Finanzielle Unterstützung in zweiter Ausbildung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hexenase 16.03.11 - 10:00 Uhr

Hallo,
ich habe nach meiner Ausbildung noch eine zweite, rein Schulische begonnen.
Die musste ich aufgrund meiner Schwangerschaft pausieren.
In 5 Monaten soll es aber wieder losgehen und ich weiß langsam nicht mehr wie ich das bezahlen soll...#zitter

Die Schule ist zwar kostenlos, aber mein Mann verdient jetzt in einem neuen job weniger als vorher und hat höhere Spritkosten, ich kann mein Zugticket (100km fahrt zur Schule) nicht mehr von meinen Eltern bezahlt bekommen, ich kann meinen mimijob nicht mehr weitermachen, wegen lernen und Baby zuhause und das Baby muss auch noch den ganzen Tag untergebracht werden


Es wird also wirklich sehr sehr eng!!!#schwitz
An wen könnte ich mich da wenden?

LG

Beitrag von sonne.hannover 16.03.11 - 10:14 Uhr

...hm, vielleicht evtl. an Deine Schwiegereltern.

Beitrag von hexenase 16.03.11 - 10:26 Uhr

ne, ist leider auch schwierig.
Ich dachte jetzt eher daran ob es möglich ist bei irgendeinem Amt irgendwas zu beantragen...

Beitrag von fuxx 16.03.11 - 10:27 Uhr

Erkundige Dich mal zunächst im I-Net nach dem Meisterbafög, das könnte ggf. für Dich die Lösung sein.

Beitrag von hexenase 16.03.11 - 10:50 Uhr

Vielen Dank
Das guck ich mir mal genauer an.

Beitrag von sarahjane 16.03.11 - 14:19 Uhr

Versuche es beim Bafögamt oder im Jobcenter. Die Chancen stehen allerdings nicht sehr gut.

Versuche, irgendeinen Job zu finden, der sich mit Familie und Schule vereinbaren lässt.

Verkaufe alles, was Du nicht mehr brauchst und spare das Geld für die Zugtickets.
Bitte Freunde/Verwandte/Familie um vorgezogene Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke in Geldform.

Senkt Eure Kosten für Kleidung, Nahrung etc. und investiert das Gesparte in Deine Zugtickets.

Beitrag von kati543 16.03.11 - 18:27 Uhr

Du hast eine abgeschlossene 1. Ausbildung und machst ohne gesundheitliche Gründe einfach so eine schulische 2. Ausbildung? Dann ist das dein Privatvergnügen. Sei froh, dass die Schule bezahlt wird.
Wenn das eine Weiterbildung oder Meister,... für deine erste Ausbildung ist, dann gibt es eventuell Meisterbafög.