Diese doofen Anträge - Kann mir wer helfen? Eltergeld/-zeit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mick68 16.03.11 - 11:33 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin spät dran mit meinen Anträgen, da es mir nach meinem Ks nicht so gut ging. Nun brüte ich über diese Vordrucke und weiß nicht weiter.

Ich muss für meinen AG einen formlosen Antrag zur Elternzeit stellen. Aber wie berechnet man eigentlich die EZ? Ich meine, ab wann geht die los und wann hört die auf?
Ich habe vor, ein Jahr zu Hause zu bleiben. Meine Tochter ist am 01.03.11 geboren. Gilt das Jahr Elternzeit vom 01.03.2011 - 01.03.2012, oder berechnet sich das Jahr erst, nachdem der Mutterschutz vorbei ist? Der ist glaube 8 Wochen lang, oder?

Und meine zweite Frage ist zum Antrag Elterngeld. Wenn nur ich EG bekomme, mein Lebensgefährte also die 2 Monate nicht in Anspruch nimmt, reicht es dann, wenn ich im EG-Antrag nur zu meiner Person Angaben mache, oder muss ich ihn da trotzdem mit eintragen?

Ich hoffe, ich hab mich nicht so undeutlich ausgedrückt. Ich danke Euch schon mal im Voraus.

GLG Mick und schönen Tag noch, wenn auch verregnet

Beitrag von s.sonnenaufgang 16.03.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

also die Elternzeit beim AG habe ich einfach für 2 Jahre im Anschluss an meine Mutterschutzfrist beantragt und habe bereits eine schriftliche Rückbestätigung für den genauen Zeitraum bekommen :-) Wusste nämlich auch nicht wie die Zeit zu berechnen ist, habe das meine Personalabtlg. machen lassen #pro

Zum Elterngeldantrag habe ich mir dieselben Gedanken gemacht wie Du... Habe nur mich und nicht meinen Mann ausgefüllt und der Antrag kam postwendend zurück, weil vom Ehegatten auch zu unterschreiben.
Also Angaben zum Mann auch machen (Name, Adresse etc. - zum AG oder Einkommen habe ich keine Angaben gemacht!) und dann unterschreiben lassen. Oder aber die Unterlagen vom Jugendamt (bei nichtverheirateten) beilegen.

Vllt. konnte ich Dir ein bisserl helfen :-)
Viel Glück, mein Antrag ist auch noch nicht durch!

Sonnenaufgang

Beitrag von kleineelena 16.03.11 - 11:44 Uhr

#winke
Nee, Mutterschutz hat mit EZ nix zu tun.
Du mußt vom 1.3.11 bis 28.2.12 (oder ist 2012 Schaltjahr? dann der 29.) EZ beantragen.

Im EG Antrag wirst du bei Punkt 6 sogar nach dem Ehe/Lebenspartner/anderes Elternteil gefragt, da wirst du wohl nicht drumrum kommen das mit auszufüllen. Wir mußen außerdem noch die Vaterschaftsanerkennungsurkunde beilegen.

LG
Isabelle & Elena *27.09.10#verliebt

Beitrag von minikruemelchen25 16.03.11 - 11:59 Uhr

Hallo,

erst mal zur Elternzeit: Jede Mama hat das Recht auf insgesamt max. 3 Jahre Elternzeit je Kind. Die kannst du zusammenhängend nehmen oder splitten. Dafür hast du glaube ich (da bin ich nicht 100 Prozent sicher) 6 Jahre Zeit. Ich hatte bei meinem Sohn damals erst 10 Monate Elternzeit, war dann wieder arbeiten und hab später nochmal über ein Jahr genommen. Das musst du nur mit deinem Arbeitgeber klären. Wenns ums Elterngeld geht, dann musst du mind. 12 Monate Elternzeit nehmen. Also vom 1.3.2011 bis 29. 02.2012 (Schaltjahr!) Aber wenn du Mutterschaftsgeld bekommst, kann es auch sein, dass du zwar das Elterngeld ab Geburt angerechnet bekommst, aber die erst ab dem 3. Monat (also auch nur für insgesamt 10 Monate) zahlen. Leider, so war das nämlich bei mir.

Und zum Antrag....mach die Angaben zum Partner, sie sind notwendig.

Ich hoffe ich konnte mich so ausdrücken, dass du weißt was ich meine. Wenn nicht, sag Bescheid, dann versuch ich es nochmal anders ;-)

LG
Kathy mit Linchen 5 Wochen #kratz(hab den Antrag auch noch hier liegen

Beitrag von mick68 16.03.11 - 20:00 Uhr

das würde dann heißen, dass ich am geburtstag meiner kleinen wieder arbeiten muss???

Beitrag von minikruemelchen25 16.03.11 - 22:37 Uhr

Na, wie schon gesagt, die Dauer der Elternzeit beantragst du ja beim Arbeitgeber. Beantrag doch z. Bsp. vom 01.03.2011 bis 30.04.2012...das ist deine Entscheidung, dann bist du zum Geburtstag nicht arbeiten. Der Arbeitgeber muss nur zustimmen, aber er hat ja eh keine ander Wahl ;-)

LG