Was hat mein Sohn?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ninchen27 16.03.11 - 11:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
bräuchte heute mal wieder euren Rat, mein Sohn geht seit er 2 Jahre und 3 Monate ist in den Kiga, in seinem alten hat er sich pudelwohl gefühlt, und schnell Freunde gefunden, sie haben dort auch viel mit den Kindern gemacht. Nach den Weihnachtsferien kam er in einen anderen Kiga, da ich umgezogen bin, um näher bei meinen Eltern zu sein.
Die Eingewöhnung im neuen fand ich nicht so toll, da er keine Bezugsperson hatte, und sich mehr oder minder, nur alleine beschäftigen sollte, obwohl er weder den Kiga noch die Kinder dort kannte, soweit so gut.
Die ersten Wochen lief es gut, aber jetzt häufen sich immer mehr die Gespräche, die die Kindergärtnerinnen mit mir suchen. Mein Sohn würde andere Kinder hauen, schlagen und angreifen, das hat er in seinem alten Kiga nie gemacht, auch weint er jetzt morgens oft schon zuhause und sagt: ich will nicht in den Kiga.
Die Erzieherin bat mich heute auch wieder ums Gespräch, wieder gleiches Thema, er hätte wie aus dem Nichts, ein Mädchen angegriffen. Sie meinte dann noch, dass er geistig viel weiter wäre als ein 3-Jähriger, aber emotional ein Problem hätte, wie soll ich das verstehen???
Viellleicht könnt ihr mir einen Rat geben, habe für morgen erstmal einen Termin beim KA, um das auch mit ihm zu besprechen.
LG Nina

Beitrag von grinsekatze85 16.03.11 - 12:22 Uhr

Hallo!

So wie ich das lese, bist du vom Kindsvater getrennt??

Vielleicht ist das ja auch mit ein Grund, nicht nur eure Trennung (weiß ja nicht wie lange das schon so ist) sondern auch jetzt dazu noch der Umzug und der KiGa wechsel.
Ich würde das mit der Erzieherinnen nochmal besprechen, ob man nicht etwas mehr auf ihn eingehen kann.

Wenn er viel weiter ist als andere Kinder in seinem Alter, das müsste ja dann der KiA nochmal feststellen, vielleicht hat er auch noch einen Rat mehr für dich....

Ich denke er ist einfach mit der ganzen Situation überfordert und weiß sich nichts anders zu helfen, als mit hauen und so. Dadurch bekommt er ja die Aufmerksamkeit, die ihm wohl fehlt....

LG
grinse#katze

Beitrag von ninchen27 16.03.11 - 13:42 Uhr

Hi Grinse,
mein Mann und ich sind seit 1,5 Jahren getrennt, auch der Umzug ist schon länger her.
Am Anfang hat er sich ja wohl gefühlt, aber ich habe das Gefühl, es wird immer schlimmer.
LG Nina