Wieviel Märzis sind noch schwanger?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frog79 16.03.11 - 09:38 Uhr

Hallo zusammen,

heut ist es irgendwie total ruhig in meinem Bauch, auch die letzte Nacht war extrem entspannt. Komisch, ist das die Ruhe vor dem Sturm? Sonst sind die Nächte echt mittlerweile die Hölle, kann kaum noch auf den Seiten liegen, weil mir die Hüften bzw. das Becken schmerzt.

Wie verbringt Ihr Euren Tag? Habe ich in den letzten Wochen alles erledigt und gemacht was ich eben noch so vorhatte und jetzt habe ich so eine komische Unruhe. Ich mag einfach nimmer. Und so langsam fehlt mir auch wieder mal eine "Aufgabe";-). Habe ja meine Große, doch die ist ja bis Mittags in der Kita und arbeiten geh ich ja jetzt auch nicht mehr.

Würd' gerne mal hören wie es Euch so geht.

LG

frog79, 39te ssw

Beitrag von fialein84 16.03.11 - 09:50 Uhr

Huhu#winke,

ich bin "noch" schwanger und so langsam so hoch schwanger, dass man denkt ich trage 3 aus#rofl
Ansonsten schlage ich mir die Nächte um die Ohren, bin immer müde, teilweise nur noch gereizt und frustriert, dass es nicht losgeht! Aber was will man machen?!
Rausgekommen sind sie ja noch alle!:-D

Liebe Grüße Fia mit Lily ET+1#verliebt

Beitrag von frog79 16.03.11 - 09:57 Uhr

ok, dann wünsche ich Dir das es bald losgeht. Irgendwie habe ich das Gefühl, das es bei den meisten ganz plötzlich losgeht. hatte letzten Do mit einer Kollegin gesmst, die am 15ten 3ten termin hatte und meinte es wäre noch alles kompakt und sie denke es geht erst nächstes Wochenende was und schwupps hatte ich montag eine sms das die kleine am sonntag gekommen ist.

Und am montag hatte ich meinen letzten yoga kurs und da wäre eigentlich noch eine dabei die schon 5 tag über termin war. nachmittags hatte sie noch mit der hebi gesprochen, doch abends war sie nicht mehr da.

Also, so schwer es fällt, du hast recht, raus kommen sie alle, NUR wann#schwitz.

alles gute

frog79

Beitrag von fialein84 16.03.11 - 10:09 Uhr

Na das stimmt mich wieder freudig!;-) Zeigt ja, dass im Prinzip niemand genau sagen kann, wann es losgeht! Und das ist auch gut so!
Ich denke auch, sie kommt wann sie kommt! Einleiten lassen will ich sowieso erst mal gar nicht! Früher kamen die Babys auch von alleine und heute hat man den Eindruck jeder wird eingeleitet!
Auch dir alles Gute!#herzlich

Beitrag von aiko.baumi 16.03.11 - 09:52 Uhr

Guten Morgen!!

Ich bin immer noch am Hoffen, dass der Kleine sich das Wochenende über noch Zeit lässt.. danach kann er kommen, wann er will .. aber bitte nicht zu lange warten ;-)

Ich muss ja noch umziehen dieses WE.. #zitter #zitter #zitter
Es sieht zwar nicht so aus, wie wenn er raus möchte, aber man weiß ja nie.. :-p

So gehts mir eigentlich ganz gut. Is halt irgendwie total anstrengend, das eingeräume.. aber ich hab Gott sei Dank ne ganz liebe Familie, die mir dabei hilft, so dass ich nicht alles alleine machen muss ;-) (Freund ist leider in der Firma total eingespannt :-( )

Lg, Maria mit #klee Tobias 39+0

Beitrag von marleni 16.03.11 - 09:55 Uhr

Oh Gott, Du Arme, so kurz vor der Geburt umziehen?!? Und dann mit Baby gleich im neuen Zuhause? Hoffentlich geht das gut, so ein Umzug ist ja nicht von Pappe für die Psyche, genau wie ein Baby ... Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und Glück!

GLG
M. (Heute ET)

Beitrag von aiko.baumi 16.03.11 - 09:59 Uhr

Leider ging das nicht anders..
aber dafür haben wir dann eine wunderschöne große Wohnung :-)

Ich denke, das geht schon alles gut.. ich habe ganz viele Helfer für den Umzug organisiert, so dass ich selber wirklich fast nix machen muss, außer koordinieren :-D
Und der Kleine hat mir bis jetzt so gut getan, und mich so gut wie nie geärgert, so dass ich guter Hoffnung bin, dass wir beide das dann alles gut hinkriegen :-)
Außerdem hat sich meine Mama extra noch eine Woche Urlaub genommen, danach, damit sie immer kommen kann, wenn ich Hilfe brauche..

Das alles beruhigt mich schon sehr! Sonst hätte ich sehr viel mehr Bammel..

Danke, wünsche dir ne schöne Geburt :-)

Beitrag von marleni 16.03.11 - 10:03 Uhr

Ich meinte auch weniger den Umzug an sich als das Phänomen "umziehen". Viele Leute unterschätzen die psychische Komponente dieser Lebensveränderung. Aber wenn Du Dich auf die große Wohnung freust, ist das schon mal sehr gut! Pass halt auf Dich auf. Wenn es Dir nach der Geburt psychisch nicht gut gehen sollte, was ich nicht denke & glaube, aber könnte ja sein, dann sprich bitte rechtzeitig mit der Hebamme oder Ärztin drüber.

Ich schreibe das nur, weil ich damit mal Erfahrungen gemacht habe (nicht ich, aber eine Freundin zog quasi während der Geburt um und verkraftete das psychisch nicht, einfach weil sie nie gedacht hätte, dass eine Umzug so ein Einschnitt sein kann, das merkt man in normalen Situationen ja nicht).

Aber es wird sicher alles gut!

Beitrag von aiko.baumi 16.03.11 - 10:10 Uhr

hmmm..
also ich freue mich eigentlich auf alles.. auf den Kleinen und auf die neue Wohnung..
und so groß ist der Einschnitt Gott sei Dank nicht.. die neue Wohnung ist 2 Orte weiter.. und ich kenn die auch schon, weil da vorher die Schwester meines Freundes mit Familie drin war.. drum denke ich nicht, dass es so schlimm wird!
Aber danke für deine Warnung.. is echt lieb!
Ich werde auf uns aufpassen und ggf. rechtzeitig an deinen Beitrag denken :-)

Lg

Beitrag von marleni 16.03.11 - 12:27 Uhr

Wollte Dir auf keinen Fall Angst machen, bitte nicht falsch verstehen. In dem Fall, den ich kenne, war der Umzug ein "Muss-Umzug", das ist was ganz anderes.

Alles wird gut #herzlich

Beitrag von rockxymaus 16.03.11 - 09:57 Uhr

Ich bin auch noch schwanger
heute bei et+1
mein fa denkt schon über einleitung nach
mal schauen was er gleich sagt
muss jeden tag zur kontrolle

lg rockxymaus +#babyboy damian inside et+1

Beitrag von frog79 16.03.11 - 10:00 Uhr

Momentan höre ich oft schon von so frühen Einleitungen. Gestern meinte eine Freundin, das es da wohl eine Gesetzesänderung gibt, also das schon nach einer Woche über ET eingeleitet werden soll. Meine Tochter kam am 12ten Tag über Termin noch natürlich, und das war vor bald 7 Jahren.

Alles Gute und auf das es bald natürlich losgeht#klee

LG, frog79

Beitrag von marleni 16.03.11 - 09:57 Uhr

Ich habe heute ET und wehe schon seit dem Wochenende rum.

In der Nacht war ich sicher, es geht jetzt endlich richtig los, habe dann die Wehenabstände gestoppt, 6 Minuten, und dann bin ich darüber eingeschlafen, weil sie wieder größer wurden :-(.

Jetzt FA-Termin, mal sehen, was der Muttermund gemacht hat. Wehe, der ist noch zu. Grrrr.

LG
M

Beitrag von frog79 16.03.11 - 10:01 Uhr

ich drück Dir die Daumen#pro

frog79

Beitrag von zicke130 16.03.11 - 10:45 Uhr

Ich bin auch noch da.
Hatte gestern VU und alles ist fest zu und der Zwerg liegt zwar im Becken drückt aber nicht genug. :-( Außerdem keine Wehen.
So manchmal denke ich, ich bekomme noch ein April Kind. Hoffe jetzt auf den Vollmond! ;-)
Ich mag nicht mehr bis zum 29.03. oder länger warten. #heul

Heute Nacht hat er sich nochmal mit dem Rücken von rechts nach links gedreht. Das hatten wir letzte Woche schonmal (links soll ja die "perfekte" Startposition sein) aber dann meinte er rechts wäre es doch bequemer. Ich hoffe er bleibt jetzt links liegen, das finde ich nämlich angenehmer.
Morgen kommt die Hebi zur Akupunktur. Letzte Woche hat sie mir den "Rausschmeißpunkt" versprochen. Vielleicht hilft das ja in Kombination mit dem Vollmond. #rofl

Seit Neustem wird übrigens wirklich 7 Tage nach ET eingeleitet. Sind wohl neue Verordnungen. Meine Hebi im GVK hat sich ziemlich darüber aufgeregt...

LG
zicke130 + #klee Moritz (ET-13)

Beitrag von frau_holle 16.03.11 - 11:02 Uhr

Huhu,#winke, hier!

bin auch noch sowas von schwanger, bei ET -4, und es tut sich nicht viel. Letzte Woche hatte ich auch so eine Phase der Unruhe, war nervös und fühlte mich einfach nur dick, unbeweglich, schrecklich,... und seit ein paar Tagen bin ich komischerweise wieder total entspannt und körperlich geht es auch enigermaßen, fast so als würde ich mich unbewusst wieder mit einer Übertragung arrangieren :-(
Das mit dem Schlaf ist bei mir auch unmöglich - genau wie bei Dir tun Hüften, Becken und Steißbein weh wenn ich auf der Seite liege, und auf dem Rücken und dem Bauch geht auch nicht. Soll unsereins denn im Stehen schlafen, oder was?
Tagsüber mache ich nicht viel, muss ich gestehen, halt Haushalt, kochen und wenn möglich ein bißchen Ausruhen bevor der Wirbelwind aus dem Kindergarten kommt.

LG

holle