Stäbe raus am Bett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von karinchen80 16.03.11 - 13:41 Uhr

Hallo!

So, nun ist es bei uns auch passiert. Unser junger Mann ist über seine Gitterstäbe übers Bett geklettert. Und jetzt???? Jetzt habe ich die 3 Stäbe rausgenommen.

Jetzt lege ich ihn abends schlafend ins Bett. Sonst steht er mir immer wieder auf. Nachts im dunklen steht er wohl nicht auf. Aber so bald es morgens hell ist (so 6/6.30 Uhr) steht er auf und steht strahlend vor meinem Bett.
Früher, als er um diese Zeit schon mal etwas wach war, bin ich zu seinem Bett, habe noch mal etwas Musik angemacht, ihm den Schnulli wieder gegeben und gesagt, er solle noch einen Moment schlafen. Das ging auch gut. Aber bei mir im Bett will er doch nicht mehr schlafen. Am Besten ich soll schon mit ihm spielen! Ändert sich das irgendwann?
Wie habt Ihr die Umstellung erlebt?

Lieben Gruß

Beitrag von miamotte 16.03.11 - 13:56 Uhr

Hallo,

wir haben Mia (2,5) vor gut vier Wochen eine Seite am Bett entfernt. Anfangs ist sie Abends immer aufgestanden und hat noch gespielt, das ist jetzt vorbei. Ich habe ihr angedroht das das Gitter wieder ran kommt. Aber morgens ist sie auch so früh. Vorher hat sie von 19:00 bis 8:00/8:30 Uhr geschlafen plus ein bis zwei Stunden Mittagschlaf. Jetzt steht sie um sechs auf und ist putz munter. Habe schon den Mittagschlaf weggelassen aber das bringt nichts außer das sie Abends total quängelig ist.

Ich hoffe auch das sich bald eine Besserung einstellt, vielleicht hätte ich es im Winter schon machen sollen, als es noch dunkler morgens war... Zu spät.

Liebe Grüße
Katharina