erster zahnarztbesuch .... fragen ..

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maibaby09 16.03.11 - 13:16 Uhr

ach mädels ...


waren heute zum ersten mal mit mausi 22 monate beim za ....

alles prima schon 16 zähne ... nun fragt sie mich ob mariella ein schnuller kind sei das würde man sehehn ...

mariella nimmt den schnuller nur zum einschlafenn spuckt ihn rasch wieder aus und tagsüber nimmt sie ihn NIE!!!
ach was soll ich sagen ich fühle mich schlecht ... ich kann mir nicht vorstellen das sie "schiefe " zähne vom schnulli hat da sie ihn von klein auf kaum nutzte ...


hinzu kommt das die 4 oberen zähne leicht verfärbt seien ... für mich sind sie schnee weiß ...

mariella bekommt nur ungesüßte tees und wasser ... kann sie vom tee gelbe zähne bekommen???

man ich fühle mich als schlechte mutter dabei weiß ich nicht mal was ich falsch gemacht haben soll....

bitte erzählt mir von euch ...


verzweifelte grüße

von steffi

Beitrag von amadeus08 16.03.11 - 13:20 Uhr

unser Kleiner trinkt nur Wasser, hat aber mal, als er krank war, abends ungesüßten Kräutertee bekommen und wusch waren die vorderen Zähne verfärbt. Ich bin mit ihm zum Zahnarzt und der meinte alles normal, ist so, wenn die Zähne nicht ganz glatt sind, dann setzt sich das ab und man bekommt es auch mit Putzen nicht weg, aber kein Problem.
Na ja und mit dem Schnuller, das weiß ich nicht, aber wenn sie ihn so kurz nimmt, dann würde ich mir da nicht zuviele Gedanken machen jetzt, aber da hat ein Zahnarzt sicher mehr Erfahrung als wir hier,

Lg

Beitrag von zwillinge2005 16.03.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

kräftig putzen. Sollten es wirklich Beläge vom Tee sein, dann kann man das mit guter Zahnpflege wegbekommen.

Warum hast Du ein schlechtes Gewissen, wenn Du doch der Ansicht bist alles richtig zu machen? Das verstehe ich nicht. Entweder man macht sich Vorwürfe, weil man eben etwas falsch gemacht hat, oder man hat ein reines Gewissen.

LG, Andrea

Beitrag von maibaby09 16.03.11 - 13:37 Uhr

ich mache mir keine vorwürfe und hab in dem sinne auch kein schlechtes gewissen ... ich dachte halt bloß grade weil sie nur ungesüßten tee bekommt und kaum schnullert und wir gut zähne putzen mache ich alles richtig aber dem ist dann wohl nicht so ..

Beitrag von fbl772 16.03.11 - 13:46 Uhr

Hallo Steffi,

man kann von Tee Verfärbungen bekommen, nicht von Zucker ...

Beim Schnullern und schiefen Zähnen spielt die Genetik auch eine wichtige Rolle. Bei einem Kind macht stundenlanges Schnullern nichts, beim anderen Kind reichen schon die Schnullereinheiten am Abend und wieder andere Kinder bekommen trotz fehlendem Schnuller schiefe Zähne.

Wie sehen denn die Zähne von dir und deinem Mann bzw. in der Familie allgemein aus? Daran kann man die vorhandene Disposition schon erkennen.

VG
B

Beitrag von maibaby09 16.03.11 - 13:50 Uhr

hmmm sowohl mein mann als auch ich hatten eine feste spange ... allerdings fällt einemm ja auch auf das heutzutage fats jedes kind zum kieferorthopäde muss .... sie hat ja keine fehlstellung sonder man sehe halt das sie nuckelt keine ahnung ... am meisten belastet mich das das sie halt ganz leich gelbe zähn hat ... bekommt ab jetzt nur noch wasser in der hoffnung das es weg gehtr ...