Frage zu Feindiagnostik

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von denise17884 16.03.11 - 10:04 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bei meiner letzten VU habe ich meine Ärztin gefragt ob es sinnvoll wäre, eine Feindiagnostik machen zu lassen, da mein Onkel Trisomie 21 hat.

Sie meinte ich sollte doch bis zum nächsten großen Ultraschall warten (in 3 Wochen), der andere Arzt der mit in der Praxis ist würde sich die Organe genau ansehen und bei Auffälligkeiten weiterschicken. Er wäre vorher in einer großen Klinik tätig gewesen und hätte auch diese Ausbildung, nur nicht den Schein dafür gemacht. Dann bräuchte ich nicht extra nach Meckenheim oder Bonn.

Aber die haben doch in einer normalen Praxis die Geräte gar nicht, oder irre ich mich da?

Kann ich mir denn selbst einen Termin in der Klinik holen? Und wenn ja wieviel hat das bei euch gekostet? Und wie lange dauert es bis man einen Termin bekommt? Je nachdem wäre es ja dann besser wenn ich jetzt schon dort anrufe, denn diese Untersuchung soll ja meines Wissens innerhalb eines bestimmten Zeitraumes stattfinden.

LG und danke für eure Hilfe.

Denise 19. SSW

Beitrag von saraste 16.03.11 - 10:10 Uhr

Hallo

Komme zwar aus Österreich.
Aber bei uns benötigt man eine Überweisung, kann aber glaub ich der Hausarzt auch ausstellen.
Bei uns kostet die Feindiagnostik zwischen 80€ - 140€ wenn kein Grund vorliegt sie zu machen.

Am besten ist es zwischen der 20SSW und der 24 SSW.

Rede mal mit deinem Partner was er meint und informier dich mal beim Hausarzt ob er das auch ausstellen kann.

LG Sara

Beitrag von n.a.y.a..z 16.03.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

eignentlich dient die Nackenfaltenmessung in der 11.-14.SSW zur Feststellung einer möglichen Trisomie, Die Feindiagnostik ist eher dafür da, um die wichtigsten Blutgefäße des Kindes, das Herz, die Organe und die Versorgung durch die Mutter (Plazentadurchblutung, Uterusversorgung, Nabelschnurpuls...) darzustellen...
Aber bei hat beides der gleiche Arzt gemacht, tatsächlich mit einem besseren Ultraschallgerät als meine Frauenärztin hat.
Ich würde mich ganz schnell um einen Termin kümmern, weil die FD zw der 20 und 22 SSW stattfinden soll, wurde mir so gesagt.
Und ich würde das auch lieber bei einem Arzt machen lassen, der einen Schein dafür hat...
Und wenn Du Glück hast bekommst Du ein 3 D Bild am Ende der Untersuchung (so war s bei mir;-))

Viel Erfolg und LG

Beitrag von wartemama 16.03.11 - 10:19 Uhr

Ich würde an Deiner Stelle lieber etwas weiter fahren und die FD bei einem Facharzt machen lassen. Solche Aussagen wie "Er wäre vorher in einer großen Klinik tätig gewesen und hätte auch diese Ausbildung, nur nicht den Schein dafür gemacht." finde ich nicht so vertrauenserweckend.

Ich weiß nicht, wie modern Deine Praxis ist, aber das US-Gerät in meiner Praxis kann mit dem Gerät in der Klinik in keinster Weise "mithalten".

Ich habe eine Überweisung für die FD bekommen und war in der 21. Woche dort. Aber als Selbstzahler wirst Du sicherlich keine Überweisung brauchen. #gruebel

Ich würde an Deiner Stelle also zeitig einen Termin machen.

LG wartemama