Elternzeit beantragen...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sunnyloca 16.03.11 - 13:23 Uhr

Ihr Lieben,

ich müsste demnächst auch mal Elternzeit beantragen. Ich möchte 2 Jahre auf jeden Fall zuhause bleiben und möglicherweise um das 3. Jahr verlängern.

Beantrage ich jetzt 2 Jahre, mit der Option im Anschluss um das 3. Jahr zu verlängern oder beantrage ich drei Jahre, mit der Option nach zwei Jahren zurückzukommen? #kratz

Danke und liebe Grüße
Sunny 24+1

Beitrag von momfor3 16.03.11 - 13:39 Uhr

Hallo.
Von ersterem (also 2 Jahre beantrage und das 3. aufheben) weiß ich, das es für dich unproblematisch wäre und auch keiner Zustimmung des AG´s bedürfte.
Aber 3 Jahre beantragen und sich eine Option offenhalten um nach 2 Jahren die EZ abzubrechen ist rechtlich nicht ganz unproblematisch und ich habe noch nie gehört, daß das überhaupt ginge.

Denn die EZ vorzeitig zu beenden ist nur in Ausnahmefällen möglich und es zieht einen endlosen Rattenschwanz hintersichher - meines Wissens.

Kann mich aber auch täuschen. Jedenfalls habe ich davon noch nix gehört. Kenne nur das erstere.


mf3

Beitrag von sunnyloca 16.03.11 - 13:43 Uhr

Ja, so dachte ich das auch. Ich hab nämlich auch gedacht, dass z.b. meine Vertretung ja auch für die Zeit, die ich beantrage eingestellt wird. Und wenn ich drei Jahre vorab beantrage kann mein Chef der ja dann nach 2 Jahre auch nicht einfach sagen, dass sie doch wieder gehen kann, weil ich mir überlegt habe, wiederzukommen.

Also - dann werde ich das so machen. Zwei Jahre, mit der Option, das dritte anzuhängen. Dankeschön!

Beitrag von momfor3 16.03.11 - 14:22 Uhr

Und vor allem bist du in dieser Zeit (EZ) ja auch konstenlos in der RV und in der KK weiterversichert - beitragsfrei! Das darfst du auch nicht vergessen.



mf3