Umfrage: Was hält ein Paar zusammen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von was ist es wohl.... 16.03.11 - 11:04 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab da mal eine Frage:

Was hält eurer Meinung nach ein Paar zusammen?

Wir wissen ja, dass die Schmetterlinge im Bauch verfliegen, der Alltag sich einschleicht und man funktioniert als Eltern,

ABER welche Dinge hält ein Paar auf Dauer wirklich zusammen?

Bei uns ist es die Erkenntnis, dass wir wissen, dass ein "besserer" Partner (in der Hinsicht auf die Gemeinsamkeiten - die für uns sehr wichtig ist-) nicht gibt, die Leidenschaft/ der Sex, die gemeinsame finanzielle Stärke, die Chemie. Die Liebe ist natürlich auch wichtig, aber jeder empfindet Liebe anders :-)

Klar für jedes Paar zählt was anderes, welche sind es für euch?

Beitrag von thea21 16.03.11 - 11:11 Uhr

Die Gefühle, die uns verbindende Blödheit, übereingehende Sichtweisen...usw.


Und die Bumserei.

Beitrag von gibbetdat 16.03.11 - 11:14 Uhr

*lol* na die Bumserei kann sie sich ja überall holen ...

Beitrag von thea21 16.03.11 - 11:33 Uhr

Sie sich?

Beitrag von der-dude 16.03.11 - 13:19 Uhr

... immer wieder erfrischend, deine auf-den-Punkt-gebrachten Antworten.

#herzlich

Beitrag von elofant 16.03.11 - 14:14 Uhr

die Antwort ist wieder typisch Thea. Einfach zu geil #freu

Beitrag von marilyn2001 19.03.11 - 00:09 Uhr

#rofl#rofl

Beitrag von gibbetdat 16.03.11 - 11:18 Uhr

Also aus Sicht meiner 16jährigen Tochter die grad es gelesen hat, nur die Liebe und die tiefen Gefühle für einander ... ansonsten hält es nicht (O-Ton)

Ich für meinen Teil kommt noch das Vertrauen und auch mal Freiheiten dazu bzw. Freiräume lassen dazu, Achtung und zu schätzen wissen wen man an seiner Seite hat.

Beitrag von falkster 16.03.11 - 11:19 Uhr

meine Frau und ich sind oberflächlich betrachtet zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, was Vorlieben (Musik, Filme, Essen, Klamotten etc) angeht.

Aber wir haben eine 100%ige Kompatibilität in unseren Grundwerten. Und genau das ist, was es unbedingt braucht, um eine Beziehung dauerhaft zu erhalten, denn alles andere ist vergänglich...

Beitrag von juju0980 16.03.11 - 11:25 Uhr

Ich kann mir vorstellen was Du meinst - aber "weils keinen besseren gibt" wäre für mich zu wenig ;-) Vielleicht kommt ja doch mal der oder die Bessere... nenene.

Finanzielle Stärke gibts bei uns momentan nicht, eher andersrum, ich bin aus einer sehr sicheren finanziellen Situation bei meinem Ex raus gegangen bewusst in eine finanziell unsicherere Situation... Wir schwimmen da teilweise ganz schön, aber ich käme nicht im Traum auf die Idee, meinen Partner deshalb zu verlassen!

Ich habe das Gefühl meinen Seelenverwandten gefunden zu haben... den Partner, mit dem ich alt werden will, der der Vater meiner Kinder sein soll usw... #verliebt

Beitrag von sillysilly 16.03.11 - 11:51 Uhr

Hallo

Liebe
dieselbe Lebenseinstellung - Grundwerte - wo wir hin wollen
- was uns wichtig ist, stimmt seit 17 Jahren 100 Prozentig überein
- daß wir uns unseres Glücks bewußt sind und dafür dankbar
- daß wir dieselbe pädagogische Richtung haben wo und wie wir unsere Kinder unterstützen

- keine Machtkämpfe
- kein Konkurrenz

- wir alles füreinander sind - unsere Familie ist alles
und alles andere ist zweitrangig


grüße Silly

Beitrag von agostea 16.03.11 - 12:05 Uhr

Gewohnheit, Geld, Leichen im Keller, Sucht, Abhängigkeit oder schlicht:

Liebe.

Gruss
agostea

Beitrag von armyofme 16.03.11 - 13:34 Uhr

Das hast du schön gesagt.

Beitrag von agostea 16.03.11 - 16:23 Uhr

Danke. :-)

Beitrag von gemeinsam 16.03.11 - 12:08 Uhr

ganz klar natürlich als erstes die gefühle. sind zwar schon jahre zusammen und die schmetterlinge fliegen nicht mehr so wie am anfang (die verliebtheit), aber dafür ist die liebe ja nach der zeit eingekehrt #herzlich

dann halten uns auch noch einige gemeinsamkeiten zusammen, wodurch wir auch immer gesprächsstoff haben. kinder haben wir (noch) keine.
natürlich sitzt der eine mal vorm pc und der andere vorm tv, aber so richtig langeweile und einöde ist nie eingekehrt. für mich gingen die gemeinsamen jahre bis jetzt wie im fluge vorbei...

wir versuchen auch immer, sofern zeit da ist und schönes wetter, etwas zu unternehmen. jetzt nichts großes, mal spazierengehen, radfahren, freizeitpark (mal wieder jugendlich sein ;-), sind beide anfang 30) oder in den zoo etc.
er ist sozusagen mein bester freund. man vertraut sich und das ist ja mit das wichtigste!

keine ahnung was noch, es passt einfach und man spürt das natürlich auch. ich sag immer: topf hat deckel gefunden ;-)

Beitrag von :D 16.03.11 - 13:05 Uhr

Hmm bei uns ist es die tiefe liebe.. das man über alles reden kann. Immer dazusein. Nicht zu streiten sondern zu diskutieren.
Mein partner ist nicht der Vater meiner kinder, er sagt aber auch ohne die kinder wer viliecht alles nicht so super schön wie es ist. Ich bin froh ihn zuhaben, einen besseren gibt es mit sicherheit nicht,auch er denkt so.

Oft müssen wir garnicht sagen was wir wollen haben meistens den sleben gedankenblitz.. schon fast angstmachend :D

Und was auch sein muss..wen man einen "fehler"begangen hat, diesen auch zu verzeihen.

Beitrag von das Wissen 16.03.11 - 13:38 Uhr

-Das Wissen

dass der andere der Richtige ist

-das Wissen

dass der andere auf Augenhöhe ist

-das Wissen

dass der andere einen selbst in jeder Hinsicht anmacht, nicht nur sexuell

-das Wissen

dass ein fortwährendes, aufrichtiges Interesse an dem anderen besteht.

-das Wissen

dass wenn man fällt, der andere einen auffängt.

-das Wissen

angekommen zu sein, endlich


Beitrag von guppy77 16.03.11 - 13:58 Uhr

huhu

das klingt gut...besser hätte ich es nicht schreiben können.

fast genauso seh ich das auch. lg guppy

Beitrag von merdl 16.03.11 - 14:09 Uhr

die wertschätzung des anderen, sich trotz alltag auf den anderen freuen können und wichtig miteinander reden können egal über was, wenn man nicht mehr redet ist es schon zu spät um die beziehung zu halten.
gleiche werte und eben Liebe zueinander haben

Beitrag von elofant 16.03.11 - 14:17 Uhr

Mein Mann und ich sind schlicht und einfach kompatibel. Wie ein Rechner mit seinem Betriebssystem...

Anders kann ich es nicht beschreiben.





#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von 24hmama 17.03.11 - 20:41 Uhr

#schein#verliebt#freu

Beitrag von mareliru 16.03.11 - 15:38 Uhr

Hoffentlich: der freie Wille.

Beitrag von armyofme 16.03.11 - 15:54 Uhr

oha, meine assoziation:

http://www.youtube.com/watch?v=DAggja1oENU

grausamer, trauriger, verstörender film
:-(

Beitrag von sam.lowry 16.03.11 - 17:00 Uhr

Abhängigkeit
Routine
Finanzen
Fehlende Alternativen
Angst vor Veränderung

Manchmal.

Beitrag von armyofme 16.03.11 - 17:21 Uhr

erklär mir die abhängigkeit

erklär die fehlenden alternativen

bitte.

also, nicht persönlich, sondern generell, na klar. was meinst du damit?

emotionale abhängigkeit?
"fehlende alternativen" verstehe ich komplett gar nicht. allein sein wäre die alternative. oder ist das keine alternative?

  • 1
  • 2