Salbe nehmen in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lahme-ente 16.03.11 - 09:32 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage.

Ich habe seit geraumer Zeit mit Ekzemen zu tun. :-( Diese Dinger jucken manchmal soooo doll.
Gerne würde ich die mit Salbe einschmieren. Habe heute mal einen der Beipackzettel gelesen.
Auf dem stand: es sind keine Fehlbildungen in der SS bekannt aber der Gebrauch der Salbe, sollte besser mit dem Arzt abgesprochen werden.
Und das die Salbe in die Muttermilch übergeht.

Meine andere Salbe (ich habe verschiedene) habe ich gar nicht erst gelesen, weil das Kortison enthalten ist.

Klar, ich muss zum Hautarzt und mir Salben verschreiben lassen die SS-freundlich sind. :-)

Wie macht Ihr das? bzw. die jenigen die auch Hautprobleme haben?

LG, Steffi

Beitrag von fragaria 16.03.11 - 09:44 Uhr

Wie heisst denn die Salbe, die du verwenden möchtest?

Also ich habe keine Hautprobleme, denke aber, wenn der Leidesndruck zu groß wird, also der Juckreiz, dann sollte man was machen. Sind es nur kleine Stellen musst du nicht viel Salbe verwenden. Da die Wirkstoffe von Salben sowieso nur selten bis in die Blutbahn gelangen und wenn dann auch nur in geringen Mengen, denke ich, daß bei vielen Salben eine Verwendung möglich ist in der ss.

LG
Fragaria

(Apothekerin, allerdings seit zwei Jahren in Elternzeit)

Beitrag von lahme-ente 16.03.11 - 09:48 Uhr

Die eine heißt Soderm Creme und die andere Amciderm Creme oder so ähnlich. Die anderen Salben die ich noch hatte, haben nichts gebracht.

Beitrag von fragaria 16.03.11 - 10:02 Uhr

Also beide Cremes enthalten ein Kortikoid. Amciderm wird überhaupt nicht empfohlen während der SS, Soderm ist schon möglich, wenn man es kurzfristig und nur ingeringen Mengen anwendet. Ich würde dir trotzdem raten es ersteinmal mit wirkstofffreien Präparaten versuchen wie die hier emfohlene Excipial Creme oder evtl. auch Linola.

Beitrag von lahme-ente 16.03.11 - 10:07 Uhr

Danke, für Deine Antwort.

Das mit der Amciderm Creme dachte ich mir schon. Und den anderen Beipackzettel habe ich ja auch gelesen. Wo das drauf stand.

Was sind die anderen für Salben?? Sie die denn schwangerenfreundlich?
;-)

Beitrag von fragaria 16.03.11 - 10:19 Uhr

Linola Fett ist besonders bei trockener Haut geeignet und Schwangeren freundlich, da der Wirkstoff: ungesättigte Fettsäuren völlig unbedenklich ist. Das sind Stoffe, die du selbst in deiner Haut hast. Ich hab dir mal nen Link kopiert

http://www.linola.de/fett.html

Excipial U Lipolotio ist meines Wissens eher was für größere Flächen, enthält Harnstoff, auch ein Stoff der natürlich vorkommt, das die Feuchtigkeit in der Haut bindet. Auch unbedenklich in der SS.

;-)

Beitrag von lahme-ente 16.03.11 - 10:29 Uhr

Super, vielen Dank :-)

Traue mich nämlich nicht wirklich meine Salben zu nutzen, obwohl die beiden immer ganz gut geholfen hatten.

Werde dann mal die anderen versuchen. Habe am einen Handgelenk eine größere Stelle, denke mal ne halbe Hand groß. Und die juckt doch öfter mal ganz schön.

Ebenso mein Finger, da ist es aber Gott sei Dank weniger geworden. Den hatte ich mir früher schon ganz wund und blutig gekratzt.

LG

Beitrag von fragaria 16.03.11 - 11:09 Uhr

Gern geschehen!
Wenn du dran denkst und Lust dazu hast, würde ich mich sehr über einen Erfahrungsbericht freuen.

LG

Beitrag von nafemo 16.03.11 - 09:54 Uhr

Hallo Steffi,

ich habe auch ekzeme an den armen und den bauchseiten.die ganz doll gejuckt hatten.hab viel ausprobiert aber nichts hat geholfen.ich wollte eigentlich keine salbe nehmen.jetzt hab ich so eine creme aus der apotheke und die heisst EXCIPIAL U LIPOLOTIO.die ist allerdings ein bisschen teuer aber sie hilft fantastisch.hol dir wenn du magst erstmal 100ml.kostet so ca.5 euro.aber bei mir hat es sich gelohnt.ich creme auch nicht immer ein.nur wenns wieder schlimmer wird.

lg nadine

Beitrag von lahme-ente 16.03.11 - 09:59 Uhr

Hallo,

und was steht da auf der Packungsbeilage? Kann man die nehmen?
Merken werde ich mir das mal.
Habe ja meine auch nicht tgl. genutzt, nur wenn die Ekzeme wieder durchgekommen sind.

LG

Beitrag von nafemo 16.03.11 - 11:05 Uhr

hi,

ja kannste.kann man in der schwangerschaft als auch in der stillzeit nehmen! :-) ich nehme die jetzt auch schon seit weihnachten immer mal wieder.da steht zwar auf die bestimmte stelle 3 mal täglich einreiben aber ich habe meine stellen immer nur abends eingecremt und es hat schnell geholfen.du darfst die nur nicht drauf machen wenn du deine ekzeme aufgekrazt hast also bei offenen wunden!

lg nadine

Beitrag von n.a.y.a..z 16.03.11 - 10:07 Uhr

Hi,

ich hatte mal eine Zeit lang schlimm Neurodermitis, da ich nicht hormonell verhütet habe habe ich das immer dazu gesagt und nur Salben bekommen, die man bedenkenlos bei einer möglichen Schwangerschaft nehmen kann.
Ich war damals Patientin in der Atopie-Sprechstunde der Mainzer Uni Klinik und die haben mir richtig gut geholfen. Genaue Pflegeanleitung (welche Waschlotionen, welchen Bodylotions) und ab und zu wenn s ganz schlimm ist halt auch mal was härteres (Kortisonsalbe, da gibt es tatsächlich Dosierungen, die in der Schwangerschaft zulässig sind).
Seit dem ich die Pflegeempfehlung streng befolge bin ich echt fast beschwerdefrei, nur noch ganz selten mal ein kleines Ekzem.
Sprich unbedingt mit Deinem Hautarzt darüber.

Lg
N