The Biggest Loser....

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von nicole1508 16.03.11 - 10:05 Uhr

Wer hat es auch gesehen?
Ich schaue diese Doku unheimlich gerne und freue mich auch jedes Mal mit einzelnen Kandidaten wenn Sie sich körperlich so verändern.
Gestern,Team Grün war ja wohl der Oberknüller,diese Frau,Oh mein Gott wie die Ihren Freund runtergeputzt hat war ja wohl mal naja asi.
Aber dann seine Rache,an alle!!!!!!!!!!!!Er hat es Ihnen gezeigt indem er am besten abgenommen hat und vielen den Mund offen stehen gelassen hat.
Danach kam ja das K1 Magazin und dort wurde gezeigt das er fleissig am weitermachen ist,und das mit Erfolg!
Meine Sympathie hat Er!!
So und nun her mit euren Meinungen
LG

Beitrag von simonesven 16.03.11 - 10:44 Uhr

Ich glaube das ist auch seine Mentalität,das er es alleine schaffen will und auch wird.
Auch finde ich es gut,das die Zwillingsschwester rausgeflogen sind.Hätte nur böses Blut gegeben,da die eine sowieso immer was auszusetzen hat.
Bin schon auf nächste Woche gespannt.
Aber nun morgen erstmal die Gegensendung mit der "Glumb und ihren Topfmodels"...vorallem die dämliche Sarah,die kein Gefühl in ihren Nuttenschuhen hat....#rofl

Lg

Beitrag von falkster 16.03.11 - 11:08 Uhr

Nuttenschuhe?? Die sähen sicher etwas anders aus... ;-)

Beitrag von twins 16.03.11 - 10:49 Uhr

Hi
Interessant wäre doch auch zu wissen, wer hinterher die Schönheits OP bezahlt. Denn wenn man in so kurzer Zeit 60/60 kg und mehr abnimmt, der hat eine Fettschürze....
Auch wenn sie noch so viel Sport machen und eine Erhährungsumstellung...die Haut bildet sich nicht so schnell zurück wie sie abnehmen.

Grüße
Lisa

Beitrag von falkster 16.03.11 - 11:09 Uhr

Fettschürze gibt es auch, wenn man langsam abnimmt. Die Haut hat nun einmal nur eine begrenzte Elastizität...

Beitrag von twins 16.03.11 - 11:22 Uhr

Ja schon aber was sooo übertrieben dort dagestellt wird, das ja alles so gesund ist und hinterher sind alle wahnsinnig Glücklich.

Ich finde es schon toll, wie manche Menschen ihren inneren Schweinehund überwinden und abnehmen können und das in dieser Demension!!!! Nur sollten sie doch auch zeigen, was danach kommt. Beim letzten Mal ist doch eine Frau zweite geworden, die auch soooo super abgekommen hatte. Die wurde soooo hübsch gemacht aber danach steht sie alleine da. Mit Fettschürze, ungeschminkt, etc. Da sollte es doch auch eine Hilfestellung geben, um nicht in den Jojo Effekt reinzukommen. Das wäre doch ein Rückblick wert, was aus alle denen geworden ist...oje, ich denke wieder viel zu viel nach.

Grüße
Lisa

Beitrag von nicole1508 16.03.11 - 12:33 Uhr

Woher weisst Du denn so genau das Sie danach nicht weiter begleitet werden?
>Ja schon aber was sooo übertrieben dort dagestellt wird, das ja alles so gesund ist und hinterher sind alle wahnsinnig Glücklich. <
Doch man ist danach glücklich und wie!
Ich hab jetzt in einem Jahr fast 60kg abgenommen und Ich bin gesünder als je zuvor und ebenso glücklich wie nie zuvor.
Und zu meiner Haut.
Diese wird im nächsten Jahr korrigiert und wird halb von mir und halb von meiner Versicherung getragen,und bevor Du jetzt schreist oder dich aufregst von wegen "JAJA alles auf unseren Knochen"Ich lebe nicht in Deutschland und falle so keinem oberflächlichem Menschen zur Last!!

Beitrag von twins 16.03.11 - 13:25 Uhr

Nein so sehe ich es nicht (auf Kosten der anderen, etc. ) aber Du siehst ja selber, das danach noch etwas gemacht werden muss. Und warum hier nicht einen Beitrag um so etwas auch zu zeigen?!?!?
Wo kann man sich hinwenden, wer übernimmt kosten, etc. etc.

Grüße
Lisa

Beitrag von nicole1508 16.03.11 - 16:30 Uhr

Hallo Lisa
Es gibt genügend Foren die das thematisieren,in einem bin Ich auch und man bekommt sehr gute Hilfe
Ich glaube aber das die Kandidaten dort auch danach unterstützt werden.
Heino,der Gewinner war vor kurzem im Fernsehen und er sprach davon aber kann mich nicht mehr genau dran erinnern.
Er ist übrgens immer noch schlank.
Lg

Beitrag von twins 17.03.11 - 11:00 Uhr

#winke
Ich interessiere mich eigentlich nicht für das Thema vielleicht bekomme ich es daher auch nicht sooo mit.
Mein Mann hat jetzt 15 kg abgenommen....7 folgen hoffentlich noch....aber da passiert noch nicht soo viel mit dem Körper.

Ich finde die Sendung einfach soweit ganz gut, um zu sehen, wie die Leute ihren eigenen Schweinehund überwinden und diesen Willen von Sendung zu Sendung stärken. Und dann wieder das genaue Gegenteil an Menschen, die eigentlich gar keinen Bock drauf haben


Echt eine Meisterleistung sooo viel abzunehmen!!!

Grüße
Lisa

Beitrag von alkesh 16.03.11 - 13:56 Uhr

Fettschürze bleibt Fettschürze, egal in welchem Tempo man abnimmt!

Und bezahlen werden das die Kassen, gerne vermutlich, denn sie müssten mehr bezahlen wenn die Leute übergewichtig blieben!

Beitrag von maja1998 17.03.11 - 23:11 Uhr

nee, die Kassen zahlen das meines Wissens nicht.
Bei meiner Schwiemu lag eine Frau im KH, die hat sich genau dieser OP nach einer jahrelangen "Diät" unterzogen.
Sie bekam es nicht bezahlt, da es zu den Schönheits OPs gehört und nicht "medizinisch notwendig" ist.. Kostete so um die 10TEUR, war wohl ne recht aufwendige OP. Ist schon ein paar Jahre her.
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die KK es HEUTE bezahlen#kratz

LG maja

Beitrag von falkster 16.03.11 - 11:12 Uhr

grossartiges Fernsehen!
Schaue ich auch sehr gerne.

Bei den Zwillingen bin ich auch froh, dass sie weg sind. Ätzende arrogante Einstellung bei den beiden...
Und Frau Grün war tatsächlich absolut untragbar...

Die Idee mit dem Team, das sich vorher noch nicht kannte finde ich interessant.

Letztes Jahr war ich in der Finalshow echt überrascht und freue mich mit allen Kandidaten, die es schaffen ihr Gewicht zu reduzieren..

Beitrag von katreinerle 16.03.11 - 11:51 Uhr

Na da bin ich ja froh, dass ich es noch aufgenommen habe. Da ist ja noch einiges passiert. Ich konnte es nämlich nicht aufnehmen & bin echt gespannt.

Die Zwillinge sind raus, aha. Das hätte glaub ich immer Feuer gegeben.

Beitrag von babys0609 16.03.11 - 12:12 Uhr

Ich wollte da auch mitmachen!

hatt letztes jahr 170 Kilo bei 186 c aber ich wurde SS udn konnte dann nicht mehr!

Aber beim nächsten mal Rolle ich vielleicht da an!

Hihi!

nehme meine Schwester mit sie ist 175 cm u nd hat 160 kilo!

LG

Beitrag von der-dude 16.03.11 - 12:56 Uhr

#kratz

Wieso versuchst du denn nicht auf normalem Wege etwas abzunehmen, anstatt dich vorführen zu lassen im Blöd-TV?? Deine armen Kinder...

Null Verständnis.

Beitrag von babys0609 16.03.11 - 13:17 Uhr

Ich finde es viel schlimmer blöde Kommentare ab zu lassen anstatt was für seine gesundheit wenn auch um Fernsehen zu machen!

Nehme im übrigen nicht meine Kinder in den Mund die mit sicher heit stolz darauf sind wenn die Mama ein normmaleres gewicht hätte!

Du solltest dich schämen so etwas überhaupt in Frage zu stellen!

Hast du schon mal daran gedacht das es auch Dicke menschen gibt die nicht wie in jeder vorstellung mit Schokolade, Chips und Co vorm Fernseher sitzen und sich ihren Frust rein Essen!

Es gibt auch menschen die immer versuchen was am Gewicht zu ändern aber immer wieder entäuscht werden weil das gewicht nach gemachter Sache (Diät+Sportprogramm, Kur, Sis und so weiter) wieder höer ging als vorher!

Warum dann nicht in eine Sendung gehen die einen nach der Sendung auch noch Jahre begleiten!
Das spornt doch nur mehr an!


Also wirklich Kommentar von dir unglaublich!

Beitrag von der-dude 16.03.11 - 13:44 Uhr

Oh Entschuldigung.

"anstatt was für seine gesundheit wenn auch um Fernsehen zu machen!"

#kratz#kratz

... da fällt mir leider nichts anderes ein als blöde Kommentare zu machen, weil solche Sätze völlig sinnfrei sind. Wo bitte hast DU deutsch gelernt??

Und alles was du beschreibst lässt ganz klar auf den JoJo-Effekt schließen. Also bitte mal etwas über gute u. ausgewogene Ernährung lernen und nicht einfach blind eine Diät nach der anderen machen.

Ach und im Übrigen hast du in einem anderen Thread genau das geschrieben, dass du nur vor der Glotze hockst bzw. liegst. Wer sich nicht bewegt, ist selber schuld. Wer nach einer Diät wieder so weiter macht wie vorher, ist es auch selber schuld. Wer meint, mit extremer Adipositas noch mal schwanger werden zu müssen.........,

dazu sag ich jetzt mal nichts.


Beitrag von babys0609 16.03.11 - 13:58 Uhr

Wenn meine testattur nich das wieder gibt was ich schreibe dann ist das noch lange kein Fehler ind er Deutschen Rechtschreibung. Einige Buchstaben funktionieren nicht mehr so gut und werden nicht oder verzögert mitgezählt!

Jaja Jojo effekt aber bestimmt nicht wegen der Ernährung!
Diäten bestehen meistens aus verschiedensten zusammenstellungen wie Eiweiss, Trennkost und FDH !
Ich habe immer gesund wieder weiter gegessen aber aufgrund der einseitigen zufuhr verschiedener Nahrungsmittel danach auch mit gesunder ernährung und Ernährungsberatung wieder zu genommen!
Dazu kamen auch noch die Schwangerschaften und die Familiäre veranlagung und Schilddrüsen unterfunktion!

Nicht jeder dicke ist selber schuld am übergewicht! Einige ja aber ich zähle mich nicht dazu!

Und noch mal mein gewicht hat nichts mit dem liegen in der SS zu tun!
Ich habe iene Muttermundschwäche ie rein garnichts mit meine gewicht zu tun hat!

Sich aber dann im anderen thread darüber auf zu geilen ahh die Frau ist Fett und schaut deswegen Fern ist vollkomender schwachsinn! Genau so wie Bücher neu Kaufen ne irgendwann ist gut mit lesen dann will man mal was anderes machen!

Du hast dir über mich einfach kein urteil zu bilden und was eine SS noch angeh das ist ja wohl meine sache! Selbst wenn ich 200 Kilo hätte dürfte dich das nciht interessieren!



Beitrag von alkesh 16.03.11 - 14:09 Uhr

Gegen die SD-Unterfunktion gibt es Medikamente, gegen die Veranlagung kann man was tun, nämlich sich nicht gehen lassen!

Red Dir das nur weiter ein, das es nicht deine Schuld ist ...

Wenn man weniger kcal zu sich nimmt als man verbraucht, dann kann man nicht zunehmen, Du machst also etwas falsch!

Beitrag von der-dude 16.03.11 - 14:17 Uhr

ja, habe wohl parallel mit dir fast dasselbe geantwortet.#pro

Beitrag von babys0609 16.03.11 - 14:18 Uhr

Jeden Dienstag bekomme ich besuch von meiner Ernährungsberaterin!
Auch jetzt noch wegen der SS-Diabetes!

Sie bringt mir jede woche einen neuen essens und bewegungsplan seit Oktober 2009.

Also ich nehe nicht so ab!
Die ernährungsustellung damals war schon hart hatte auch erst ab genommen aber es kam wie immer wieder drauf.

im Oktober 2009 hatte ich mit 158 Kilo gestartet!
In die SS bin ich mit 169,8 kilo.

Komisch oder!

Ich glaube daher nicht das sich irgendjemand da ein urteil bilden kann.
Wenn alles mögliche gemacht wird.

Also ist es ja nicht meine schuld.
Denn mehr gewicht trotz ernährungsberatung ist möglich.

Beitrag von alkesh 16.03.11 - 18:20 Uhr

Nur weil man Dich unterstützt, bedeutet das nicht das Du keinen Fehler machst - nascht Du nicht vielleicht doch mal? Ißt Du vielleicht einfach zu große Mengen?

Lass Dich doch mal endokrinologisch untersuchen, aber sei nicht enttäuscht wenn sie nichts finden!

Übrigens, so schlimm kann Deine SD-Unterfunktion gar nicht sein, ist nämlich schwer schwanger zu werden mit einer Unterfunktion, Du scheinst also gut eingestellt zu sein!

Beitrag von der-dude 16.03.11 - 14:16 Uhr

Die Frau ist fett und schaut deswegen fern -- das habe ich nicht geschrieben. Wenn überhaupt, dann ist es umgekehrt: Viel TV gucken = Keine Bewegung = der größte Figurfeind. So einfach ist das.

Und nein, wenn jemand so ein krasses Übergewicht hat, dann hat man IMMER eine Mitschuld. Alles andere ist Schönrederei. Wenn du das was du isst, egal was es ist, auch umsetzen würdest in Aktivitäten, dann hättest du nicht dieses Übergewicht.

Auch wenn du schwanger warst, auch wenn du genetisch vorbelastet bist: Alles keine Entschuldigung. Dann ändert man eben seine Gewohnheiten. Ach und eine Schilddrüsen-Unterfunktion ist ja wohl die blödeste Entschuldigung: die habe ich auch, und ich muss Thyroxin einnehmen um die Unterfunktion zu kompensieren. Ich habe davon nun wirklich keinen Gramm zugenommen.

Beitrag von babys0609 16.03.11 - 14:24 Uhr

l-thyroxin henning 150 mg nehme ich seit 4 jahren. Es wurde die Dosis nur ab und an geändert.

Nein es gibt Menschen die keine schuld haben wenn sie normal essen und nein ich entschuldige mein Gewicht nicht es ist da und muss weg und ich weiss das nur mehr als machen kann man nicht und mehr als Ernärungsberatung zusätzlich zu den Diäten geht auch nicht!

Sport übrigends im Zirkeltraining ausserhalb der SS 2 mal die Woche!!

Ernährungsumstellung seit 2009 hat nix gebracht!

Das könnt ihr mir ruhig glauben.

Ansonsten lade ich Herzlichst zum Essen ein und zur kühlschrankkontrolle geschweigedenn zum Training nach der SS!

  • 1
  • 2