Frühstück - Abnehmen

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von lbeater01 16.03.11 - 11:41 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage.
Es heißt ja, man soll morgens gut frühstücken. Das hilft beim Abnehmen und gut für den Körper ist es sowieso.

Ich habe morgens keinen Appetit, wenn ich aufstehe.
Ich gehe so um halb 7 aus dem Haus und frühstücke dann um 9:00 Uhr auf der Arbeit ein Brötchen.

So, nun hab ich neulich irgendwo gelesen, dass man besser abnehmen kann, wenn man morgens etwas isst. Für diejenigen die keinen Appetit haben tut es auch ein ungesüßter Smoothie.

Meine Frage: Mein Frühstück auf der Arbeit zählt nicht als das Frühstück welches hier gemeint ist, richtig?

Vielleicht sollte ich dann doch mal probieren, wenigstens morgens einen Joghurt zu essen um meinen Körper etwas anzukurbeln?

Danke schon mal vorab.

LG
Janina

Beitrag von carrie23 16.03.11 - 11:46 Uhr

Also eine Ernährungsberaterin hat mir gesagt dass auch 2 Stunden später das Essen noch als Frühstück zählt da die meisten direkt nach dem aufstehen nix runter bekommen.
Ich selber frühstücke gar nicht, ich kanns nicht mir wird sonst richtig schlecht da mir das schon als Kind aberzogen worden ist.
Abnehmen kann ich trotzdem, seit September sinds 46kg

Beitrag von lbeater01 16.03.11 - 14:47 Uhr

Hallo,

danke für die Antwort.
Na dann kann ich ja so weiter machen.

Stimmt es, dass man eher etwas Süßes essen soll, weil das die Fettverbrennung oder den Stoffwechsel anregt?

LG

Beitrag von carrie23 17.03.11 - 11:12 Uhr

Du da bin ich mir nicht so sicher, das kommt auch darauf an wie gut du deinen insulinspiegel im Gleichgewicht hast.
Ich persönlich habe seit Monaten nichts Süßes mehr gegessen und verbrenne trotzdem Fett.

Beitrag von lbeater01 17.03.11 - 17:19 Uhr

Ach so.
Ich werde es mal testen. Bei mir funktioniert die Abnahme nur seehr langsam.

Danke für die Antwort.

Beitrag von pcp 16.03.11 - 12:03 Uhr

Doch, Deine 1. Mahlzeit auf der Arbeit zählt als Frühstück.

lg

Beitrag von allesbanane 16.03.11 - 12:27 Uhr

Hallo Janina,

kein Mensch kann Dir vorschreiben, wann Du frühstückst. Wenn Du erst um 9 Uhr Hunger hast, dann ist das doch okay.

Wenn man nur dann ißt, wenn man wirklich Hunger hat und aufhört, wenn man satt ist, wird man kein Übergewicht haben. Ich bin gerade dabei (nach langer Zeit des "Über-essens" und Frustessens) zu lernen, genau so zu leben.

Also, ess weiterhin um 9 Uhr Dein Brötchen, und wenn es erst um 10 Uhr ist, dann eben auch das! :-)

Liebe Grüße!

Beitrag von 6woche.1 16.03.11 - 12:38 Uhr

Hmm also wenn ich nur dan essen würde wenn ich richtig Hunger habe, dan würde ich nur 1x am Tag essen. Ich esse 3 Mahlzeiten am Tag und zwischendurch gibt es Obst, Rohkost oder auch mal Süssigkeiten. Ich höre allerdings auf zu essen sobald ich satt bin. Und hab damit auch keine Probleme gehabt. Hab 40Kg abgenommen und halte mein Gewicht ohne Probleme.



Lg Andrea

Beitrag von lbeater01 16.03.11 - 14:48 Uhr

Danke für die Antworten.
Dann kann ich ja so weiter machen.

LG
Janina

Beitrag von ditole 16.03.11 - 16:02 Uhr

solange du nicht erst um 12 uhr frühstückst ist um neun uhr vollkommen in ordnung ich fange morgens um halb sechs an zu arbeiten und da ess ich vorher immer einen apfel weil bis ich pause habe ist meistens neun halb zehn bis dahin bin ich verhungert aber probier es doch mal mit nem smoothie morgens