Baby nach Section

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bibimamma 16.03.11 - 10:09 Uhr

Hi ihr lieben,

Wie lange dauert es nach einem Kaiserschnitt,bis man sein Baby sehen kann. Bzw. Wie lange ist man noch im op oder aufwachraum?

Finde den Gedanken nicht so toll, noch 1-2 Stunden danach nicht zu Baby und papa zu können? #schmoll

Liebe grüße

Beitrag von sani2506 16.03.11 - 10:11 Uhr

Das kommt drauf an ob du ne Vollnarkose hast oder ne PDA. Bei ner PDA meines WIssens nach bekommst du das Baby sofort gezeigt und wirst ca. ne halbe Stunde genäht und kannst dann zu den beiden.

Bei mir wars ne Vollnarkose und mein Mann sagte es waren ca. 2 Stunden bis ich dann da war. Dauert schon ein wenig. Kommt aber natürlich auch drauf an wie man die Narkose verträgt. Ich hatte damit keine Probleme.

VLG

Beitrag von diva-82 16.03.11 - 10:14 Uhr

HI !

ich hatte beides..vollnarkose und ich habe mein baby erst 2 tage später gesehen ABER auch nur weils in ein anderes Kh verlegt werden musste. normalerweise kannst du zu ihnen wen du wieder da bist.

Bei der PDA wird das baby raus geholt und dir SOFORT gezeigt wenn alles gut ist. dann darf papa mit dem kleinen mit du wirst zugenäht und dann kannste auch zu ihnen.


so war es bei mir

LG

Beitrag von bobby81 16.03.11 - 10:15 Uhr

Hi

also ich wurde nur noch eben sauber gemacht und zugenäht, dann bin ich zu Baby und Papa gekommen. Und dann hatten wir erstmal 2 Stunden Ruhe.
Dann ist mein Mann allerdings irgendwann nach Hause und Baby kam erstmal über Nacht ins Babyhotel, weil ich mich nicht hätte kümmern können.
Durfte erst nach 24 Stunden aufstehen.
Muss aber dazu sagen, dass mein Mann und ich das doof oder naiv geplant hatten. Er wäre besser über Nacht auch da geblieben.

Beitrag von angelcare-85 16.03.11 - 10:15 Uhr

Hallo Bibimama!

Ich muss dir ganz ehrlich sagen , das dass von Kh zu Kh unterschiedlich ist.
Nach meinem ersten ks dauerte es wirklich 2 stunden bis ich meinen kleinen das erstemal gesehen habe.

Beim 2 ks hab ich darauf bestanden mein kind gleich zusehen. Das klappte auch super er war dann ganz kurz draußen wurde dick eingepackt und dann zurück in den op gebracht. Ich war dann noch 10 min im aufwachraum und durfte dann gleich zu meinen männern.

Bei ks nr 3, war es leider nicht möglich die kleine zusehen da sie dirwkt auf intensiv kam. Sie hab ich erst 5 stunden später gesehen. Und das auch nur weil mich mein Mann in den rollstuhl gesetzt hat und mich auf its gefahren hat.



Also wie du siehst von geburt zu geburt und von Kh zu Kh gibts riesige unterschiede.

Lg Angelcare

Beitrag von mireille-0103- 16.03.11 - 10:16 Uhr

Das kann man gar nicht so pauschal sagen, das hängt ja auch von dem Befinden des Kindes ab.
Meine Kleine musste zb auf die Intensiv und so konnte nur mein Mann sie sehen, da ich eine Vollnarkose hatte durfte ich erst am nächsten Tag zu ihr #schmoll

Beitrag von qrupa 16.03.11 - 10:17 Uhr

Das hängt von der Klinik ab wobei du da auch dien Wünsche äußern kannst und solltest.
Meine rste Tochter kam per KS und da lief es so, dass unsere Tochter mit dem Papa den OP verlassen hat als sie mit nähen fertig waren und ich war dann ca 15 Minuten später bei ihnen, hab sie nackig und ungewaschen wie sie war in den Arm bekommen. Alles andere wäre für mich auch nicht akzeptabel gewesen solange mein Baby gesund ist

Beitrag von zapmama2003 16.03.11 - 10:18 Uhr

Mein Mann hat damals mit unserer Tochter und Hebamme im Aufwachraum auf mich gewartet. Ich war aber recht schnell fertig, ich denke so 30 Minuten hat es gedauert. Dann habe ich die Kleine gleich an die Brust bekommen.

Beitrag von haruka80 16.03.11 - 10:19 Uhr

Ich hatte mein Baby SOFORT nach der GEburt im Arm für 2 Minuten. DAnn wurde er mir genommen, abgenabelt und ich bekam ihn für 5 Minuten wieder in den Arm fürs Bonding.
Dann wurde er mir wieder genommen, kam mit Papa in den KReissaal, ich wurde noch 30-40 Minuten abgesaugt/zugenäht und als ich in den KReissaal kam, lag unser Baby bei Papa auf dem nackten Oberkörper#verliebt
Dann durfte ich das Baby anlegen und 2 Std kuscheln.
Mir wurde er dann allerdings wieder weggenommen, weil er Atemprobleme hatte und die Temperatur nicht halten konnte und er war dann 60 Std auf der ITS#heul

L.G.

Haruka 16.SSW

Beitrag von zapmama2003 16.03.11 - 10:20 Uhr

ps: wir haben damals eine Nacht im KH für mein Mann gebucht. Das würde ich auf jeden Fall auch dir empfehelen, damit das Baby nicht über Nacht weg muss. Ich konnte erst am nächsten Tag aufstehen und konnte mich nicht gleich und sofort alleine um die Kleine kümmern.

Beitrag von michisfrau 16.03.11 - 10:41 Uhr

Hallo....


Ich hatte am 24.02. einen KS und bei mir war es so......

Als die Kleine draussen war wurde sie mir kurz auf den Oberkörper gelegt.....dann wurde ich zugenäht und der Papa hat sich in der Zeit um das Kind gekümmert.....durfte es baden und anziehen!
Als ich in den Aufwachraum kam warteten dort die beiden auf mich und wir wurden für 2 Stunden allein gelassen.
Dann wurde ich aufs Zimmer gefahren und auch dort war meine Kleine sofort bei mir.....

Ich hatte sie nur die erste Nacht nicht bei mir da ich noch nicht alleine aufstehn konnte......ansonsten immer bis das ich nach 4 Tagen entlassen wurde!


LG
#winke

Beitrag von bjerla 16.03.11 - 10:49 Uhr

Ich hatte eine Spinale und sobald ich genäht (ca.30min) war, kam ich zu meinem Mann und meinem Kind. Die beiden haben schon auf mich gewartet. Dann hatten wir erstmal einige Zeit für uns allein - ganz ungestört. Dann wurden wir alle zusammen aufs normale Zimmer gebracht!!!

LG B. mit Nr.2 in der 11.ssw

Beitrag von lilly-marlene 16.03.11 - 11:07 Uhr

Ich hab die erfahrung gemacht, dass es auch vom personal abhängt...
bei mir waren damals viele entbindungen und dann kam ich noch mit not.ks dazwischen.... und da sie keinen kreißsaal frei hatten und nicht genug personal da war musste ich für drei stunden ganz allein ind den aufwachraum :(
das war schon schrecklich....lag genau unter einer uhr mit sekundenzeiger....ich schwöre euch, es gibt kurze u lange 3 stunden, das waren definitiv sehr sehr lange :(
und wäre der aufwachraum nicht voll geworden hätte ich noch länger dort rum gelegen u geweint :(
aber zum glück gabs noch andere op's und die brauchten meinen platz, so dass ich dann endlich zu mann und kind konnte :)

solte es dieses mal ein ks werden bestehe ich darauf dass ich sofort hin darf und nicht erst wieder abgeschoben werde.

aber es ergeht nicht allen so....meine freundin durfte bei kind und mann im kreißsaal bleiben.

lg