Frage zu BV

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vicky85 16.03.11 - 11:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich arbeite in einer sehr lebhaften Apotheke, wo ich viel stehen und laufen muss. Und irgendwie haben ich das Gefühl mein Körper macht langsam schlapp. Meinem Kreisluaf geht es nicht gut, Blutdruck ist zu niedrig, ich hab durch den Ischias immer wieder Schmerzen beim Laufen und durch das viele Bücken und Strecken (Schubladen) hab ich auch immer wieder Bauchziehen (Laut meiner Hebi aber keine Wehen).
Ich arbeite wirklich gerne und wollte auch bis zum MuSchu arbeiten gehen bin im Moment aber total verunsichert, ob das wirklich eine gute Idee ist.
Würd am liebsten heute nur heulen, ich war so fit in meiner 1. SS.
Wollte fragen wie das ist mit Krankschreibung und BV und wie schnell die Ärzte das austellen.

LG Vicky + Moritz und Erbse ( die sich schon fleißig meldet)

Beitrag von lucas2009 16.03.11 - 11:52 Uhr

Solange du nicht irgendwelche gesundheitsgefährdenen Dinge tun musst oder Wehen bekommst, denke ich nicht das du ein BV bekommst. Besprich es mit deinen Kollegen und versuch mehr Pausen einzulegen

Beitrag von bohne87 16.03.11 - 11:55 Uhr

hallo,

bin seit der 11. SSW im BV. geht normalerweiße ganz schnell
(bei mir allerdings wegen fehlenden titern - arbeite in ner kinderklinik)

aber wenn du beschwerden hast geht das bestimmt auch ganz schnell.
denk an dich und dein kind, arbeiten kannst du danach immer noch.

alles gute.

anni 21. SSW

Beitrag von tulpe27 16.03.11 - 12:02 Uhr

Hey,

hab mein BV (nur noch 6 Std.) auch bekommen, ohne das ich irgendwelchen gesundheitsgefährdeten Dingen ausgesetzt bin/ war.

Mir war auch alles zu viel. War nur noch kaputt. Kam überhaupt nicht mehr in die Gänge und hatte im 2-Tages-Takt richtig extreme Kopfschmerzen.

Da hat meine Ärztin das von ganz allein angeboten, mich auf 6 Stunden runterzusetzen.

Sprich bei deinem FA einfach an, wie es dir geht und was du für Probleme hast! Der Rest ergibt sich dann bestimmt...

lg

Beitrag von steffisz 16.03.11 - 12:09 Uhr

Wenn du schwanger bist, darfst du beruflich nur 4 Stunden am Tag stehen müssen. Also musst du die restliche Arbeitszeit entweder sitzend eingesetzt werden oder bekommst ein BV für 50%.

Das ist ein Mutterschutzgesetz.

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 12:21 Uhr

Sorry aber das kommt auf den Arzt an!
Mir war ständig komisch,sitze 8h am Tag, muss ein ziemliche Stück zur arbeit fahren, zich treppen am Tag laufen, ständig Bauchweh, bei uns wird gebaut->extrem mit Schlagbohrer, schleifen, Lackieren, Sägen und so weiter lag schon ein paar mal im KH, arbeite teilweise auch alleine 8h über mehrere Tage. Wenn ich das meiner Ärztin sage´... ach andere sind auch schwanger! dann soll ich mich halt krank schreiben lassen.... Mutterschutzgesetzt!? das ich nicht lache... bei mir interessierts auch keinen.... noch 3 Wochen und dann urlaub!!!!! zum Glück!
Ich hoffe du hast einen besseren Arzt!!!!
Wünsch dir alles gute!
LG Julia

Beitrag von tulpe27 16.03.11 - 12:34 Uhr

Wow, da hätte ich ja mal darüber nachgedacht den Arzt zu wecheln.
lg

Beitrag von kleinjulchen87 16.03.11 - 14:48 Uhr

Ja. denke auch darüber nach.... aber ich denke mir dann immer das es nur noch 10 Wochen sind und ich net weiss ob man so kurz vorher noch wechseln kann und mit welcher Begründung wenn ich dann eh von arbeit raus bin.!?
LG Julia