Zwiebelkuchen von 1998

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von harveypet 16.03.11 - 10:34 Uhr

Zutaten:
500 g Mehl
1 Tl. Salz
20 g Hefe; frisch
1/4 l Milch; lauwarm
60 g Butter
1 kg Zwiebeln
150 g Durchwachsener Speck
3 Eier
250 g saure Sahne
Salz
schwarzer Pfeffer
1 Tl. Kümmel
Fett für das Blech
Mehl zum Ausrollen

die aktuelle Landhausküche 03.10.98

Zubereitung:
Mehl mit Salz in einer Schüssel vermischen, in der Mitte eine Vertiefung
eindrücken. Die Hefe in diese Mulde bröckeln, mit etwas Milch glattrühren
und zugedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen.

Die Butter in der restlichen Milch schmelzen lassen, zum Teig geben und
alles glatt verkneten. So lange schlagen, bis sich der Teig vom
Schüsselboden löst. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den Speck klein würfeln und in
einer breiten Pfanne knuskrig ausbraten. Die Zwiebelringe hinzufügen und
glasig werden lassen. Etwas abkühlen lassen.

In einer Schüssel die Eier mit der sauren Sahne, Salz, Pfeffer und Kümmel
verquirlen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech einfetten.

Den Teig auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen. Auf das Backblech
legen. Die Eiersahne mit den Zwiebelringen vermischen und auf dem Teig
verteilen. Den Kuchen im Ofen gut 35 Minuten backen.


den teste ich am Freitag!

Beitrag von kat30 16.03.11 - 12:27 Uhr

Oh - zum Glück ein Rezept !!!

Bei der Überschrift dachte ich schon, da hätte jemand endlich mal seinen Eisschrank aufgeräumt.....

Nix für ungut - hört sich lecker an - ich versteh nur nicht, was die Jahreszahl soll.....

Kat

Beitrag von harveypet 16.03.11 - 12:31 Uhr

#rofl

Quelle des Rezepts:

die aktuelle Landhausküche 03.10.98

Beitrag von lilaluise 16.03.11 - 13:14 Uhr

#rofl das hab ich auch gedacht

Beitrag von minnie.mouse 16.03.11 - 13:47 Uhr

Lt. deiner Überschrift habe ich jetzt gedacht, da kommt eine Frage à la
"kann man den noch essen?"

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von schwilis1 16.03.11 - 14:36 Uhr

das hab ich auch gedacht... bei meinem Dad im Wandschrank hab ich am WE Majoran und Lorbeer gefunden das 2002 abgelaufen ist... so sieht es aber auch aus...