Namensänderung?? Blicke nicht durch!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mioua 16.03.11 - 10:05 Uhr

Guten Morgen Mädels, ich habe da mal eine Frage.

Wie ist das eigentlich wenn die ein Paar ein Kind bekommt, dieses Paar ist nicht verheiratet und das Kind hat ab Geburt den Namen des Vaters. Kann der Name nochmal geändert werden? Was ist wenn die Mutter einen anderen Mann heiratet? Die Mutter hat alleiniges Sorgerecht.

Kann der Name irgendwie nochmal geändert werden?

LG und Danke im Voraus.

Beitrag von karna.dalilah 16.03.11 - 10:11 Uhr

In dem von dir beschriebenen Fall kann der Name nur mit Zustimmung des Vaters geändert werden, auch wenn die Mutter einen anderen Mann heiratet.

Karna

Beitrag von mtinaaa 16.03.11 - 13:08 Uhr

Schließe mich mal an,war bei meiner Schwester auch so. der vater muss zustimmen . kostenlos ist dieses auch nicht:-(.

L.G Tina#winke

Beitrag von kevinlisamama 16.03.11 - 13:26 Uhr

ich schliesse mich auch an also mich betrifft es selbst ich war mit dem mann fast 3 jahre zusammen haben ein gemeinsames kind zusammen bekommen letztes jahr wir sind nicht verheiratet . ich habe ich auf dem standesamt kundig gemacht und die sagten mir bei müttern die ihre zustimmung geben weil der partner kein sorgerecht mit hat geht das nicht mehr das heisst das kind heisst bis es 18jahre ist so wie der vater dann kann das kind den namen der mutter an nehmen .

zu punkt zwei würde mich auch mal interesieren normalerweisse wenn man das alleinge sorgerecht hat muss man den ex nicht fragen ob das kind den namen des neuenen partners annehmen darf aber so genau weiss ich es auch nicht.

Beitrag von karna.dalilah 16.03.11 - 13:31 Uhr

wenn das Kind den Namen der Mutter trägt und die Mutter das alleinige Sorgerecht hat bedarf die Namensänderung nicht der Zustimmung des leiblichen Vaters.
So gewesen bei uns :-)

Beitrag von maneeshe 20.03.11 - 00:24 Uhr

hi.

das kind heißt erstmal automatisch so wie die Mutter.
Dann kann Mutter und Vater beim Standesamt die Namensänderung auf den Familiennamen des Vaters ändern lassen.
Das ist unwiderruflich!

Angenommen du heiratest später und das Kind soll den Namen des neuen Mannes annehmen, dann ist das sehr schwer.
Insbesondere wenn der Vater nicht zustimmt.
Manchmal hilft das Familiengericht und entscheidet hier im Kindeswohl auf
Änderung des Namens zum gemeinsamen familiennamen mit dem Neuen.

Also überleg dir, die Folgen, du kannst dich mal sehr ärgern wenn du heute zustimmst, das dein kind, den namen des KV. trägt.

lg. M.