38. SSW - Übelkeit und Müdigkeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mooriee 16.03.11 - 12:26 Uhr

Hallo Mädels,

Seit einigen Tagen ist mir fast permanet übel. Ich kann das irgendwie nicht einschätzen, da das Köpfchen unseres Krümels schon fest im Becken sitzt. Also kann der Kleine doch eigentlich nicht mehr so doll auf den Magen drücken, oder?
Und diese Müdigkeit macht mich echt fertig. Komme nachts kaum noch zur Ruhe und bin nur noch müde. Dabei müsste ich noch soviel erledigen. Vor drei Wochen hatte ich noch die Kraft, dass hier alles blitzblank war, aber ich hab irgendwie überhaupt keine Kraft mehr im Moment.
Zudem hab ich in der letzten Woche drei Kilo zugenommen #schwitz und befürchte, dass ich Wasser einlagere. Nicht, dass sich noch eine Praeklampsie anbahnt. #gruebel

Wie gehts Euch anderen so kurz vor Ende der SS? Bzw. wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht???

Beitrag von ansoto 16.03.11 - 12:30 Uhr

Huhu,

also ich könnte auch den ganzen Tag schlafen. Der sogenannte Nestbautrieb ist bei mir längst vorbei und ich bin froh wenn ich wenigstens die "normalen" Dinge des Haushalts schaffe. Zwinge mich richtig :-p
Genieß die Ruhe und nutze die Zeit - auch um zu schlafen. Bald ist es ENDLICH vorbei :-) und wir sind mit unseren Zwergen Vollzeit beschäftigt.

LG AnSoTo 38. SSW

Beitrag von marleni 16.03.11 - 12:31 Uhr

Hey Du,

ich will Dir keine Angst machen, aber wann hast Du denn wieder FA-Termin? Oder lass doch mal in der Apotheke den Blutdruck messen. Wenn der zu hoch ist, würde ich gleich zum Arzt gehen.

Rasche Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Übelkeit, das sind alles Symptome, die auf eine Gestose hinweisen können. Können, nicht müssen. Aber ich würde das rasch mal abklären lassen, das kann sonst echt gefährlich werden.

Alles Liebe
M.

Beitrag von mooriee 16.03.11 - 12:34 Uhr

Muss zum Glück heut nachmittag eh zum Arzt.
Ich wurde in meiner letzten SS auch wegen Verdacht auf Präklampsie eigeleitet, daher denke ich im Moment so sehr darüber nach.
Mal abwarten, was meine FÄ gleich sagt.

Beitrag von frog79 16.03.11 - 12:33 Uhr

Hi,

also zu Deiner Übelkeit, Dein Körper stellt sich schon langsam auf die Geburt ein und dafür werden ja nochmal spezielle Hormone gebildet, möglicherweise wird Dir davon übel. Und Müdigkeit, naja, wer ist nicht müde???

Ich bin dauermüde schon seit Wochen und staune darüber das es täglich schlimmer wird. Und mit Übelkeit habe ich leider die gesamte SChwangerschaft zu kämpfen, ich muss zwar nicht kübeln, doch leider darunter mein Appetit und ich bin oft unleidlich, einfach weil's mich tierisch nervt.

Und in den letzten Wochen nehmen die kleinen Würmchen nochmal extrem zu. Spürst Du denn dicke Finger und Füße sowie Beine? Ansonsten sprich mit Deinem Doc, wenn Du Befürchtungen hast.

LG, frog79

Beitrag von mooriee 16.03.11 - 12:40 Uhr

Ja, kriege meinen Ehering kaum noch vom Finger. Lasse den jetzt auch mal lieber ab. Beine und Füße gehen noch...

Beitrag von knusperfrosch 16.03.11 - 12:34 Uhr

Hallo,

ja das kenne ich aus meiner 1.Schwangerschaft. Zwischen der 36. + 38. SSW war mir total übel und ich war so völlig antriebslos.
Aber ca 10 Tage vor der Geburt war ich wieder topfit konnte den Haushalt nochmal ordentlich durchwirbeln und den Rest erledigen.
Ich wünsche dir das dein Elan bald zurückkommt und wenn das nicht der Fall ist ,dann ist das doch auch nicht so schlimm.
Wegen der Wassereinlagerung würde ich sonst nochmal den Gyn anrufen.
Bei mir war die Gewichtszunahme auch eher sprunghaft.

Ich wünsche dir noch eine schöne Restkugelzeit