Geburtseinleitung schon nach einer Woche, ist das NEU???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frog79 16.03.11 - 10:05 Uhr

Hi,

ich höre und lese momentan total oft, das schon bereits nach einer Woche über Termin die Geburt eingeleitet wird. Gestern erzählte mir eine Freundin sogar, das es dazu eine Gesetzesänderung geben soll?

Weiß da eine von Euch was drüber?

Meine Tochter kam am 12ten Tag nach TErmin natürlich, das war vor knapp 7 Jahren.

LG, und alles Gute sowie auf dass alle vor einer Einleitung verschont bleiben#klee, inklusive mir natürlich:-p

frog79, 39te ssw

Beitrag von mami0411 16.03.11 - 10:07 Uhr

Ich war gestern zur geburtsanmeldung und der arzt sagte mir auch (ET 3.4) am 10.4 wird eingeleitet, wenn der kleine bis dahin nicht da ist - also keine ahnung, hab auch nicht weiter nachgefragt, ich verlass mich einfach drauf, dass er früher geboren werden will :-)

#winke mami0411 37+3ssw

Beitrag von frog79 16.03.11 - 10:23 Uhr

gute einstellung, ich vertraue auch, das unser Würmchen von alleine kommt.

LG, frog79

Beitrag von thekenmausi 16.03.11 - 10:09 Uhr

Hey,
meine Große, auch vor 7 Jahren:-) kam 13 Tage nach ET spontan auf die Welt. Als ich jetzt im KH war zur Geburtsplanung sagten die, dass die auch 7 Tage spätestens nach ET einleiten wollen....#zitter


Aber zum Glück hab ich da das letzte Wort.

Wenn der Zwerg noch 2 Tage länger drin bleiben möchte, warum nicht? #kratz


LG Dani + #eiET-5

Beitrag von qrupa 16.03.11 - 10:13 Uhr

Hallo

ja das ist neu. Ein Gesetz gibt es dazu aber nicht. Und glücklicherweise ist für eine Einleitung immernoch die Zustimung der Mutter nötig. Ich bin auch eine Langzeitbrüterin (1. Kin ET+15, 2. Kind ET+8) und es müßte schon einiges im Argen liegen damit ich einer Einleitung bei ET+7 zustimme

Beitrag von netti000 16.03.11 - 10:13 Uhr

Bei mir wurde auch nach 7 Tagen eingeleitet - allerdings war die Versorgung auch nicht mehr so optimal. Als er dann da war hat man auch gesehen, dass es höchste Eisenbahn war! Er hatte null Käseschmiere mehr und war total grau und aufgequollen durch Fruchtwasser. Mein Mann sagte er sah aus wie ne Wasserleiche!
Und danach ist seine Haut völlig ausgetrocknet gewesen und ist überall eingerissen.

Vielleicht wollen die sich damit irgndwie absichern, damit nichts passiert aufgrund ner Unterversorgung oder so.

Beitrag von comedy-girl1983 16.03.11 - 10:35 Uhr

Hallo :-)

also bei mir wurde erst nach Et 11 eingeleitet !!!

Das war diesen Januar

lg
comedy

Beitrag von kuschelmama22 16.03.11 - 10:41 Uhr

Hallo,
Bei meinem Großen,sollte bei ET+6 schon eingeleitet werden,das war vor knapp 8 Jahren,aber an ET+6 hat er sich dann doch von selber auf den Weg gemacht #huepf

Lg Jessy mit Kids und Kullerkeks 19+4 ssw

Beitrag von estherb 16.03.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

ist wohl eine neue Schnapsidee, keine Gesetzesänderung, sondern wird nur in manchen KH so gehandhabt.

Ich bin in Geburtshausbetreuung und habe heute ET, Kind noch nicht da. Habe Montag meine Übertragungstermine bekommen, die so aussehen würden, wenn sich das Kind nicht bequemt:

ca. ET - ET+2 Hebammenvorsorge
ca. ET+5 CTG
ca. ET +7 Doppler-Ultraschallkontrolle (Versorgung, Nabelschnur)
ET+10 Wehenbelastungstest
ET+12 Rizinuscocktail
ET+14 Einleitung

Liebe Grüße, Esther (heute ET)