Wasserkocher nicht. Wir haben uns damals einen sehr guten und schnellen Wasserkocher gekauft. Damit erhitze ich auch das Wasser, wenn ich Nudeln auf dem Herd koche, damit es nicht so lange dauert.

Der Thermomix braucht ungefähr soviel Strom wie eine kleine Herdplatte.

Ich glaube einen Wasserkoche gibt es zur Zeit auch bei Tschibo.

Liebe Grüße
Gotschie

Beitrag von conny3006 16.03.11 - 11:05 Uhr

Hi,

versucht habe ich es noch nie...aber nimm doch einfach einen kleinen Topf und auf den Herd, ist doch einfach, oder?

Grüßle

Beitrag von couchtisch 16.03.11 - 11:33 Uhr

hi,

habe auch einen tm, habe aber noch nie wasser mit gekocht. soviel strom wird er für das wasser heißmachen nicht verbrauchen.

wasserkocher verbrauchen an sich ja auch nicht wenig strom. kommt drauf an was man für einen hat. das müßte man jetzt rechnen.

ich würde mir wohl noch einen wasserkocher zulegen.

lg sabrina

Beitrag von mathildarosine 16.03.11 - 11:54 Uhr

Hallo,

Danke für die Antworten.
Mein Mann hat soeben von der Arbeit aus einen neuen Wasserkocher bestellt. Er kann nämlich den TM nicht bedienen.

Danke,

Simone