Zuviel Gewicht / Hunger

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von iloka 16.03.11 - 09:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben.

Ich habe da mal ein Anliegen. Vielleicht mache ich mir auch schon wieder zu viele Gedanken, aber egal.
Also folgendes. Bevor ich schwanger wurde hatte ich 7 kg abgenommen. Ich wog damals 112,5 kg (psst. keinem erzählen :-p). Die Hebamme in meiner Arztpraxis meinte, dass ich die 7 kg in den nächsten Woche schnell wieder zunehmen werde, weil der Körper sich das Fehlende jetzt wiederholen würde. So schön, so gut. Ich hatte vorher mit Weight Watchers abgenommen und halte mich da eigentlich bis jetzt immer noch dran. Also viel Gemüse und Obst und Wasser und so. Trotzdem hatte ich bei der letzten Untersuchung schon 3 kg wieder zugenommen (die Sprechstundenhelferinnen waren leise am lästern). Und es geht noch weiter rauf. Ich esse teilweise abends schon so wenig, dass ich mit knurrendem Magen ins Bett gehe und nachts mit nem Übelkeitsgefühl aufwache.
Habe schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich überhaupt was esse, weil anscheindend im Moment alles bei mir ansetzt.

Habt Ihr einen Rat, was man gegen das steigende Gewicht machen könnte?

#danke

Gruß Iloka #ei 9. SSW (8+3)

Beitrag von rosalie84 16.03.11 - 09:15 Uhr

Hallo Iloka!! #winke

Du musst dir halt ab jetzt immer vor Augen halten, dass du SCHWANGER bist und die nächsten Monate bestimmt kein Topmodel wirst!;-)

Mach dir doch nicht so viele Sorgen und ESS was!!! Das Würmchen fühlt sich nur dann gut, wenn sich die Mama auch gut fühlt! Und Magenknurren gehört da bestimmt nicht dazu!

Mach einfach weiter mit dem gesunden Essen und viel trinken, gönn dir ab und an mal was, aber verzichte bloß nicht auf das Essen, das ist jetzt viel zu wichtig für euch!

Und sch... doch auf die Läster-Schwestern!!

Du bist SCHWANGER und das ist das größte Glück auf Erden!!

GLG
rosalie#liebdrueck

Beitrag von mydara 16.03.11 - 09:16 Uhr

Hm leider hilft wohl nur weiterhin total konsequent sein und auf den ganzen Süsskram und Ungesundes und Kalorienreiches zu verzichten.
Bei deinem Ausgangsgewicht von über 100 kg musst du kaum an Gewicht zunehmen!

Hungern sollst du halt auch nicht, zumal das eh nur Heisshunger und Fressattacken auslöst. Du kannst ja Abends ein Joghurt mit Vollkornflocken und frischem Obst essen oder eine kleine Suppe! Oder halt viel Eiweiss und Gemüse.

Ich hoffe du kannst dein Gewicht halten, im ersten Drittel braucht man ja eigentlich garn nicht zunehmen....

Beitrag von kitti27 16.03.11 - 09:45 Uhr

Also ich muss sagen, dass ich in den ersten 3 Monaten satte 6 kg zugenommen habe! und zwar war mir Dauerübel, und das hielt ich nur einigermassen durch Essen im Griff! Von Obst musste ich brechen, ging also nur herzhaftes! Von daher denke ich, die Aussage man braucht im erdsten Drittel nichts zunehmen, nicht auf Jede zutreffend! JEder Körper und jede SS ist anders!

Kitti, 22. SSW

Beitrag von ck160181 16.03.11 - 09:19 Uhr

Hallo Iloka,

natürlich kann ich verstehen, dass du nicht alles was du abgenommen hast, jetzt schnell wieder zunehmen möchtest, aber etwas Sport (z.B. walken oder schwimmen) und gesunde Ernährung ist derzeit das einzige was du tun kannst. Mehr liegt momentan nicht in deiner Hand, es kommt auch eine Zeit nach der Schwangerschaft.
Aber hungrig ins Bett zu gehen halte ich für keine gute Lösung, dein Wurm braucht ja auch Nährstoffe und die holt er sich sonst von dir.

Gruß Conny

Beitrag von dani-79 16.03.11 - 09:21 Uhr

Ich fürchte da hilft nur eins: weich auf Lebensmittel mit wenig Kalorien aus! Du kannst dich ja trotzdem normal ernähren, auch wenn du deine WW-Beraterin mal fragen solltest wieviele Punkte du mit zunehmender SS anrechnen solltest, aber die Zwischenmahlzeiten musste ich damals auch durch Rohkost und Salat füllen, und gegen das Hungergefühl haben mir zuckerfreie Bonbons geholfen.
Außerdem bin ich mit meiner Mum noch bis zur 34. SSw 5x/Woche 10 km gewalkt- nur gegen Ende nicht mehr so schnell;-)
Das Prinzip bleibt aber dasselbe: zunehmen wirst du so oder so, ist nur die Frage was: Wassereinlagerungen gegen Ende hat fast jede, dazu noch Kind, FW, Gebärmutter etc. Aber die "überflüssigen" Pfunde sind nach eigener Erfahrung nicht leicht wieder runter zu bekommen ( ich bin auch immernoch gut propper).

Alles Gute!
Dani

Beitrag von gruene-hexe 16.03.11 - 09:36 Uhr

Hungern ist das schlechteste was du tun kannst! Wie wärs mit mehr bewegung? Schwimmen und spazieren geht eigentlich fast immer. Das zusammen mit ww (Punkte hast du angepasst an die ss?) sollte eigentlich das schlimmste verhindern

Lieben Gruß
Michaela

Beitrag von iloka 16.03.11 - 09:47 Uhr

Hallo.

Also WW-Punkte könnte man anpassen, aber man soll in der Schwangerschaft mit WW aufhören. Beim Stillen später geht das wohl wieder, aber jetzt hat die Leiterin zu mir gesagt, soll ich es erstmal lassen. Also mach ich das bißchen selber für mich weiter.

Beitrag von kitti27 16.03.11 - 09:42 Uhr

Wie blöd sind die denn da bei dem Arzt??? Es gibt eben auch Leute, die nicht so schlank sind! Man man da reg ich mich drüber auf!
Naja! Ich nehme von Arzttermin zu Arzttermin meistens 4 kg zu! Weiss auch nicht wieso! Vielleicht wirklich schon Wasser! Bin heute bei 12 kg mehr! Und bin 22. SSW! Essen? Hm, ich esse schon mehr, aber nicht so extrem, dass ich mir die 12 kg erklären kann!
Ich glaube, wir sollten es akzeptieren, dass wir eben so schnell zunehmen! Es ist ja bei jeder Frau anders! Und geh nicht mir Hunger uns Bett! Das soll man nicht!!!

Lg
Kitti

Beitrag von lucas2009 16.03.11 - 09:45 Uhr

HUhu
ich bin heute 7+5 und habe auch schon zwei Kilo zugenommen, Bremse mich aber auch grade mit Weight Watchers. Also ich will damit natürlich nicht abnhemen, sondern nur das Gewicht halten und es klappt echt gut. mir ist wieder bewusster was ich so esse den Tag über und ich greife automatsich öfter zum Obst...

lg

Beitrag von iloka 16.03.11 - 09:51 Uhr

Danke erstmal für Eure Antworten. Werde mich also weiterhin zusammenreißen und gesunde Sachen essen und noch mehr nach draußen spazieren gehen und so. Meinen Crosstrainer sollte ich dann vielleicht auch mal wieder benutzen. Im Moment tut mir halt die frische Luft gut.
Den nächsten Termin habe ich am 22.03. Bin dann mal gespannt, was die dann sagen. Hoffentlich ist das Gewicht bis dahin nicht so krass gestiegen.