Kind stibitz immer süsses

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anjastein 16.03.11 - 09:51 Uhr

Hallo an alle
Meine kleine freche maus(4,5 Jahre) ist zur Zeit auf Diebestour. #rofl
Ich habe letzte Woche 6 joghurette pappierchen beim aufräumen in ihrem Zimmer gefunden( hinter der spielzeugkiste) war reiner Zufall. Hab sie darauf angesprochen und zur Antwort bekommen sie hatte nach dem aufstehenn Hunger. Habe nicht mit ihr geschimpft sondern erklärt das schoki kein gutes frühstück ist. Hat sie eigentlich auch verstanden. Hab ihr jetzt immer Obst hingestellt und an den Kühlschrank kommt sie auch rann. Das ganze ist jetzt in 2 Wochen 5 mal passiert immer schoki kein Obst, nun hatte sie gestern auch süßes mit in der Kita heimlich#nanana sie weis genau das ich das nicht möchte. Habe jetzt alles aus dem Schrank weggeräumt. #gruebel
Denkt ihr ich habe mich richtig verhalten? Ich denke zwar sie hat verstanden aber sie macht es ja immernoch testet sie nur oder will sie nicht hören? War ich nicht streng genug? #kratz
Bin etwas ratlos was hättet ihr gemacht?

Beitrag von twins 16.03.11 - 10:08 Uhr

HI,
naja, das ist doch normal#mampf. Wer von den GROßen stibitzt nicht auch gerne in der Diät ein Stück Süßes#winke

Wir handhaben das so: eine Schublade mit Süßigkeiten...immer offen für die Kinder (5 1/2) und sie dürfen auch rangehen. Sie fragen in der Regel vorher ob sie was haben dürfen und dann zeigen sie auch immer was sie sich genommen haben.
Und obwohl die Schublade immer offen ist, fragen sie nach.
Als sie kleiner waren, hatte jeder seine eigene Tubberdose mit Süßem - die Tagesration - so haben sie den Umgang mit der Süßen-Schublade gelernt.

Es ist also kein Verbot da und sie gehen somit irgendwie einfacher damit um. Da sind dann Dinge drin wie : Hustenbonbon, Gummibärchen, Lolli, Kekse, Müsliriegel oder die Dinge, sie sie geschenkt bekommen haben.
Mal gehen sie 2-3x am Tag dran und dann wieder eine Woche oder länger gar nicht. Kann auch mal sein, das gar nichts drin ist, da kommt dann selten ein Betteln.

Dann haben wir noch ein Süßigkeitenfach, wo sie nicht dran kommen....da ist dann die "Masse" drin aber sie fragen dann immer, ob sie was von "oben" haben können. Da sind dann die Schokidinger , etc. drin.

Vielleicht nicht soo viel verbieten sonder eher mit Verantwortung zusammen mit dem Kind lernen umzugehen.

Grüße und viel Glück
Lisa

Beitrag von 3erclan 16.03.11 - 10:11 Uhr

Hallo

meine haben ihre eigenen Süßigkeiten im KInderzimmer in einer box sie wird einmal in der Woche aufgefüllt.

Meiner hat sich einmal so überfressen und seitdem teilt er seine Sachen sehr gut ein.

lg

Beitrag von anjastein 16.03.11 - 10:27 Uhr

Sorry nicht böse gemeint aber von süssigkeiten im Kinderzimmer halt ich überhaubt nix!! Hat auch nix damit zu tun ob ich meiner Tochter vertraue oder nicht. Ist halt meine Einstellung.
Lg